Neue Roboter bei Walmart, VR und Sprache sind für Kunden noch nicht entscheidend, Finanzdienstleistungen im Handel als Frequenzbringer.

von Andre Schreiber am 07.August 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Walmart: Der US-Händler beschäftigt in seinen Lagerhäusern ab sofort neue Roboter. „Alphabot“ wurde extra für die Kette entwickelt und stellt Produkte für das Picking von Lebensmittelbestellungen zusammen. Damit reduziert sich die Zeit für die Zusammenstellung der Produkte. Walmart nutzt bereits Roboter für die Bestandserfassung in Läden und Lagern.
chainstoreage.com

Virtual Reality und Sprachassistenten sind für die Konsumenten noch nicht besonders bedeutsam. Die Systeme gewinnen zwar an Popularität, für das Einkaufserlebnis beim Händler sieht die Kundschaft die Technologien aber noch nicht als wichtig an. Das hat das Unternehmen Bazaarvoice in einer Befragung herausgefunden.
retaildive.com

Finanzdienstleistungen: Für den Handel kann es nützlich sein, Finanzdienstleistungen für die Kunden anzubieten. Das Geldabheben an der Supermarktkasse oder das Bezahlen von Rechnungen bringen nicht nur Frequenz und werden als Service verstanden. Gerade größere Händlern eröffnen sich hier auch Möglichkeiten, das Management von Bargeld zu optimieren.
etailment.de

Standard Cognition: Das Unternehmen bietet eine technische Lösung für kassenlose Märkte, die per Bilderkennung, Kameras und KI funktioniert. Auf der Webseite des Unternehmens wird das System in einem Video vorgestellt. Jetzt ist es gelungen, in Japan einen ersten großen Händler vom Einsatz zu überzeugen. Die Paltac Corporation, spezialisiert auf freiverkäufliche Arzneimittel, wird die Technik in ihren Läden installieren.
retaildive.com

RFID: Der Inditex-Konzern, in Deutschland mit seinem Label Zara bekannt, will bis 2020 alle Produkte über alle Marken hinweg mit RFID-Etiketten auszeichnen. Damit wird nicht nur die Erfassung des Warenbestands genauer. Die Technik ist auch die Grundlage dafür, dass online bestellte Waren aus allen Läden versendet werden können.
just-style.com

– MITGEZÄHLT –

1,33 Mrd Euro Umsatz kann Zalando für das zweite Quartal des Jahres vermelden. Dabei stieg die Zahl aktiver Kunden erneut kräftig um fast 16 Prozent. Die 24,6 Mio aktiven Kunden bestellen durchschnittlich mehr als viermal im Jahr beim Händler.
zalando.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Ich will gesundheitsbewusste Frauen zu Kunden zu machen. Denn sie sind die wahren Trendsetter. Ihre Food-Themen kommen Jahre später auch bei den Männern an.“

Backwerk-Manager Gordon Faehnrich zu den Plänen des Unternehmens, vom Discount-Bäcker zu einem bedeutenden Haus der Systemgastronomie zu werden.
horizont.net

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.