Roeckl nimmt haptisches Erleben in die Ladengestaltung auf.

von Andre Schreiber am 13.April 2018 in News

Auf kleinstem Raum Großzügigkeit und Qualität transportieren. Das versucht Roeckl in Zürich. (Quelle: Gruschwitz)

Viel hilft viel, scheint im stationären Handel derzeit oft das Motto zu lauten, wenn es um den Einsatz von digitaler Technik geht. Aber wie transportiert man den Gedanken von Luxus und Qualität auf eine kleine Verkaufsfläche? Großformatige Displays und anderes Bling-Bling kamen in dem neuen Store von Roeckl in Zürich nicht in Frage.

Insgesamt standen dem Ladenbau-Spezialisten Gruschwitz nur 50 Quadratmeter, davon 25 Quadratmeter Verkaufsfläche, zur Verfügung, um die Produkte des Herstellers Roeckl in Szene zu setzen. Elegant und modern sollte der erste eigene Laden des Traditionsherstellers sein. Und wer in der Einkaufsmetropole Zürich überzeugen will, muss in Sachen Gestaltung auch schon einiges aufbieten.

Roeckl ist spezialisiert auf Handschuhe und Accessoires, insbesondere Taschen, Gürtel und Schals. Dabei folgt das Unternehmen bei der Verarbeitung hohen Qualitätsansprüchen. Genau das sollte der Laden auch repräsentieren. Das Design setzt auf natürliche Materialien wie Holz und Glas. Kassen- und Beratungstisch sind mit Leder gepolstert und machen das Material erlebbar, setzen also auf die Haptik beim Einkauf.

Die Produkte werden wie Exponate in einer Kunstausstellung präsentiert. (Quelle: Gruschwitz)

In der Galerie werden Seidentücher in Bilderrahmen wie Kunstwerke inszeniert. Eine vollflächige Spiegelwand vermittelt zudem Großzügigkeit. Ein weiterer Blickfang es Geschäfts ist eine zwei-geschossige Leuchtgrafik. Sie erstreckt sich auf vier Meter Höhe und wird zur Leinwand der aktuellen Kampagnenbilder.

Ein aktuelles Ladenkonzept, das auch ohne digitale Spielsachen überzeugt.

– Anzeige –

Machen Sie es wie Top-Entscheider von Hilti, Hornbach oder der Otto Group und lesen Sie das neue Whitepaper „Jenseits des Webshops“ von Location Insider und commercetools. Darin erfahren Sie alles Wissenswerte über neue Touchpoints wie Chatbots, Voice oder Virtual Reality sowie darüber, wie Händler, Brands und Hersteller sich so von der traditionellen Webshop-Fokussierung lösen können.
Jetzt kostenlos herunterladen!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.