Infografik: So digital bezahlt Deutschland.

von Florian Treiß am 25.August 2021 in Infografik, News, Payment, Trends & Analysen

Die Bargeldnutzung ist rückläufig, während digitales Bezahlen auf dem Vormarsch ist: Das ist das Kernergebnis des diesjährigen Mobile Payment Monitors von Visa. Die repräsentative Umfrage wurde nach 2019 und 2020 nun zum dritten Mal durchgeführt. Gaben 2019 noch 71 Prozent der Verbraucher:innen an, häufig mit Bargeld zu bezahlen, sank der Anteil im Jahr 2020 auf 60 Prozent. In diesem Jahr sind es mit 50 Prozent nur noch die Hälfte der Befragten. Im Gegensatz dazu nimmt die Nutzung mobiler Bezahlmöglichkeiten weiter zu. Der Anteil derer, die bereits mobil bezahlt haben, erhöht sich auf 16 Prozent – verglichen mit 12 Prozent im Vorjahr und 6 Prozent im Jahr 2019.

Nicht nur der Anteil der Mobilzahler:innen steigt, auch die Nutzungsintensität nimmt zu: Fast die Hälfte (46 %) derer, die im stationären Handel mit dem Smartphone bezahlen, nutzen diese Bezahlmethode mehrmals pro Woche. Im Vorjahr waren es noch 35 Prozent. Jedoch gibt es zwischen Altersgruppen und Geschlechtern teils große Unterschiede: Bezahlt bei den 18- bis 45-Jährigen bereits jede:r Vierte mobil, sind es bei den über 60-Jährigen gerade einmal 6 Prozent. Und während bereits 22 Prozent der Männer mobil bezahlen, nutzen bisher erst 9 Prozent der Frauen diese Bezahlmethode – wobei sich ihr Anteil innerhalb von zwei Jahren verdreifacht hat.

Im Zuge der Corona-Krise hat das kontaktlose Bezahlen in den letzten zwei Jahren einen bedeutenden Wandel erlebt: Zahlte im Jahr 2019 nur die Hälfte der Verbraucher:innen (55 %) kontaktlos, sind es mittlerweile rund neun von zehn (87 %).

Mehr dazu in dieser Pressemitteilung sowie in der folgenden Infografik (zum Vergrößern bitte anklicken):


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.