H&M führt digitale Kundenkarte ein, Amazon Pantry startet in Deutschland, Microsoft launcht die App „Home Team“.

von Christian Bach am 05.Oktober 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

H&M führt am 8. Oktober eine digitale Kundenkarte ein, berichtet „Textilwirtschaft“. Mitglieder des sogenannten H&M Clubs erhalten Bonuspunkte für Einkäufe im Laden und im Online-Shop, die sie online für spezielle Angebote, Rabatte und Veranstaltungen einlösen können.
hm.com, vogue.detextilwirtschaft.de

Amazon Pantry startet in Deutschland. Prime-Kunden können ab sofort für 4,99 Euro pro Box ungekühlte Produkte für den täglichen Bedarf bestellen. Amazon hat den Dienst bereits im im April 2014 in den USA gestartet und will die Bestellungen hierzulande innerhalb von zwei bis drei Tagen ausliefern.
amazon.depresseportal.dechannelpartner.de

Microsoft hat die App „Home Team“ gelauncht, damit Nutzer lokale Services und Händler finden. Über die Windows-App können User Bewertungen mit eigenen Kontakten teilen. Microsoft setzt damit eher auf persönliche Empfehlungen im Bekanntenkreis als auf Fremdbewertungen.
microsoft.com (App), windows.com via venturebeat.com

Costco steigert Online-Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um 20 Prozent. Die US-Handelskette hat 4,49 Mrd Dollar im Internet umgesetzt haben, im Vorjahr waren es noch 3,73 Mrd Dollar. Der Gesamtumsatz stieg um 3,2 Prozent auf 116,2 Mrd Dollar. Der Gewinn wuchs ebenso leicht auf 2,37 Mrd Dollar.
internetretailer.com, costco.com

Hyperion Labs startet die Loyalty-App Nect für iOS- und Android-Geräte. Das Unternehmen aus Malaysia setzt dafür auf die Beacon-Technologie und Gamification. Nect-Nutzer sammeln in teilnehmenden Geschäften alle fünf Minuten Bonuspunkte über Bluetooth-Sender. Diese Punkte können sie ab einer bestimmten Anzahl für Sonderangebote einlösen.
play.google.comitunes.apple.comnectarize.comdigitalnewsasia.com

– Anzeige –Banner Seminar Maik Klotzneu
Die Zukunft des Handels ist Mobile! Warum, das zeigt Maik Klotz in unserem mobilbranche.de-Seminar „Handel 2.0 – digitale Strategien für den Einzelhandel“ am 5. November 2015 in Berlin. Themen sind u.a. Multi-Channel-Vertrieb, Mobile Payment, Mobile Kundenbindung oder Click & Collect. Maik Klotz zeigt spannende Praxisbeispiele und gibt Tipps zur Umsetzung einer digitalen Strategie. Nur noch heute zum Frühbucherpreis!

– L-NUMBER –

180 Mrd Euro haben Online-Kunden aus zwölf europäischen Ländern – darunter auch Deutschland – 2016 ausgegeben, so die Studie „Ecommerce in Europe“ der dänisch-schwedischen Post PostNord. „Viele Kunden kaufen in anderen Ländern ein als ob sie im stationären Laden zu shoppen würden“, sagt Karin Falkentoft von PostNord.
internetretailing.net

– L-QUOTE –

„Bezahlen ist nicht so wichtig, wie es ihre Branche gerne hätte. Der Kunde will nicht zahlen, sondern kaufen.“

Oliver Prothmann vom Bundesverband Onlinehandel (BVOH) zum Thema Payment.
twitter.com

– L-TRENDS –

Location-based Services: Was nach dem Beacon-Kater kommt, haben Stephan Theiß von Gelbe Seiten Marketing und Jürgen Seitz von der Hochschule der Medien zusammengefasst. Ihrer Meinung zufolge haben Location-based Services weiter eine große Zukunft, auch wenn nach der Beacon-Euphorie gerade Kater-Stimmung herrscht.
etailment.de

Push-Nachrichten können die Verkäufe deutlich steigern, geht aus der „2015 Retail Mobile Messaging Study“ vom Marketing-Spezialisten OtherLevels hervor. Demnach steigert eine ausgeklügelte Retargeting-Strategie die App-Nutzung zum Teil deutlich.
otherlevels.com

Handel im Wandel: 91 Prozent der US-Händler wollen innerhalb von drei Jahren Echtzeit-Produktverfügbarkeiten im stationären Laden anzeigen, so ein Whitepaper von Retail TouchPoints und iQmetrix. Drei Viertel der Befragten wollen stationäre Preise und Angebote in Echtzeit verändern können.
rackcdn.com

Mobile Commerce wird personalisierter, sind sich Manager von Foursquare, Google und Facebook auf der TAP-Konferenz in New York einig. Das „New York Business Journal“ hat einige Stimmen gesammelt. Facebook-Managerin Kelly Graziadei ist sich z.B. unsicher, ob ihr Netzwerk besser per Deeplinking zur Händler-App oder -Webseite verlinkt.
bizjournals.com

– L-QUOTE –

„In Zukunft wird es nicht mehr um Apps gehen, sondern um Backend-Technologien, aus welchen sich das Smartphone nur noch bedienen wird. Smartwatches sind der erste Schritt in diese Richtung.“

Laut Maik Klotz vom Mobile-Loyalty-Spezialisten valuephone steht das App-Ökosystem vor einem Kollaps.
mobilbranche.de

– L-FUN –

Schnäppchen adé: Ein ehemaliger Google-Mitarbeiter hat die Domain Google.com für sage und schreibe 12 Dollar gekauft, berichtet Business Insider. Das Glücksgefühl hielt aber nur eine Minute an. Dann bemerkte der Webriese den Fehler und stornierte die Buchung. Immerhin: Die 12 Dollar gab’s zurück.
businessinsider.com via noz.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.