Nach dem Lockdown: Diese sieben Maßnahmen locken Kunden in Ihren Laden!

von Partnerunternehmen am 31.Mai 2021 in Partnerbeitrag, Trends & Analysen

Solche Lockdown-Hinweise müssen wir hoffentlich bald nirgends mehr lesen (Foto von Anastasiia Chepinska auf Unsplash)

Noch ist die Pandemie nicht überstanden, aber durch das erfreuliche Sinken der Inzidenzen ist es wieder leichter für Kundinnen und Kunden, auch stationär einzukaufen. Wir haben zusammengestellt, was Sie als Händler (und Marke) jetzt tun sollten, um am meisten davon profitieren zu können.

  1. Machen Sie sich sichtbar!

Kundinnen und Kunden haben Sie sicher (oder hoffentlich) nicht vergessen, aber seit mehr als einem Jahr greifen sie nun schon auf digitale Alternativen zurück. Sollen sie daher nun wieder zu Ihnen kommen, müssen Sie sich ins Gedächtnis rufen. Das kann man „offline“ tun – mit Briefen und der entsprechenden Schaufenstergestaltung –, aber man sollte auch digitale Kanäle dazu nutzen. Interessant sind hier vor allem Google Maps, Facebook und Instagram – und zwar neben den eigenen Kanälen auch per Werbe-Anzeige. Zudem ist Wieder-Leichter-Einkaufen sicher auch ein guter Grund für einen Sonder-Newsletter.

  1. Werben Sie mit lokalem Bezug!

Kundinnen und Kunden sind nach Monaten des Chaos gewohnt, dass Regelungen nie bundesweit gelten und sich schnell ändern. Daher sollten Sie für die Öffnung mit lokalem Bezug werben. Das Startup LocalUp bietet die Möglichkeit, Werbung auf Facebook, Google und Instagram lokal auszusteuern, und lokale Inhalte – beispielsweise das Bild des nächsten Stores – zu zeigen. Und zwar ohne, dass jemand aus Ihrem Team dafür händisch hunderte oder gar tausende Anzeigen aussteuern muss.

  1. Erwähnen Sie explizit die Corona-Regeln!

Ebenso erforderlich nach Monaten des Hin und Her ist es, Kundinnen und Kunden klar zu sagen, was sie nun tun dürfen. Schaffen Sie daher direkt in den Werbemitteln Klarheit: „Jetzt bei uns einkaufen ohne Test und Voranmeldung“. Schließlich ist es diese Neuigkeit, die ihre Kampagne relevant macht. Übrigens: Über LocalUp lassen sich selbst unterschiedliche lokale Regelungen automatisiert in die Anzeigenerstellung integrieren.

  1. Machen Sie Welcome-Back-Angebote!

Kundinnen und Kunden freuen sich wie Bolle darauf, wieder einzukaufen. Diese Freude sollten Sie zum Gemeinschaftserlebnis machen, denn geteilte Freude ist bekanntlich doppelte Freude: Machen Sie „Welcome-Back-Angebote“ (hilft auch dabei, das Lager leerzuräumen) oder begrüßen Sie Kunden mit einem Goodie und sprechen Sie über Ihre Begeisterung, nun wieder am Start zu sein. Das Ende des Lockdowns wird vielen Menschen noch Jahre in Erinnerung bleiben und sie werden lange davon erzählen – der Besuch bei Ihnen kann Teil dieser Geschichte sein.

  1. Bleiben Sie verantwortungsvoll!

Für Kundinnen und Kunden werden die ersten Wieder-Besuche im stationären Einzelhandel ungewohnt sein. Sie werden weiterhin Nähe als unangenehm empfinden und auf Hygiene achten. Und: Wo sie sich unsicher fühlen, werden sie sich nicht wieder blicken lassen. Zeigen Sie daher, dass Sie die Sorgen der Kundinnen und Kunden weiterhin ernst nehmen. Bieten Sie freiwillige Hygiene-Maßnahmen an; achten Sie auf Abstände.

  1. Bleiben Sie digital!

Zu Beginn der Pandemie haben viele Kundinnen und Kunden aus Loyalität die Digitalangebote ihrer Stammhändler genutzt – auch wenn diese nicht wettbewerbsfähig waren. Mittlerweile sind die Angebote ausgereifter und so manche oder mancher hat sich an das digitale Shopping gewöhnt und es sogar zu schätzen gelernt. Schalten Sie die Angebote daher nicht ab, sondern ermöglichen Sie auch weiterhin Lieferung, Terminvereinbarung und so weiter.

  1. Halten Sie zusammen!

Sollten Sie eine Marke oder Hersteller sein, unterstützen sie gerade jetzt ihre Handelspartner. Schalten Sie bewusst Online-Anzeigen, die nicht nur zu Onlineshops führen, sondern auch zum nächsten Vertriebspartner. Wie das technisch funktioniert, ohne dass Sie Mega-Aufwand haben, haben wir ja bereits oben erklärt. Das LocalUp-Team unterstützt sie gerne.

Übrigens, wie eine konkrete Kampagne mit LocalUp aussehen kann, lesen Sie hier!

Über das Unternehmen:

LocalUp ist die Marketing-Technologielösung für Unternehmen und Marken mit einer großen Anzahl an Point-of-Sales (POS). LocalUp-Technologie automatisiert und individualisiert Social Media-& Google-Marketing für beliebig viele Standorte. Die Sichtbarkeit und Markenpräsenz wird im direkten Umfeld des POS erhöht und Streuverluste werden durch Geo-Targeting reduziert. LocalUp gibt es als Managed Service und Self-Service-Tool und ist optimal einsetzbar für Produktpromotions sowie Social Recruitment & Lead Generation. Unternehmen und Marken wie Coca-Cola, Edeka, Finstral und Intersport nutzen LocalUp.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.