DM will App für Kunden bauen, Toom eröffnet Online-Shop, Alberto setzt auf Alexa in Schulungen.

von Andre Schreiber am 07.Mai 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

dm: Die Drogeriekette plant offenbar eine eigene App für die Kunden. Diese soll die wachsende Zahl digitaler Angebote bündeln. Denkbar wäre es beispielsweise, dass die Kunden die Möglichkeit für Self-Scanning-Services im Laden erhalten, was dann in Konsequenz auch eine Bezahllösung umfassen könnte. Einzug in die App soll auch eine Funktion halten, die von Mitarbeitern bereits genutzt wird. Über Augmented Reality rufen diese Angaben zu Inhaltsstoffen zu Produkten direkt am Regal ab.
businessinsider.de

Toom schafft mit dem Start seines Online-Shops die Grundlagen für das Cross-Channel-Geschäft. Gegenüber Amazon will die Kette online nicht ausschließlich durch das Sortiment überzeugen, sondern mit dem Angebot von Lösungen. Ganz nach dem Motto, dass der Kunde keine Bohrmaschine, sondern ein Loch in der Wand will, werden im Shop dann Vorschläge gemacht, welche Produkte für ein Projekt noch benötigt werden.
businessinsider.de, lebensmittelzeitung.net (Abo)

Alberto: Der Hosenspezialist setzt seit einem Jahr in seinem Concept-Store Amazons Alexa als Assistentin für die Kunden ein. Jetzt vergrößert das Unternehmen das Einsatzgebiet der Sprachtechnologie. Bei Schulungen der Mitarbeiter auf Shop-Flächen wird Alexa die Trainings auflockern und soll so für einen schnelleren Lernerfolg sorgen.
alberto-pants.com

– Anzeige –

Treffen Sie die Mobile-Entscheider der großen Retailer & Brands auf der Mobile in Retail Conference 2018 am 16. – 17. Oktober in Berlin. Es erwarten Sie spannende und internationale Vorträge von über 70 Referenten zu allen Themen des Mobile Commerce. Mit dabei sind u. a. Facebook, Google, Mastercard, OTTO, McDonalds. Neu: Sonderpreise für Hersteller und Händler – Jetzt schon Ticket sichern!

Furth: In der Grenzstadt könnte ein digitaler Marktplatz die Chance sein, den Kundenschwund aufzuhalten. Das sieht jedenfalls der Bürgermeister so, der gemeinsam mit Anbieter Atalanda zu einem Infoabend gebeten hatte. Der Bericht darüber zeigt die Schwierigkeiten, die damit verbunden sind. Dabei können digitale Marktplätze tatsächlich Chancen eröffnen, wenn das Thema auch ernsthaft angegangen wird.
mittelbayerische.de

Bildersuche: Damit will Samsung sein Payment-System funktional erweitern. Die Suchanfragen selbst werden vom virtuellen Assistenten Bixby abgewickelt, der in den Modellen Galaxy S9 und S9+ enthalten ist. Der Nutzer muss die Kamera dann nur auf einen Gegenstand halten, um ein ähnliches Produkt zu suchen.
retaildive.com

– Anzeige –

Handelsgastronomie entwickelt sich zum Megatrend im deutschen Handel: Bereits über 9 Mrd. Euro Umsatz wird laut Markterhebung des EHI jährlich mit handelsgastronomischen Angeboten an rund 33.000 Standorten erzielt. Der Kongress hat das Ziel, branchenübergreifend den Know-how-Transfer zum Thema Handelsgastronomie zu fördern und Netzwerk-Plattform für den Austausch zu sein.
Jetzt informieren & anmelden!

– MITGEZÄHLT –

2.000 neue Arbeitsplätze will Amazon bis Ende des Jahres in Deutschland schaffen. Der Schwerpunkt der unbefristeten Jobs wird auf dem Bereich der Forschung und Entwicklung liegen.
t3n.de

– DA WAR NOCH WAS –

“Wir sehen uns zu hundert Prozent als digitales Unternehmen. Aus unserer Sicht widerspricht unsere Filialstrategie diesem jedoch nicht, sondern komplementiert uns sogar. Wer das Babygeschäft für sich erobern möchte, muss auf verschiedenen Kanälen präsent sein.”

Babymarkt CEO Bastian Siebers erklärt im Interview, warum sein Unternehmen verstärkt auf Filialen setzt und erklärt die Firmenphilosophie.
gruenderszene.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.