Diane von Furstenberg bietet virtuelles Einkaufserlebnis.

von Andre Schreiber am 04.Oktober 2018 in News

Eine 360-Grad-Einkaufstour bietet Diane von Furstenberg.

In Zusammenarbeit mit Salesforce hat das Luxuslabel Diane von Furstenberg eine virtuelle Tour entwickelt, über die Kunden Einblicke in die Firmenzentrale erhalten, aber auch direkt einkaufen können.

Ganz ohne Headset oder weitere technische Komponenten können die Kunden einen 360-Grad-Einblick in die Räume der weltweit bekannten Luxusmarke werfen. Die Produkte, die in den Bildern dargestellt werden, lassen sich dann auch gleich in den Warenkorb legen, zumindest, wenn die Kunden über die notwendigen finanziellen Mittel verfügen.

Im Fokus steht dabei die aktuelle Kollektion für Herbst-Winter. Angetrieben wird das System von der Salesforce Commerce Cloud. Die Käufer erhalten sogar einen Blick hinter die Kulissen auf den persönlichen Arbeitsbereich der berühmten Designerin, zu dem auch eine von Swarovski entworfene Treppe gehört.

Im Store in New York kann diese virtuelle Tour ebenfalls unternommen werden. Dazu stehen iPads zur Verfügung. Gefällt den Kunden ein Produkt, das aber aktuell nicht vor Ort verfügbar ist, bestellen es die Kunden dann zur Lieferung nach Hause.

– Anzeige –

Fachmarktimmobilien-Kongress: Hier treffen sich Projektentwickler, Investoren, Betreiber und Entscheider aus dem fachmarktorientierten Einzelhandel am 5. und 6. Nov 2018 in Düsseldorf. Freuen Sie sich auf ein hochkarätiges Kongressprogramm, die Preisverleihung der  Fachmarkt Stars, ein Nahversorgungs-Special u.v.m. Jetzt informieren und anmelden unter:
www.dfvcg.de/fachmarkt18


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.