Nike sorgt mit seiner Idee vom neuen Handel für Schlagzeilen.

von Andre Schreiber am 19.November 2018 in News

Der neue Nike Store in New York sorgt nich nur medial für Aufsehen. (Foto: Nike)

In bester Lage und mit sechs Etagen hätte der neue Nike-Store in New York ohnehin mediale Aufmerksamkeit erhalten. Nike setzt auf viele datengetriebene Neuerungen, die das Kundenerlebnis prägen und die Kunden in den Bann der Marke ziehen sollen. Und sie sind es auch, die die Berichte über den Laden dominieren.

An der Fifth Avenue in New York hat in der vergangenen Woche der neue Nike-Store eröffnet. Auf 6 Etagen und über 6.000 Quadratmetern soll der Laden Maßstäbe bei der Kundenerfahrung und den Serviceangeboten setzen.
Das zentrale Bindeglied zwischen Kunden und Store ist die Nike-App.

Sie eröffnet viele Serviceoptionen. Zum Beispiel „Shop the look“. Gefällt eines der an eines der ausgestellten Outfits, genügt es, den daneben angebrachten QR-Code zu scannen. Die ausgestellten Produkte werden nun in der App gelistet. Der Kunde entscheidet dann, welche davon in der Umkleidekabine landen sollen, damit sie in Ruhe ausprobiert werden. Apropos Umkleide: Es gibt sie mit verschiedenen Lichtszenarien. So kann man überprüfen, wie das Outfit bei Kerzenlicht oder einem Workout in der prallen Sonne aussieht.

Personalisierte Services, datengetrieben kuratierte Produkte, Verknüpfung von Diensten per App gehöreb auch zum Konzept. (Foto:Nike)

Ein anderer Höhepunkt ist sicherlich der SpeedShop. Er befindet sich im Erdgeschoss und besitzt sogar einen eigenen Eingang. Dort werden Artikel ausgestellt, die im Einzugsbereich des Shops besonders häufig gekauft werden. Diese Daten stammen aus der Datenanalyse des Webshops. Die dort kuratierten Stücke wechseln also regelmäßig. Über den Speed Shop sind auch die Schließfächer für abholbereite Produkte zugänglich. Um sie zu öffnen, wird ebenfalls die Nike-App benötigt. Über die App kann der Einkauf dann auch gleich bezahlt werden.

Im Sneaker Lab können die Kunden Produkte individualisieren und das Expert-Studio, das sich im fünften Stock befindet und den Mitgliedern von Nike Plus vorbehalten ist, verströmt private Atmosphäre. Denn dort können sich die Kunden von erfahrenen Athleten beraten lassen, um die optimalen Schuhe und Produkte zu finden, um mit ihnen ein bestimmtes Trainingsziel zu erreichen. Einen vollständigen Überblick über die angebotenen Services und Möglichkeiten gibt es hier.

– Anzeige –

Warum sollten Händler mit neuen Touchpoints wie Chatbots, Voice oder Augmented Reality experimentieren? Welcher tatsächliche geschäftliche Mehrwert steckt dahinter? Und wie kann eine konkrete Umsetzung aussehen? Antworten liefert das Whitepaper „Jenseits des Webshops“ von Location Insider und commercetools.
Jetzt kostenlos herunterladen!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.