Balmain experimentiert mit VR-Technologie.

von Andre Schreiber am 17.April 2018 in News

Balmain setzt im Flagship-Store in Mailand auf VR mit Oculus. (Quelle: Balmain)

Langsam nehmen Technologien wie Augmented und Virtual Reality auch in der Modebranche an Fahrt auf. Nachdem Zara aktuell mit AR experimentiert, bietet Balmain einen Ausflug in die virtuelle Realität.

Vor wenigen Tagen hat Modemarke Zara in ausgewählten Läden damit begonnen, den Kunden zur aktuellen Kollektion ein auf AR basierendes Erlebnis zu bieten (Location Insider hat berichtet). Jetzt experimentiert das französische Luxusmodeunternehmen Balmain in seinem Flagship-Store in Mailand mit Virtual Reality.

Mit einem Headset von Oculus kann der Kunde eine virtuelle Reise antreten. Der Kreativdirektor Olivier Rousteing spricht von einer „träumerischen Odyssee“, die der Besucher erleben dürfe. Mit der Aktion will das Unternehmen seinen jugendlichen Spirit unterstreichen.

In eine träumerische Welt sollen die Kunden eintauchen können. (Quelle: Balmain)

Der neue Flagship-Store ist 280 Quadratmeter groß und präsentiert auf zwei Stockwerken die Damenkollektion. Die Fläche wurde in mehrere Separees gegliedert. Dazu gehören eine Bücherei, ein Garten und ein Boudoir. In jedem dieser Bereiche wird ein Teil der Kollektion vorgestellt.

Balmain erzielte 2017 einen Jahresumsatz von rund 150 Mio. Euro.

– Anzeige –

Haben Sie eine innovative und spannende Händler-Hersteller-Kooperation auf den Weg gebracht? Wagen Sie sich gemeinsam mit Ihren Geschäftspartnern auf neues Terrain, wenn es um die Digitalisierung von Prozessen oder die Einführung einheitlicher Standards geht?
Bewerben Sie sich bis zum 11.05.2018!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.