Carrefour trackt Einkaufswagen mit Beacons.

von Julian Heck am 01.August 2014 in Topnews

Verfolgunshutterstock_207847993gsjagd im Supermarkt: Die international tätige Supermarkt-Kette Carrefour möchte in seinen stationären Supermärkten Kundenverläufe analysieren. Dafür nutzt der Konzern die Technologie Bluetooth-Low-Energy (BLE). Carrefour testet ab Herbst in drei spanischen Filialen das Tracken von Einkaufswagen und Einkaufskörben mit Beacons. Diese sind an den Wägen und Körben befestigt und sollen von Sensoren an den Decken erkannt werden. Kunden des Einkaufsmarktes bleiben dabei anonym, wie der Hersteller der Technologie Proximus versichert. Proximus wurde im September 2013 gegründet und will stationären Händlern Möglichkeiten bieten, Kunden und ihr Verhalten besser analysieren zu können. Damit sollen Einzelhändlern die Vorzüge des Online-Handels nahe gebracht werden. Denn während online nahezu die gesamte Customer Journey nachverfolgt werden kann, stehen stationären Händlern oft nur wenige Möglichkeiten zur Analyse des Nutzerverhaltens zur Verfügung. Auf die erste Testphase in den drei Carrefour-Märkten mit dem Verfolgen von Einkaufswagen könnte das Tracken mittels einer App folgen, die sich Kunden auf ihr Smartphone laden. Damit wäre die Erhebung noch genauerer, individualisierter Informationen möglich. (Foto: shutterstock.com)
lebensmittelzeitung.net, rfidjournal.com

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: . Die Metro-Gruppe ist online erfolgreich, LinTech stellt Beacon-Entwicklerkit vor, Yoints erhält sechsstellige Finanzierung.>>



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.