Metro übernimmt Multichannel-Händler Emmas Enkel.

von Markus Gärtner am 29.April 2016 in News

Emmas Enkel

Generations-Investition: Handelskonzern Metro erweitert seine E-Commerce-Sparte und übernimmt die Mehrheit an dem kleinen Multichannel-Händler Emmas Enkel, berichtet die Lebensmittelzeitung. Metro gehörten bereits 15 Prozent an dem Startup, der Konzern erhöht seine Anteile nun auf 93 Prozent. Emmas Enkel startete 2011 mit einem Laden in Düsseldorf und hat mittlerweile zwei weitere in Essen und Berlin. Weitere sind in Planung. Die Kunden können online oder vor Ort bestellen und dann ihren Einkauf entweder selbst abholen oder zur bevorzugten Zeit liefern lassen. Ab 30 Euro sind die Lieferungen kostenlos. Für Metro dürfte Emmas Enkel ein Testballon sein im Umgang mit Lieferdiensten, um sich gegen die bestehenden Angebote  (Rewe Lieferdienst, Bringmeister, Food.de) und aufkommende Konkurrenz (Kaufland) zu behaupten.
etailment.de, esmmagazine.com



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.