Deutsche Verbraucher sind ungeduldig.

von Andre Schreiber am 21.Juni 2017 in News

Obwohl die Umsätze im Online-Handel nach wie vor steigen, kaufen die deutschen Verbraucher gern im stationären Handel ein. Und das aus durchaus guten Gründen, wie eine aktuelle Studie zeigt.

„The State of Brick & Mortar 2017“ lautet der Titel der Studie, die weltweit mehr als 11.000 Konsumenten befragt hat. Und das Material liefert interessante Einsichten über die deutschen Konsumenten. So bevorzugen 72 Prozent der Verbraucher hierzulande den Einkauf im Laden vor Ort, weil sie dort das Produkt sofort in Händen halten können. Im europäischen Vergleich liegen die Deutschen mit diesem Wunsch einsam an der Spitze. In Frankreich sehen das nur 56 Prozent der Kunden als wichtiges Argument.

Das Einkaufen soll aber möglichst frustfrei verlaufen. Und da sind Schlangen das größte Ärgernis. Fast 60 Prozent der deutschen Konsumenten gaben an, dass dies der Faktor ist, der sie am meisten nervt. Egal, ob sie nun an der Kasse, der Frischetheke oder vor einer Umkleidekabine warten müssen. Sensibler als die anderen Europäer sind die Deutschen noch in einem weiteren Punkt. 44 Prozent der Befragten empfinden es als frustrierend, wenn sie keine Hilfe seitens der Angestellten erhalten. Das tolerieren die Älteren deutlich weniger als jüngere Generationen.

Um den Kunden das Einkaufen so angenehm wie mögliche zu machen, sollten Prozesse gestrafft und Wartezeiten für die Kundschaft vermieden werden. Großen Wert legen die Verbraucher auch auf die Atmosphäre und Wareninszenierung. Laut der Studie geben 59 Prozent der 18-34 Jährigen an, ein Geschäft erneut besuchen zu wollen, wenn es ihnen durch gute Musik, Stimmung oder gekonnte Visualisierung auffiel.

Die Studie kann direkt gegen Registrierung im Web heruntergeladen werden.

– Anzeige –

Omnichannel – ein heiß diskutiertes Thema, doch was sind die Alternativen? In einem Whitepaper von Location Insider und e-matters (kostenloser Download hier) sind Antworten aus Forschung & Fashion, Fachexpertise & Praxis zusammengefasst. Die gedruckte Form liegt vom 22.-23. Juni 2017 auf der K5 am Stand von e-matters aus.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.