SportScheck wird zum Multichannel-Allrounder, Karstadt nutzt NFC deutschlandweit, Deichmann liefert Schuhe.

von Christian Bach am 22.September 2015 in Kurzmeldungen

– LOCAL HEROES –

SportScheck wird immer mehr zum Multichannel-Allrounder. Die Otto-Tochter nutzt seit Juni Beacons in allen Filialen. Zukünftig sollen neben der Kundenansprache weitere Beacon-Szenarios hinzukommen, z.B. bei der Warenabholung von Online-Bestellungen, sagt Marketingleiter Carsten Schürg. Bereits heute erzielt SportScheck 35 Prozent seiner Umsätze online.
weiterlesen bei locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Karstadt lässt deutschlandweit kontaktlos per NFC zahlen. Kunden können Produkte nun in allen Filialen der Warenhauskette mit NFC-fähigen Kreditkarten und mit einem Smartphone, das mit einem entsprechenden Chip ausgestattet ist, kontaktlos bezahlen. Bei Beträgen unter 25 Euro müssen Kunden weder eine PIN eingeben noch unterschreiben.
weiterlesen bei locationinsider.de

Deichmann liefert nicht-verfügbare Schuhe ab sofort nach Hause. Der Schuhhändler startet dafür den Service „Ship to Home“. Deichmann-Kunden können sich im Laden nicht-verfügbare Produkte kostenlos innerhalb von zwei Werktagen nach Hause liefern lassen. Kunden des Essener Schuhändlers können bereits Schuhe von einer Filiale in die andere bestellen.
presseportal.de

Mister Spex will in den kommenden 18 bis 36 Monaten entweder an die Börse gehen oder einen Käufer finden. „Wir waren noch nicht bei Fielmann, um an ihn zu verkaufen. Ich glaube auch, dass der Zug abgefahren ist“, sagt Firmenchef Dirk Graber im „Welt“-Interview. Fielmann betreibt keinen eigenen Onlineshop.
welt.de, gruenderszene.dereuters.com

Tchibo will bis Ende 2017 bis zu 350 Mitarbeiter vor die Tür setzen, berichtet neuhandeln. Hintergrund ist, dass sich der Kaffeeröster aufgrund der zunehmenden Digitalisierung des Handels neu aufstellen muss. Tchibo will nun interne Strukturen und Prozesse neu organisieren.
neuhandeln.de

H&M will seinen Onlineshop noch dieses Jahr auf die Schweiz ausweiten. Das schwedische Textilhandelsunternehmen verkündet den Online-Start in den Schweizer Filialen über Lautsprecher und auf der eigenen Webseite. Ein genauer Starttermin steht aber noch nicht fest, so CEO Karl-Johan Persson.
20min.ch

iAdvize sammelt 14 Mio Euro ein und will u.a. nach Deutschland expandieren. Das französische Unternehmen hat sich auf Kundenbindung spezialisiert. Mit dem neuen Kapital will iAdvize rund 100 neue Mitarbeiter in Deutschland, Großbritannien, Spanien und in den USA anstellen – bisher arbeiten 120 Leute für das Startup.
iadvize.comtechcrunch.com

French Connection hat im ersten Halbjahr 22,3 Prozent seiner Gesamtumsätze in Höhe von 59 Mio Euro im Internet erwirtschaftet, berichtet Internet Retailing. 47 Prozent der Online-Umsätze des britischen Modelabels stammen demnach von Smartphones und Tablets – im Vorjahreszeitraum lag der Anteil noch bei 41 Prozent.
internetretailing.net

– Anzeige –
Banner Seminar Beacons im EinzelhandelSie sind Einzelhändler und haben Ideen, aber keine App? Sie besitzen eine App, aber keine iBeacon-Infrastruktur? Alexander Oelling vom Beacon-Anbieter Sensorberg zeigt im mobilbranche.de-Seminar “Beacons im Einzelhandel” am 14. Oktober 2015 in Berlin, wie Sie die Beacon-Technologie gewinnbringend nutzen.
Jetzt eines der letzten Tickets sichern!

– M-PEOPLE –

Tim Meyerdierks wird zum 1. Oktober neuer Head of Human Resources bei der Bonial.com Group. Er folgt auf Anne Facklam-Kampe, die das Unternehmen „auf eigenen Wunsch“ verlässt.
presseportal.de

– L-NUMBER –

34 Prozent der weltweiten Händler wollen Beacons zukünftig mit „einiger Wahrscheinlichkeit“ in ihren Filialen nutzen, so eine Studie des kanadischen Software-Spezialisten Lightspeed. 27 Prozent wollen in mobile Kassensysteme investieren, um einen besseren Überblick über Produktverfügbarkeiten zu bekommen.
emarketer.com

– L-QUOTE –

„Auch Städte brauchen einen Chief Transformation Officer.“

Dem Marketing-Analysten Brian Solis zufolge müssen Städte sich ebenso transformieren wie Händler. In San Francisco und Los Angeles gibt es bereits städtische Innovation Officer.
neocom.de

– L-GASTBEITRAG –

Handel der Zukunft: Die Digitalagentur Razorfish hat auf der dmexco den Razorshop präsentiert. Diese digitale Storeumgebung könnte eine digitale Lösung für stationäre Filialen darstellen. Wie genau der Brückenschlag zwischen den Offline- und Online-Welt gelingen soll, beschreibt Sascha Martini, CEO von Razorfish Deutschland im Gastbeitrag.
weiterlesen bei locationinsider.de

– L-TRENDS –

Online-Handel mit Blumen: 23 Prozent der Deutschen kaufen Blumensträuße online, so eine Studie des niederländischen Unternehmens FloraHolland. Im europäischen Vergleich liegen Großbritannien und Frankreich auf den Spitzenplätzen, wo 2014 jeder Dritte mindestens einen Blumenstrauß über das Internet gekauft hat.
taspo.de

Amazon im Fokus: Die eBay-Tochter Afterbuy zeigt in einer Infografik 32 Rankingfaktoren, die bestimmen, ob Kunden Händler-Angebote im Netz finden. Auf Platz 1 steht – Überraschung – der Suchbegriff. Erst auf den Plätzen 6 und 7 folgen z.B. Prime und die Anzahl der Kundenrezensionen.
afterbuy.de via onlinehaendler-news.de

Mobile Commerce: Multichannel Merchant hat „Dos and Don’ts“ für den mobilen Handel aufgestellt. Demnach sollten Händler die Produktsuche im stationären Laden erleichtern, z.B. mithilfe von standortbasierten Funktionen.
multichannelmerchant.com

Mobile Payment: 61 Prozent der Smartphone-Nutzer in den USA haben nicht vor, mit ihrem Smartphone zu zahlen, so eine Studie von Session M mit mehr als 8.000 Teilnehmern hervor. Bei denjenigen, die ihr Smartphone als Bargeld-Ersatz nutzen, sind Handels-Apps am beliebtesten.
emarketer.com

– L-FUN –

Höhere Gewalt: Der Besuch von Papst Franziskus in Philadelphia in dieser Woche ist für Online-Händler kein gutes Omen. Der Paketdienst UPS warnt bereits vor Lieferverzögerungen aufgrund erhöhter Sicherheitsmaßnahmen. So hilft der Papst dem stationären Handel auf seine Weise.
onlinehaendler-news.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.