Bitplaces, Car2go, Notebooksbilliger.

von Fritz Ramisch am 05.Februar 2014 in Kurzmeldungen

– L-INTERVIEW –

Bitplaces aus Berlin ist Spezialist für Location Tracking: „Ich vermute, dass es in Zukunft nicht mehr um die Frage geht, ob eine Nachricht standortbezogen versendet wurde, sondern wie gut der Standortbezug jeweils hergestellt wurde“, sagt Mitgründer Dr. Peter Ruppel im exklusiven Interview mit Location Insider. LBS-User werden künftig nicht mehr nur GPS und W-Lan zur Navigation nutzen, sondern auch Bluetooth-Low Energy (BLE) oder auch die Kamera des Smartphones.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Car2go schielt auf Langstreckenfahrer: Der Carsharing-Anbieter von Daimler und Europcar erweitert seine Flotte um zunächst 200 Fahrzeuge der B-Klasse von Mercedes, die mit Ledersitzen, 7G-Tronic Automatikgetriebe, Navigationssystem und Klimaanlage ausgestattet sind. Die Autos sind neutral in schwarz lackiert und sollen Mietwagen-Anbietern Konkurrenz machen. Allerdings können sie – anders als die normalen Car2go-Fahrzeuge – bei Beendigung der Fahrt nicht im gesamten Stadtgebiet abgestellt werden, sondern nur an zentralen Plätzen.
handelsblatt.com, stuttgarter-nachrichten.de

Notebooksbilliger auf Expansionskurs: Der Onlinehändler will nach der Eröffnung von mittlerweile drei Ladengeschäften seinen Fußabdruck im stationären Handel weiter vergrößern. Denn „die Abholung von Online-Bestellungen macht in unseren Stores nur rund ein Drittel des Umsatzes aus. Es ist also ein echtes Zusatzgeschäft, das wir mit den Stores erschließen“, so Geschäftsführer Arnd von Wedemeyer. Umgekehrt färben die Läden positiv auf Online ab: der Online-Umsatz in den entsprechenden Regionen steigt überdurchschnittlich an.
channelpartner.de

Yapital partnert mit Wirecard: Der Paymentanbieter der Otto Group kann durch die Kooperation mit dem Münchner Zahlungsabwickler mit Fokus auf Mobile-Payment-Lösungen auf einen Schlag die Zahl potenzieller Akzeptanzstellen signifikant steigern. Wirecard-Kunden können Yapital ab sofort über die Wirecard Checkout Page und ihre bestehende Payment-Schnittstelle als Zahlungsmittel hinzufügen.
yapital.info

Rocket Internets Lieferdienst-Plattform Foodpanda erneut mit Millionenfinanzierung: Die Kapitalspritze in Höhe von 20 Mio Dollar kommt u.a. von Phenomen-Ventures und soll in die weitere Expansion investiert werden. Bis Ende des 1.Quartals 2014 will das in Asien gestartete Startup insgesamt in über 40 Märkten (u.a. Südosteuropa und Afrika) präsent sein.
techcrunch.com, gruenderszene.de

Shopcloud startet neue Indoor-Location Plattform Inside: Das israelische Startup will durch eine WiFi- oder sensorgesteuerte Technologie nicht nur die Navigation innerhalb geschlossener Gebäude ermöglichen, sondern auch Potenziale für Location-based Advertising erschließen.
venturebeat.com, techcrunch.com 

Radioshack will mit interaktivem Ladenkonzept sein stationäres Geschäft ankurbeln: Die US-Elektronikkette hat im Februar in New York die erste Filiale mit In-Store-Tablets, Touchscreens und neuen Apps ausgestattet. Dadurch sollen Kunden verkaufsbegleitend bei der Produktauswahl und Recherche unterstützt werden. „Das  ist darwinistischer Handel vom Feinsten – Radioshack weiß, dass sie sich weiter entwickeln müssen, um zu überleben“, so ein US-Analyst.
mobilecommercedaily.com

– L-PEOPLE –

Satya Nadella wird neuer CEO von Microsoft und tritt damit die Nachfolge von Steve Ballmer an. Nadella gilt als Nerd, ist langgedienter Microsoft-Manager und verantwortete zuvor u.a. die Cloud-Dienste.
faz.net, spiegel.de

– L-NUMBER –

Auf 20 Mrd Euro soll der Online-Umsatz mit Lebensmitteln in Deutschland bis 2020 steigen, prognostiziert Ernst & Young in seiner Studie „Cross Channel – Revolution im Lebensmittelhandel“. Das bedeutet eine Steigerung des Marktanteils von 0,3 (0,5 Mrd Euro) auf 10 Prozent. Der Anteil jener Kunden, die sich online informieren, aber im stationären Handel kaufen, soll von 6 auf 20 Prozent steigen.
ey.com, etailment.de (Analyse)

– L-QUOTE –

„Man muss die lokalen Angebote bauen, dann kommen die Nutzer.“

Nico Lumma meint in seiner Keynote heute morgen auf der Local Web Conference (LWC) in Nürnberg, dass das Local Web die konsequente Weiterentwicklung des Web 2.0 ist.
twitter.com/LocationInsider

– L-TRENDS –

Local Web Conference gestartet: Gestern fand im Coworking in Nürnberg das Warmup zur LWC statt, bei dem sich junge und bisher eher unbekannte Projekte vorstellten. So bietet Hörpfade.de eine Location-based Plattform für Audioguides von Volkshochschul-Teilnehmern und Kaufnah.net ermöglicht Kunden, Produktanfragen an lokale Händler zu stellen. Heute läuft das Hauptprogramm mit Speakern wie Prof. Dr. Klaus Goldhammer (Goldmedia) und Michael Löhr (Tiramizoo).
twitter.com, lokalblogger.de (Live-Berichte)

Lebensmitteleinzelhandel muss laut Mücke, Sturm & Company sämtliche Kanäle miteinander verknüpfen und für die personalisierte Kundenansprache optimieren. Statt seine Kunden nur im Laden zu empfangen, muss der Händler ihnen an allen Kontaktpunkten begegnen. „Der Kunde nutzt heute alle digitalen Kanäle für eine Kaufentscheidung. Auch der Lebensmitteleinzelhändler muss dort präsent sein – oder andere werden das Wachstum rund um die Digitalisierung für sich beanspruchen“, macht Michael Mücke deutlich.
pressebox.de

Multichannel, Omnnichannel, Crosschannel und (statistisch gesehen) weitere 16,3 andere Buzzwords werden zur Rettung des stationären Handels erklärt. Das ist bestenfalls fremdsprachiges Pfeifen im Walde, findet Olaf Kolbrück von etailment. Er sieht die einzige Chance des stationären Handels darin, dass es der Onlinehandel hier und da noch ein wenig vergeigt – und der Handel die Realität des E-Commerce akzeptiert.
etailment.de

Mobile Wallets entwickeln sich zur Blase: Jochen Siegert listet eine Schwemme von allein 24 digitalen Brieftaschen auf, die den deutschen Markt erobern wollen. Schon zu Zeiten der Dotcom-Blase hätten viele Firmen versucht, Zahlungen mit dem Handy zu ermöglichen – doch damals wie heute war die Annahme, dass der Handel zusätzlich jeweils mehr als 10 neue Verfahren unterstützt, irgendwie weltfremd.
der-bank-blogger.de

iBeacon als Guide: Im niederländischen Themenpark Fluwel’s Tulpenland wird die auf Bluetooth-Low-Energy basierende iBeacon-Lösung eingesetzt, um Besuchern relevante Informationen zur Tulpenausstellung zu liefern. Zusammen mit dem Amsterdamer Startup LabWerk wurde eine entsprechende App entwickelt.
mobilecommercedaily.com

– Anzeige –
Avatar Location InsiderSocial, local, mobile: Folgen Sie „Location Insider“ auch bei Twitter und bei Facebook und erfahren Sie so noch schneller von exklusiven Inhalten auf unserer Website. Gern können Sie auch unseren kostenlosen Newsletter weiterempfehlen: Er kann unter locationinsider.de/newsletter bestellt werden und liefert täglich die wichtigsten Themen und Trends zu Location-based Services und Local Commerce.

– L-QUOTE –

„Jetzt ist die Zeit für ‚Retail Revolutionäre‘, Unternehmen und Unternehmer, die bereit sind neue, vielleicht auch alte Wege zu gehen und die verstanden haben, dass ihre Kunden nicht mit der Excel Tabelle einkaufen, sondern mit Herz, Bauch und Verstand! Einkaufen ist ein täglicher Volksentscheid und die Kunden sind mehr denn je bereit, echte Qualität zu honorieren.“

Für PoS-Experte und Neuromerchandising-Geschäftsführer Bert M. Ohnemüller stehen die langfristigen Chancen für den Handel durch die Digitalisierung außer Frage.
inspirato.de

– L-FUN –

Sail away, dream your dreams: Die „Alexander von Humboldt“, das Segelschiff aus der Beck’s-Werbung, sucht einen neuen Eigentümer, der nicht zwangsläufig Beck’s-Fan sein muss. Das Schiff wird nun bei eBay versteigert, der bisherige Eigentümer nennt 750.000 Euro als Verhandlungsbasis.
n24.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.