Coca-Cola testet Beacons für standortbasierte Werbung.

von Christian Bach am 14.August 2015 in News, Trends & Analysen

Coca Cola Coke Smartphone Tablet

Filmreif: Nicht nur große Handelsketten setzen auf die Beacon-Technologie, sondern auch Hersteller. Inzwischen hat sogar Coca-Cola die Bluetooth-Funksender im Rahmen einer Marketing-Aktion getestet. Der Getränkehersteller hat dazu gemeinsam mit dem norwegischen Startup Unacast zwischen Mai und Juni norwegischen Kino-Gängern standortbasierte Nachrichten mit Coupons zugeschickt. 24 Prozent der angesprochenen Nutzer einer norwegischen Zeitungs-App haben das Angebot angeklickt, die Hälfte davon hat sich die kostenlose Coke vor dem Start des Films abgeholt. Voraussetzung für die Teilnahme an der Aktion war die Zustimmung per Optin, um standortbasierte Nachrichten zu erhalten. Laut Unacast sollen angeblich 30 Prozent aller Norweger die verwendete Zeitungs-App installiert haben. Die Kinobesucher, die den Coupon eingelöst haben, erhielten einige Tage später ein kostenloses Kinoticket per App. 60 Prozent der Empfänger haben auf diese Angebot geklickt. Wiederum die Hälfte davon hat das Angebot tatsächlich eingelöst. Wie viele Begleiter für ihr Ticket und für zusätzliche Produkte gezahlt haben, ist allerdings nicht bekannt. Erst daran lässt sich schließlich langfristig gesehen der finanzielle Erfolg einer solchen Aktion bemessen. Zudem sind eine kostenlose Cola und ein kostenloses Ticket bei Beacon-Aktionen sicher die Ausnahme.

Eine gestern veröffentlichte Studie hat ergeben, dass Beacons in den USA nur den Wenigsten ein Begriff sind. 70 Prozent der US-Kunden haben noch nie von den Bluetooth-Funksendern gehört, so die Studie des Produktinformations-Experten First Insight. Dabei hat allein Macy’s in den vergangenen zwölf Monaten 4.000 US-Filialen mit Beacons ausgestattet. Weiterhin wollen 85 Prozent der US-Händler die Bluetooth-Funksender kommendes Jahr einsetzen. (Bild: Coca Cola via shutterstock.com)
geomarketing.comthedrum.com, play.google.comlocationinsider.de (Hintergrund)



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.