“Europas Einzelhändler mit einzigartigen Waren versorgen”: Orderchamp-Gründer im Interview.

von Florian Treiß am 06.April 2021 in Interviews, News

“Wir machen den Großhandel besser. Jeden Tag finden wir Marken mit dem gewissen Etwas und nutzen maschinelles Lernen, um sie mit den richtigen Händlern zu verknüpfen”, sagt Joost Brugmans (im Foto). Gemeinsam mit mehreren Partnern hat er 2019 Orderchamp gegründet, ein niederländisches Startup mit der Mission, den Großhandel zu digitalisieren. Anfang März nun ist Orderchamp auch in Deutschland gestartet. Im Interview mit Location Insider spricht Brugmans über die Besonderheiten des B2B Commerce und darüber, für welche Werte sein Unternehmen einsteht.

Location Insider: Herr Brugmans, für was steht Orderchamp genau?

Joost Brugmans: Orderchamp ist eine B2B-Einkaufsplattform, die den Großhandel neu erfindet, indem sie unabhängige Einzelhändler und Marken auf einem digitalen Marktplatz zusammenbringt, um den lokalen Handel weltweit zu stärken.

Die Einzelhandelslandschaft verändert sich rasant. Wir glauben, dass sich unabhängige Geschäfte von der Masse abheben können, indem sie ein einzigartiges Produktsortiment bieten. Verstärkt durch die “Maker-Revolution” gibt es mehr Marken als je zuvor. Allerdings gibt es noch viele Ineffizienzen beim aktuellen Großhandelsmodell. Für Marken ist es schwierig, die richtigen Vertriebskanäle zu finden und für Einzelhändler, an besondere Produkte zu kommen. Wir wollen es Herstellern und Shop-Betreibern aus der ganzen Welt ermöglichen, zusammenzukommen und auf dem Erfolg der anderen aufzubauen.

Wir machen den Großhandel besser. Jeden Tag finden wir Marken mit dem gewissen Etwas und nutzen maschinelles Lernen, um sie mit den richtigen Händlern zu verknüpfen. Wir nehmen die unsichere Variable aus der Gleichung heraus, indem wir die Macht der Daten für alle nutzbar machen. Wir nutzen unsere Plattform, um Interaktionen zwischen zwei Parteien zu schaffen:

  1. Einzelhändler können unkompliziert unverwechselbare und qualitativ hochwertige Produkte in kleineren Mengen entdecken und kaufen und
  2. Marken können schnell mit neuen Käufern in anderen Regionen ins Geschäft kommen.

Mit unserer Vision, einzigartige Produkte anzubieten, wollen wir sowohl Einzelhändlern als auch Marken helfen, ihr Geschäft zu erweitern.

Location Insider: Bei B2B Commerce denke ich erstmal an Amazon Business – aber das ist sicher was völlig anderes als Orderchamp, oder?

Joost Brugmans: Bei beiden Marktplätzen können Unternehmen online Produkte verschiedener Marken erwerben. Amazon Business richtet sich aber mit einer breiten Palette von Produkten und Kategorien an alle möglichen Unternehmen, Orderchamp hingegen konzentriert sich in erster Linie auf Einzelhändler und wir bieten nur Marken an, die unseren Werten entsprechen (z. B. nachhaltig, umweltfreundlich, sozial verträglich). Wir möchten, dass sich unsere Einzelhändler dadurch von der Masse abheben und mit den großen Online-E-Tailern konkurrieren können. Und genau das können sie, indem sie selbst Produkte und Marken verkaufen, die nicht auf Amazon verkauft werden und von Orderchamp vorher sorgfältig kuratiert wurden.

Location Insider: Wie funktioniert das Einkaufen via Orderchamp an sich? Kann ich mir das ähnlich wie in einem stationären Großmarkt vorstellen?

Joost Brugmans: Ich denke schon. Im Grunde digitalisieren wir die physische Erfahrung des Einkaufs von Produkten auf einer Messe. Indem Sie Ihren Einkauf auf einem Online-Großhandelsmarktplatz mit 1.500 Marken und 175.000 Produkten erledigen, können Sie Zeit und Geld sparen, erhalten bessere Großhandelskonditionen (wie z.B. verlängerte Zahlungsziele) und entdecken leichter neue Marken als offline. Außerdem verknüpft unser maschinelles Lernen Sie mit Marken, von denen wir glauben, dass sie sich in Ihrem Geschäft gut verkaufen würden – basierend auf den Einkaufsdaten von 30.000 Einzelhändlern.

Location Insider: Gibt es auch automatisierte Prozesse, um z.B. im eigenen Shop erfolgreich laufenden Produkte via Orderchamp automatisch nachzukaufen?

Joost Brugmans: Ja, die haben wir tatsächlich. Durch die Integration mit POS- und eCom-Systemen können wir die Lagerbestände synchronisieren. Auf diese Weise erhalten Einzelhändler automatische Nachbestellungsvorschläge und basierend auf den Daten anderer Einzelhändler können wir ihnen neue Produkte und Marken empfehlen, die gut zu ihnen passen und sich unserer Meinung nach gut verkaufen würden.

Location Insider: Nun ist Orderchamp vor kurzem in Deutschland gestartet. Wie zufrieden sind Sie mit dem Markteintritt hierzulande?

Joost Brugmans: Die Resonanz ist großartig. Die Deutschen lieben unseren Marktplatz, da er sehr benutzerfreundlich ist und sie bei uns von attraktiven Großhandelskonditionen profitieren. Besonders seit der Pandemie suchen Einzelhändler nach Online-Alternativen, um neue Produkte und Marken für ihre Läden zu entdecken und zu erwerben. Bereits 2.500 deutsche Einzelhändler kaufen seit dem Start auf unserer Plattform ein und es werden immer mehr.

Location Insider: Inwieweit gab und gibt es für Sie Besonderheiten in Deutschland zu beachten gegenüber wie ihrem Heimatmarkt Niederlande?

Joost Brugmans: Um die Händler-Community in Deutschland zu unterstützen und unsere Markteinführung voranzutreiben, bieten wir jedem Händler, der sich neu bei Orderchamp anmeldet, 100 € Einkaufsguthaben und verlängerte Zahlungsfristen von bis zu 60 Tagen. Darüber hinaus ist unser Angebot komplett auf Deutsch verfügbar und wir haben ein deutsches Team, das unsere Community unterstützt.

Location Insider: Was sind Ihre Ziele fürs Deutschlandgeschäft?

Joost Brugmans: Kurzfristig wollen wir deutsche Einzelhändler am Ende der Pandemie mit den besten verfügbaren Großhandelskonditionen unterstützen – wie kostenlosem Versand, 100 € Einkaufsguthaben und verlängerten Zahlungszielen bis zu 60 Tagen. Langfristig soll Deutschland unser größter europäischer Markt in Bezug auf Einzelhändler und Marken werden.

Location Insider: Wo soll Orderchamp in zehn Jahren stehen?

Joost Brugmans: Unser Ziel ist es, Europas Nummer eins unter den Großhandelsmarktplätzen zu werden. Hoffentlich sind wir das nicht erst in zehn Jahren! Unsere Mission ist es, Einzelhändler in Europa mit einzigartigen Waren zu versorgen, um ihre lokalen Communities zu unterstützen und ihnen zu ermöglichen, mit größeren E-Tailern zu konkurrieren. Durch die Maker-Revolution aufstrebender Marken, die Werte vertreten, die Verbraucher heutzutage fordern (nachhaltig, umweltfreundlich, handgefertigt, sozialverträglich) kombiniert mit sehr guten Großhandelskonditionen und leistungsstarkem maschinellen Lernen, schaffen wir einen grenzüberschreitenden europäischen Marktplatz, den Einzelhändler für die kommenden Jahre nutzen können, um relevant und attraktiv zu bleiben.

Location Insider: Vielen Dank für die spannenden Antworten!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.