Suchergebnisse

  • Ein Startup macht Indoor-Navigation ohne Beacons möglich.

    In großen Einkaufszentren den richtigen Weg zu finden, kann für die Kunden eine Herausforderung sein. Sunway betreibt im asiatischen Raum zum Beispiel fünf Einkaufszentren mit über 1000 Geschäften auf mehr als 180.000 Quadratmetern. Kein Wunder, dass das Unternehmen mit Google zusammenarbeitet, um die Navigation in den Centern zu vereinfachen. Ein Startup will nun eine Lösung … » weiterlesen

  • Locandis stellt neue Beacons vor.

    Die Unzufriedenheit mit den bisher am Markt befindlichen Lösungen hat das Unternehmen Locandis aus Göttingen dazu bewogen, eigene Beacons zu entwickeln. Diese sind auch optimal auf das eigene Backend des Dienstleisters abgestimmt. Zu den Kunden von Locandis gehört unter anderem Peek&Cloppenburg. Für seine Kunden hat das Unternehmen Projekte im Bereich Location Based Services umgesetzt. Über … » weiterlesen

  • SonoBeacons – Location Based Services ohne Bluetooth.

    Für den Betrieb von ortsbezogenen Angeboten und die Navigation in Innenräumen gibt es verschiedene Ansätze. Die Mehrheit der Anbieter dürfte auf Bluetooth-Beacons setzen. Noch experimentell ist der Einsatz von Licht. Das in Hamburg gegründete Startup SonoBeacon nutzt eine weitere Variante. Die kleinen Sender verwenden statt Funkwellen den Schall. SonoBeacon setzt auf eine gemeinsam mit dem … » weiterlesen

  • Tchibo mit Weihnachts-Pop-up-Store, Wiliot entwickelt wartungsfreie Beacons, 7-Eleven startet einen Chatbot.

    – AUSGEWÄHLT – Tchibo geht in diesem Jahr neue Wege und eröffnet mitten in der Hamburger City einen Pop-up-Store, der sich ausschließlich dem Thema Weihnachten widmet. Die Kunden finden dort Inspiration und können aus dem Non-Food-Sortiment von Tchibo ihre Geschenke kaufen. Dabei sind auch Blume 2000 und Lovlee. Einmal wöchentlich gibt es einen Aktionstag. presseportal.de Wiliot ist … » weiterlesen

  • Osram steigt bei Beaconsmind ein, Rewe kapituliert vor der Digitalisierung, Conversational Commerce überschätzt.

    – AUSGEWÄHLT – Beaconsmind ist in unserer Berichterstattung bereits häufiger aufgetaucht. Nun beteiligt sich Osram mit einer Minderheitseinlage an dem Unternehmen. Ein konsequenter Schritt, denn beide Unternehmen arbeiten bereits bei der von einer Osram-Tochter entwickelten Lösung “Einstone” intensiv zusammen. Einstone nutzt in der Lichtinstallation integrierte Beacons, Beaconsmind bietet die maßgeschneiderte Software dazu. pressebox.de Rewe: Das gestern auch … » weiterlesen

  • Digitalisierung bei SportScheck, Nordstrom und der Laden ohne Ware, Beacons unterstützen Kassenmanagement.

    – AUSGEWÄHLT – Digitalisierung bei SportScheck: Sie betrifft ja nicht nur Apps, Shops und Online-Marketing. Ebenso wichtig sind bei der Digitalisierung auch die Prozesse im Back-Office, also zum Beispiel Logistik und Einkauf. Dass Fachmagazin zeigt, wie SportScheck das Thema für sich gelöst hat. cio.de Nordstrom sorgt mit seinem neuen Konzept eines Ladens, der gar keine Ware präsentiert, … » weiterlesen

  • CITTI-Park in Kiel setzt auf Beacons.

    Seit Ende Juli steht in den App-Stores von Google und Apple die neue CITTI-Park-App zum Download zur Verfügung. Im Rahmen eines Pilotprojekts setzt das Handelsunternehmen auf Location Based Services. Konzept und Entwicklung der App stammen von der Vater-Unternehmensgruppe aus Schwentinental. Das IT-Haus suchte nach einer Erweiterung seines Produktportfolios und ging in Eigenregie an die Konzeption … » weiterlesen

  • Ein Start-up will Beacons im Handel revolutionieren.

    Beacons, die Sender im Mikroformat, lassen sich im Handel vielseitig einsetzen. Sie helfen bei der Analyse von Laufwegen, ermöglichen die Kundenansprache per App oder auch die Indoor-Navigation. Die Technologie hat aber ein Problem: die Stromversorgung. Ein Start-up aus Deutschland scheint eine Lösung zu haben. Zolitron wurde aus der Ruhr-Universität Bochum ausgegründet und setzt bei seinen … » weiterlesen

  • Omnichannel – so hat es die Popken Group gelöst, Shopping-Center in der Schweiz unter Druck, Beacons steigern Umsätze.

    – AUSGEWÄHLT – Omnichannel: Unabhängig davon, ob Omni- und Multichannel-Strategien für den einzelnen Händler aus betriebswirtschaftlicher Sicht sinnvoll sind, bedeutet deren Umsetzung stets eine enorme Herausforderung für die IT. Eine Skizze des Aufwands bei der Popken Fashion Group (über 600 Filialen in 30 Ländern) zeichnet dieser Artikel. retailtechnology.de Shopping-Center stehen durch den wachsenden Online-Handel unter Druck. Für … » weiterlesen

  • Suzuki nutzt Beacons im Händler-Marketing.

    Logo Suzuki

    Beacons laden zum Spielen ein: Zur Promotion des Modells Ignis hat Suzuki eigens eine App entwickeln lassen. Sie bietet den Nutzern ein Gewinnspiel, und dem Autohaus Ansätze und frische Datensätze für das Marketing. Die Marketing-Aktion ruht auf drei Säulen. Einem speziellen Tablet, der Android-App und Beacons, die direkt am Fahrzeug im Verkaufsraum des Händlers angebracht … » weiterlesen