Hunkemöller mit viel digitaler Technik und großen Plänen.

von Andre Schreiber am 26.September 2017 in News

In Zeiten wo in erster Linie über das Ladensterben berichtet wird, sind Expansionspläne eines Händlers eine gute Nachricht. Der niederländische Unterwäschehändler Hunkemöller will in den Deutschland kräftig expandieren.

Derzeit unterhält das Unternehmen hierzulande 320 Geschäfte. Bis Ende dieses Jahres sollen weitere 60 eröffnen. Bis Ende 2019 sollen es dann insgesamt 500 Filialen sein. Für dieses Vorhaben sucht das Unternehmen derzeit nach geeigneten Standorten zwischen 130 und 400 Quadratmetern, vorzugsweise in Groß- und Mittelstädten sowie Shopping-Centern.

Fester Bestandteil in diesen Läden wird auch modernste Technik sein. Denn „Shero“, die typische Kundin, ist jung, sportlich und bewegt sich viel im Internet und den sozialen Netzwerken. Deswegen kommen auch integrierte Selfie-Spiegel und eine Social-Media-Wall im Geschäft zum Einsatz, aber beispielsweise auch Body Scanner, die den Fortschritt der eigenen Fitness dokumentieren.

– Anzeige –

Mobile in Retail Conference 2017 – Der internationale Branchentreff.
Auf der Mobile in Retail Conference am 18. und 19. Oktober 2017 erreichen Sie über 500 Mobile-Entscheider der großen Retailer und Brands in Berlin. Dieses Jahr erwarten Sie spannende und internationale Vorträge zu Trends, Insights und Strategien des Mobile Commerce von u. a. diesen Unternehmen: Visa, Facebook, Google, Adidas, Sportcheck, Deichmann, Deutsche Bank, Unilever, REWE und L’Oréal. Jetzt Ticket sichern!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.