Greg Sterling, Karstadt, Obi.

von Christian Bach am 15.September 2014 in Kurzmeldungen

– L-INTERVIEW –

Greg Sterling glaubt, dass Beacon- und Indoor-Location-Technologie entscheidend für die Zukunft des Handels sein werden. „Ich denke, dass dies tiefgreifende Entwicklungen sind, die Jahre in Anspruch nehmen werden, um zu reifen“, so der Vice President der Local Search Association. Sterling gilt als Vordenker dafür, wie die digitale und physische Welt zukünftig verknüpft werden könnten.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Karstadt will Online-Shop starten: Die Warenhauskette will die Warenhäuser Oberpollinger, Alsterhaus und das KaDeWe in „The KaDeWe Group“ zusammenfassen und offenbar eine dreistellige Millionensumme investieren – u.a. um einen Web-Shop für die abgespaltene Gruppe zu starten. Gleichzeitig werden wohl 2.000 der 16.000 Mitarbeiter entlassen, berichtet die „WAZ“.
textilwirtschaft.de (Webshop), derwesten.de (Entlassungen)

Obi startet Werbekampagne für Click&Collect-Service: Der Baumarkt bewirbt „Reservieren und abholen“ nun groß im Fernsehen. Der Spot von der Agentur Jung von Matt lief unter anderem vergangenen Freitag publikumswirksam kurz vor der Tagesschau um 20 Uhr.
youtube.com (Video 0:25 Min), obi.de

Inventorum stellt seine Einzelhandelslösung vor: Das Berliner Startup will lokalen Händlern dabei helfen, die Lücke gegenüber den großen Online-Händlern zu schließen. Inventorum bietet dafür ein Warenwirtschaftssystem mit Echtzeit-Analyse-Tools, ein eigenes Webshop- und Loyalty-System sowie die Anbindung an Internet-Marktplätze wie eBay.
presseportal.delocationinsider.de (Hintergrund Inventorums Kooperationen)

Walmart und Best Buy werden Apple Pay nicht integrieren: Die zwei US-Handelsketten wollen nicht auf Apples Mobile-Payment-Lösung aufspringen, wie z.B. Disney, McDonalds und Macy’s. Walmart will stattdessen eine eigene Bezahllösung starten, berichtet die „Washington Post“ unter der Überschrift „Clash of the Titans“.
washingtonpost.com

Glympse launcht neue eigenständige Android-App: „Glympse Keyboard“ lässt den Nutzer-Standort in externen Apps mit anderen Usern teilen. Das US-Startup hat dafür einen „Quick Send“-Modus eingebaut. Bisher war es mit Glympse nur in der Original-App möglich, den eigenen Standort für einen bestimmten Zeitraum mit ausgewählten Freunden zu teilen.
engadget.comthenextweb.com

Foot Locker testet taggleiche Lieferung: Die US-Handelskette führt die Same-Day-Delivery (SDD)-Tests in fünf Orten in Kalifornien durch. Dafür kooperiert Foot Locker mit dem auf Crowdsourcing basierenden SDD-Dienst Deliv. Bei Erfolg des Services, soll dieser auf alle der 1.300 Filialen in den USA und Kanada ausgeweitet werden.
fastcompany.com

CStorePro soll das Google Analytics für stationäre Läden werden: Das US-Unternehmen greift für den Web- und Mobile-Service auf eine Cloud-basierte Analyse-Lösung zurück. Die Online-Software nutzt Informationen des Kassensystems, um eigene Berichte zu Preisen uvm. zu erstellen.
techcrunch.com

– L-NUMBER –

In 6 Jahren werden sich die Umsätze im Online-Handel mindestens verdoppeln, sagt Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Centers der Hochschule Niederrhein, voraus.
nordbayern.de

– L-QUOTE –

„Der größte Wandel dieses Jahr wird darin bestehen, sich eine Omni-Plattform-Strategie zu überlegen.“

Aki Iida, Head of Mobile beim Mode-Onlineshop Zappos, glaubt, dass Omnichannel-Strategien die größte Herausforderung für Händler 2014 werden.
mobilemarketer.com

– L-TRENDS –

Omnichannel-Handel wird von der Digitalisierung im stationären Handel beflügelt,  so eine These des Whitepapers „Omnichannel Commerce – 5 Thesen für eine vernetzte Handelsstrategie“ von der Fullservice-Agentur Denkwerk. Online-Pure-Player und Offline-Unternehmen können demnach voneinander lernen.
press.denkwerk.com

Stationärer Handel hat nichts mehr zu lachen. So zumindest fasst Thomas Lang, Geschäftsführer der Unternehmensberatung Carpathia Consulting, die 64. Internationale Handelstagung in Zürich zusammen. Um Nicht-Teilnehmern rückblickend einen Überblick über das Event zu verschaffen, hat er einige Tweets und ein Video zusammengetragen.
carpathia.ch

Supermärkte sollten sich Sorgen machen: Denn es geht mit ihnen zu Ende, ist „The Guardian“-Autorin Rachel Cooke überzeugt. Denn immer mehr Kunden kaufen online oder bei lokalen Läden. Das Problem: Die Supermärkte wissen noch nichts von ihrer düsteren Zukunft, so Cooke.
theguardian.com

Beacon-Technik wird bei Apple tiefer in die eigene Payment-Lösung integriert, glaubt Robert McCarthy, Tech Advisor beim US-Mobile-Startup Mobiquity. Dafür wird der iPhone-Bauer aber ein bis drei Jahre benötigen. Beacons sollen dann mit dem neuen interaktiven Benachrichtigungen in iOS 8 zusammenarbeiten, so McCarthy.
techcrunch.com

Apple Pay wird aufgrund von Kooperationen vor allem auf lokaler Ebene Erfolg haben, schreibt Street-Fight-Redakteur Steven Jacobs. Das US-Unternehmen arbeitet im Rahmen des neuen Mobile-Payment-Systems u.a. mit dem Limousinen-Service Uber und dem Lieferdienst Grubhub zusammen.
streetfightmag.com

– L-FUN –

Vertikaler Showroom: Ikea legt sich öffentlichkeitswirksam ins Zeug. Erst der Apple-Satire-Werbespot für den eigenen Katalog, nun gehen die Franzosen die Wände hoch. Das schwedische Unternehmen hat in Clermont-Ferrand – im Zentrum Frankreichs – eine Kletterwand mit eigenen Möbeln aufgebaut. Dort können Kunden klettern und kopfüber abhängen.
designtaxi.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.