Insellösungen bremsen mobiles Bezahlen, die Probleme von Paydirekt, Budni eröffnet heute zweiten Berliner Standort.

von Andre Schreiber am 06.Dezember 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Mobiles Bezahlen kommt in Deutschland nicht so richtig voran. Die Kollegen von der Wirtschaftswoche suchen nach den Ursachen dafür. Ein Hindernis könnte die Unübersichtlichkeit des Angebots sein. Schließlich gäbe es immer mehr Insellösungen, wie das seit gestern in Hamburg gestartete Saturn Smartpay.
wiwo.de

Paydirekt: Über das Bezahlverfahren der Banken und Sparkassen lässt sich trefflich streiten. Es kam spät und befindet sich zahlenmäßig tief in der Nische. Paydirekt habe aber bereits viele der Kritikpunkte behoben, meint Kollegin Marion Schalk. Sie hält das System nicht für tot, sieht dessen Probleme aber an einer ganze anderen Stelle, nämlich in der Vermarktung. Es rühren einfach zu viele Institute im Marketing-Topf herum.
etailment.de

Budni: Nun geht es Schlag auf Schlag mit der Expansion, denn wenige Wochen nach der Eröffnung der ersten Filiale in Berlin, und damit dem ersten Standort überhaupt außerhalb Hamburgs, schließt die Drogeriekette nun bereits die Türen zum zweiten Berliner Laden auf. Fußläufig zur ersten Berliner Filiale befindet sich der neue Budni in der Schönhauser Allee 12. Auf 430 Quadratmetern bilden zahlreiche Naturkosmetik-Marken einen Schwerpunkt.
budni.de

Schuhe24 bringt seine angeschlossenen rund 1.000 Händler in die Schweiz. Deren Sortimente sind ab Mitte Dezember auch auf der Plattform von Digitec Galaxus vertreten. Mit 900 Millionen Franken Umsatz gilt Galaxus als größter Onlinehändler des Alpenlandes. Galaxus übernimmt die gesamte logistische Abwicklung ab der Grenze inkl. Verzollung für Schweizer Kunden.
fashionnetwork.com

xPress ist der Name für ein Kleinflächenkonzept, das von Edeka Südbayern umgesetzt wird. Peer Schader war mal wieder im Supermarkt und hat sich das angesehen. Das Fazit seiner reich bebilderten Reportage lautet, dass Edeka ganz schön ins Schwimmen komme, wenn es um die Entwicklung eines solchen Konzepts gehe. Besonders wenn es standortübergreifend eingesetzt werden soll.
supermarktblog.com

– MITGEZÄHLT –

8: So viele Filialen hat Aldi an einem Tag in Großbritannien eröffnet. Damit erhöht sich die Zahl der Ladenöffnungen zwischen November und Dezember auf der britischen Insel auf 24. Das Unternehmen rüstet sich so auch für das anstehende Weihnachtsgeschäft. In diesem Jahr wurden bereits 70 Filialen in Großbritannien eröffnet.
retailgazette.co.uk

– DA WAR NOCH WAS –

„Rabatte sind für viele ein gewisses Erfolgserlebnis. Es macht sie glücklich. Sie freuen sich, wenn sie ein Schnäppchen gemacht haben.“

Der Wolfsburger Handelspsychologe Joachim Hurth in einem Beitrag, der sich mit den Rabattschlachten zwischen den Drogeriemärkten beschäftigt. Hier macht Müller einen neuen Vorstoß und akzeptiert nicht nur Gutscheine seiner Konkurrenten, sondern erhöht deren Nominalwert noch einmal um 5 Prozent.
augsburger-allgemeine.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.