Galeria Kaufhof schließt weitere Filiale in Berlin: Mietvertrag mit Gropius Passagen gekündigt.

von Florian Treiß am 26.Juli 2017 in News, Trends & Analysen

Die Berliner Gropius Passagen verlieren ihren Ankermieter Galeria Kaufhof (Foto: PR)

Wieder eine weniger: Galeria Kaufhof wird nach Informationen von Location Insider kurzfristig auch seine Filiale in den Gropius Passagen in Berlin-Neukölln zum 31. August 2017 schließen, nachdem das Unternehmen erst Ende Juni seine Filiale am Berliner Ostbahnhof dicht gemacht hatte. Die Schuld dafür schiebt Galeria Kaufhof den Gropius Passagen zu, die derzeit umgebaut werden: „Galeria Kaufhof sah sich zu diesem Schritt gezwungen, da aufgrund der zeitlichen Verzögerungen und organisatorischen Versäumnisse des Vermieters im Baufortschritt eine verlässliche und wirtschaftliche Planung der Umbaumaßnahmen in der Filiale nicht mehr gewährleistet ist“, so ein Pressesprecher gegenüber Location Insider. Kaufhof-Eigentümer HBC will für das Personal eine sozialverträgliche Lösung finden: „Für alle betroffenen 49 Mitarbeiter strebt das Unternehmen gemeinsam mit den Arbeitnehmervertretern einvernehmliche und individuelle Lösungen an. Sie erhalten das Angebot, in eine benachbarte Filiale zu wechseln und dort ein neues berufliches Zuhause zu bekommen“, so der Pressesprecher weiter.

Eine Sprecherin von Gropius-Passagen-Betreiber Unibail Rodamco sagt gegenüber Location Insider: „Unabhängig von dieser Entwicklung, halten die Eigentümer der Gropius Passagen an der laufenden Modernisierung des Centers fest, in deren Rahmen ein hoher Millionen-Euro-Betrag investiert wird. Durch die Umbauten und Renovierungen sowie der Weiterentwicklung des Mietermix wird die Aufenthalts- und Erlebnisqualität für Kunden weiter steigen.“

Laut Besuchern des Einkaufszentrums wird aktuell schon ein Räumungsverkauf von Galeria Kaufhof vorbereitet wird. Damit sinkt die Anzahl der Filialen von Galeria Kaufhof in Berlin binnen kurzer Zeit von zuletzt 5 Warenhäusern auf dann nur noch 3 Warenhäuser, nämlich der Flaggschiff-Filiale am Alexanderplatz sowie den Filialen im Ring-Center in Lichtenberg und im Linden-Center in Hohenschönhausen.

Filialnetz schrumpft bundesweit

Damit schrumpft das Filialnetz von Galeria Kaufhof, das bislang noch aus 97 Warenhäusern besteht, unter dem neuen Kaufhof-Eigentümer Hudson’s Bay Company (HBC) weiter. Erst Ende Juni hatte das Unternehmen bekanntgegeben, die Filialen in Gera im Herbst 2018 und im Nordwest-Zentrum in Frankfurt am Main im Herbst 2019 zu schließen und die dann endenden Mietverträge nicht zu verlängern. „Als erfolgreiches Warenhausunternehmen ist es unsere Verantwortung allen Mitarbeitern gegenüber, uns von nicht rentablen Häusern zu trennen“, begründete Kaufhof-Manager Armin Devender damals den Entschluss. Bei der Übernahme durch HBC hieß es 2015 hingegen noch: „HBC plant zudem keine Kürzungen bei der Belegschaft oder Schließung von Standorten mit Ausnahme derjenigen, die von Galeria Kaufhof bereits beschlossen und verkündet wurden.“ Auch wenn nun weitere Filialen schließen: an einer Beschäftigungsgarantie bis 2018 hält Kaufhof laut einem Statement gegenüber der dpa vom April 2017 weiter fest.

Zukunft: Kooperation mit Sephora und Rollout von Saks Off 5th

Große Hoffnungen setzt Kaufhof derweil auf die neue Zusammenarbeit mit der Beauty-Kette Sephora, die Ende Juni ihren ersten deutschen Shop-in-Shop in der Galeria Kaufhof am Münchner Marienplatz eröffnet hat und seit wenigen Tagen auch in der Filiale in Bonn präsent ist. Weitere Shop-in-Shops sollen folgen. Noch wichtiger ist Kaufhof-Betreiber HBC jedoch die Etablierung der Premium-Outlet-Kette Saks Off 5th in Deutschland, deren erste Filiale vergangenen Monat in Düsseldorf eröffnete und die mittlerweile auch schon in Frankfurt, Heidelberg, Stuttgart und Wiesbaden vertreten ist. Insgesamt will HBC in den nächsten Jahren 40 Filialen von Saks Off 5th in Deutschland eröffnen, u.a. auf ehemaligen Flächen der Kaufhof-Tochter Sportarena, die 2018 ihre letzte Filiale schließen will. Das folgende Video zeigt die Eröffnung der Filiale in Frankfurt:


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.