Licht und Sound im Handel, Reisebericht in die Welt von Amazon, Digitalisierung bei kleinen Händlern.

von Andre Schreiber am 23.August 2017 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Licht und Sound im Handel, sind das Thema einer Studie aus Großbritannien. Der Einsatz von Licht direkt im Laden hat demnach den höchsten Einfluss auf die Verweildauer der Kunden. Auch Sounds funktionieren gut zur Anziehung, sind aber nicht in allen Umfeldern gut einzusetzen. Die Ergebnisse stellt das Fachblog in einem Beitrag vor.
zukunftdeseinkaufens.de

Reisebericht in die stationäre Welt von Amazon: Eigentlich macht Nils Seebach Urlaub, aber wenn man sich intensiv mit dem Thema Handel auseinandersetzt, wird das dann schnell mit einer Reportage kombiniert. So beschreibt er seine persönlichen Einkaufserlebnisse in einem Laden von Amazon.
digitalkaufmann.de

Digitalisierung für kleinere Unternehmen: Während die Branchenriesen sich digitale Expertise durch Personal einkaufen und Stellen wie den „Chief Digital Officer“ schaffen, stehen kleinere Händler oft noch etwas ratlos dem Thema gegenüber. Das will eine Agentur ändern und präsentiert online einen Ratgeber und bietet kostenlose Whitepaper zum Thema.
handel-mittelstand.digital

Smart Home: Wenn die Kunden sich Produkte für ihre neues Smart Home kaufen wollen, tun sie dies im stationären Handel. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage von Bitkom. Über die Hälfte der Kunden besucht dazu entweder einen Elektronikhändler vor Ort oder geht in den Laden eines Telekommunikationsanbieters wie der Telekom.
bitkom.org

Allianz: Einer der größten Vorteile des smarten Echo-Lautsprechers von Amazon ist sicherlich der Zugriff auf das eigene Ökosystem. Technisch der neue Google Home dem Echo durchaus ebenbürtig, aber gerade an der Verknüpfung mit Einkaufsmöglichkeiten gibt sich das Gerät noch Blößen. Die sollen in den USA nun beseitigt werden. Dazu kooperieren Handelsriese Walmart und Google miteinander, um den Einkauf per Sprache zu ermöglichen.
nytimes.com

– MITGEZÄHLT –

86 Prozent der in einer repräsentativen Studie von Bitkom befragten Konsumenten sind der Meinung, dass die Preise in Online-Shops günstiger als im stationären Handel sind. 85 Prozent bevorzugen den Online-Kauf, weil hier die Auswahl größer sei.
bitkom.org

– DA WAR NOCH WAS –

„Mit diesem ungeschickten Vorgehen beschädigt Paydirekt sein einziges Alleinstellungsmerkmal schwer: den Datenschutz.“

Jochen G. Fuchs, Ressortleiter für E-Commerce bei t3n, setzt sich in einem Kommentar mit dem neuen Versuch der Sparkassen auseinander, dem Zahlungssystem Paydirekt neue Nutzer zu bescheren. Durch eine Änderung der AGB im Online-Banking werden diese nämlich automatisch zu Mitgliedern. Die Sparkassen nennt es „Komfortregistrierung“, andere sehen das als Zwang.
t3n.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2017.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.