Otto verkauft Sportscheck an Galeria Kaufhof, Edeka lässt Kunden mit Koala-App scannen, Marktplatzgeschäft von Otto in neuen Händen.

von Stephan Lamprecht am 11.Dezember 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Sportscheck: Otto trennt sich von seinem defizitären Sporthändler und verkauft diesen an Galeria Karstadt Kaufhof. Nach dem erfolgten Verkauf soll die Sportscheck GmbH in das Omnichannel-Angebot der Galeria Karstadt Kaufhof integriert werden. Der Verkauf steht unter dem Vorbehalt der Gremien und der Zustimmung des Bundeskartellamts.
handelsblatt.com

Edeka: In einem Markt in Pinneberg können die Kunden jetzt testweise ihre Waren direkt am Regal selbst mit dem Smartphone scannen und per App bezahlen. Entwickelt wurde die Lösung von einem Startup aus Elmshorn. Der Name der Koala-App leitet sich von „Kauf ohne Aufwand und langes Anstehen“ ab. Ganz so bundesweit einzigartig, wie der NDR in seinem Bericht betont, erscheint uns der Ansatz dann aber doch nicht.
ndr.de

Otto Group: Das Marktplatzgeschäft von Otto kommt in neue Hände. Zum 1. Januar wird Bodo Kipper die Verantwortung für die Aktivitäten übernehmen. Der bisherige Bereichsvorstand Michael Heller verlässt im „besten gegenseitigen Einvernehmen“ das Unternehmen. Kipper war viele Jahre bei Amazon und hat als CEO die Neuausrichtung der Plattform Ricardo.ch verantwortet.
ottogroup.com

Walmart experimentiert in den USA mit der Zustellung von Lebensmitteln via autonomen Lieferfahrzeugen. Zum Einsatz kommen dabei die Fahrzeuge des Herstellers Nuro. Der Test soll in den kommenden Wochen starten.
businessinsider.de

Nachweihnachtsgeschäft: Momentan ist der Handel mit dem Weihnachtsgeschäft beschäftigt. Google weist aber darauf hin, dass es sich lohnt, eigene Werbeaktivitäten gerade auch nach Weihnachten fortzusetzen. Das Suchvolumen zeige, dass die Konsumenten auch nach dem Fest noch in Kauflaune sind. Klar, denn dann werden ja Gutscheine eingetauscht. Tipps zu Kampagnen in der Nachweihnachtszeit hat Google in einem eigenen Beitrag zusammengefasst.
thinkwithgoogle.com

Biometrie: Nach einer Studie von Visa empfinden die Konsumenten in Deutschland biometrische Authentifizierungsverfahren als sicherer und einfacher als klassische Methoden wie Passwörter oder PIN. Bei der Biometrie führt unter dem Sicherheitsaspekt der Fingerabdruck.
mobilbranche.de

– MITGEZÄHLT –

1.800 Quadratmeter soll in Zukunft die optimale Fläche der Filialen von Mediamarkt und Saturn sein. Das verrieten in einem Doppelinterview Media-Saturn-Chef Ferran Reverter und Bernhard Düttmann, Interims-Chef von Ceconomy. Im Schnitt sind die Filialen aktuell doppelt so groß.
handelsblatt.com

– DA WAR NOCH WAS –

“ Solange aber Unklarheit herrscht, werden viele Konsumenten gerne an ihrer Vorliebe für das Bargeld festhalten – ob wahre Liebe oder nur Gewohnheit spielt am Ende keine Rolle, das hohe Cash-Aufkommen für den Handel allerdings schon.“

GLORY-Vertriebdirektor Thomas Rausch fasst seine Eindrücke vom Mobilisten-Talk zusammen. Er hatte eher damit gerechnet, dass er als Vertreter für das Bargeld ins Visier genommen würde. Schließlich lautete das Thema „Cash vs. Cashless“. Er sah aber eher fehlende Klarheit im Lager der Vertreter von E-Payments.
linkedin.com

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.