Hugendubel trägt Social-Media-Kampagne in die Läden, Instagram will Shopping-App bauen, JD.com nutzt Hotelzimmer als Showrooms.

von Andre Schreiber am 05.September 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Hugendubel: Zum Firmenjubiläum hatte der Buchhändler unter dem Hashtag #einlesenlang von Anfang Mai bis Anfang August die 125 außergewöhnlichsten Lesebilder auf Instagram gesucht. Diese Social-Media-Kampagne wird nun in die Filialen getragen. Auf Thementischen werden die persönlichen Empfehlungen der Nutzer präsentiert.
buchreport.de

Instagram bietet ja inzwischen Händlern und Markenherstellern die Möglichkeit, direkt aus der App heraus einzukaufen. Offenbar will das Bildernetzwerk diesen Ansatz nun noch ernsthafter verfolgen. Dazu wird eine eigene Shopping-App entwickelt. Demnach können die Kunden darin durch Bildersammlungen der angebotenen Produkte blättern, um sie dann auf diesem Weg zu erwerben.
theverge.com

Hotel-Shopping: Der Alibaba-Rivale JD.com arbeitet mit verschiedenen Hotelketten in China zusammen, um deren Zimmer als Showroom für Produkte zu nutzen. Wer etwa in Hotels der Sheraton-Kette übernachtet, findet in seinem Zimmer den smarten Lautsprecher von JD oder auch Sonicare-Zahnbürsten von Philips vor. Die Produkte können dann gleich erworben bzw. bestellt werden.
tamebay.com

Amazon: In den vergangenen Monaten wurde viel darüber spekuliert, ob und wie das Unternehmen stärker in das Geschäftsfeld Werbung einsteigen könnte. Nach Medienberichten wird noch vor Alexa oder Twitch ein anderer Werbeträger genutzt: die Pakete an die Kunden nämlich. Durch Aufkleber sollen die Werbebotschaften die Besteller näher gebracht werden. Ein intelligenter Ansatz, denn schließlich weiß Amazon genau, was der Kunde kauft und wofür er sich interessiert.
engadget.com

Inklusion: Die regionale US-Supermarkt-Kette Wegmans arbeitet mit dem Startup Aira zusammen und bietet blinden oder visuell stark eingeschränkten Kunden die Möglichkeit, in allen ihren 97 Filialen einzukaufen. Möglich wird dies durch die von Aira erstellte App. Mittels Kamera, GPS und anderen Informationen können die Agents von Aira den Kunden durch den Laden führen.
chainstoreage.com

– Anzeige –

28. Mobilisten-Talk „Mobile Banking & Payment“ am 6. September 2018 im Telefónica BASECAMP in Berlin: Seien Sie dabei, wenn Fidor-Bank-CEO Matthias Kröner (im Foto), Bundesbankdirektorin Heike Winter, DSGV-Direktor Sebastian Garbe und Telefónica-Innovationsexperte Marc Mumm über die mobile Zukunft des Zahlungsverkehrs diskutieren.
Jetzt kostenlos anmelden!

– MITGEZÄHLT –

50.000 Skills gibt es inzwischen für Amazons Alexa. Der digitale Sprachassistent von Amazon vermag inzwischen 20.000 Geräte zu steuern. Der Erfolg der Plattform erinnert an den ersten „Goldrausch“ der Apps für das Smartphone.
mobilbranche.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Wer jetzt nicht auf den Digital-Zug aufspringt, investiert in ein endliches Geschäft.“

Thomas Lang aus der Schweiz ist sicherlich einer der profiliertesten Digitalberater. Sein Unternehmen Carpathia ist auch hierzulande bekannt. Im Gespräch mit Vera Vaubel blickt er anlässlich seines 50. Geburtstags in diesem Jahr zurück.
vaubel.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@b37fz7.myraidbox.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.