Simply Local, Generel Electric, Westfield Labs.

von Christian Bach am 02.Juni 2014 in Kurzmeldungen

– TOP 10 im Mai 2014 -‏

Top 10 der Location Insider-Artikel im Mai: Platz 1 belegt der Artikel über Google Now, welches zuvor gesuchte Produkte im lokalen Geschäft anzeigt. Dahinter folgen die Analysen zum LBS-Monitor 2014 und zu den Multichannel-Strategien der Baumärkte.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Simply Local erhält Investitionen von vier lokalen Verlagshäusern: Neben der Weser-Kurier Mediengruppe steigt auch Aschendorff Medien GmbH & Co. KG, die Nordwest-Zeitung Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG und die Rhein Main Digital GmbH als Gesellschafter bei dem Marktplatz für lokale Händler ein. Die Höhe der Finanzspritze ist nicht bekannt. Die Einzelhändler-App vereint alle verfügbaren Produkte eines lokalen Händlers im Umkreis.
gruenderszene.de

General Electric (GE) kooperiert mit dem LBS-Startup ByteLight: Der US-Konzern will durch die Verbindung von LEDs mit Beacons die Indoor-Navigation in stationären Ladengeschäften verbessern. Über Bluetooth-Low-Energy soll die Lichttechnik Visual Light Communications (VLC) für Menschenaugen nicht sichtbare Lichtsignale erzeugen, die mit der Smartphone-Kamera interagieren und die Genauigkeit der Lokalisierung erhöhen. Nutzer brauchen dafür aber eine App.
gigaom.comnfcworld.com

Westfield Labs testet mobile Bestell-App Dine on Time für Mall-Restaurants und Lebensmittel-Händler: Das US-Unternehmen will Besuchern von Einkaufszentren das vorherige Bestellen von Essen über eine App erleichtern. Die Bestellung kann zu einem bestimmten Zeitpunkt abgeholt oder geliefert werden. Kunden sollen über die App Zeit sparen können, da sie nicht in einer Schlange warten müssen.
mobilecommercedaily.comreuters.com

Philz Coffee verzichtet aus Datenschutz-Gründen auf Datenanalyse: Die Kaffeehaus-Kette aus San Francisco will zukünftig keine Kunden- und Passanten-Daten über Wlan mehr sammeln. Bisher untersuchte Philz Coffee Wlan-Daten von Geräten in und um die eigenen Filialen, um herauszufinden, welche User sich wo und wie lang aufhalten.
techcrunch.comtechcrunch.com

Hipmunk erhält 20 Mio Dollar von den Investoren um Oak Investment Partners: Die Reise-Plattform aus San Francisco lässt Kunden Flüge und Hotel-Zimmer suchen. Hipmunk hat insgesamt bereits 40 Mio Dollar eingesammelt. Mit Hilfe der Finanzspritze sollen rund 24 neue Mitarbeiter innerhalb der kommenden 12 Monate angestellt werden.
wsj.comtechcrunch.commashable.com

– KORREKTUR –

Hermes und Local Letterbox kooperieren nicht, wie in unserer Mittwochs-Ausgabe fälschlicherweise berichtet. Hermes will zwar ein 14-Mio-Pfund teures Paketzentrum in Großbritannien bauen. Der Bau des Logistik-Zentrums steht aber in keinem direkten Zusammenhang mit dem britischen Unternehmen Local Letterbox. Local Letterbox will dieses Jahr noch 500 neue Paketstationen mit Umkleidekabinen eröffnen, um Retouren unkomplizierter abzuwickeln.
internetretailing.net

– L-NUMBER –

Um 0,9 Prozent sanken die Umsätze des deutschen Einzelhandels im April im Vergleich zum März dieses Jahres. Erstmals nahmen Händler dieses Jahr im Vergleich zum Vormonat weniger ein, so das Statistische Bundesamt.
welt.de

– L-QUOTE –

„Wir sind mit unseren Lieferungen schneller als Amazon und lassen uns nicht länger vorführen.“

Gerrit Heinemann, Leiter des eWeb Research Centers der Hochschule Niederrhein, glaubt, dass lokale Händler E-Commerce-Riesen mit Express-Lieferungen einen Schritt voraus sein können. „Das wäre eigentlich eine Steilvorlage für die Händler vor Ort, die im Moment über, so Heinemann.
wiwo.de

– L-TRENDS –

Mobile Marketing mit Standortbezug ist kein einfaches Ziel, sagt Llew Claasen, Vice President of Marketing beim US-amerikanischen Mobile-Messaging-Unternehmen Clickatell. Denn Kunden wollen nicht noch mehr Push-Nachrichten mit Werbeinhalten auf ihrem Smartphone. Genau das sei jedoch das Ziel vieler Vermarkter, so Claasen.
mobilecommercedaily.com

Beacon-Technologie verwenden nicht nur Händler, schreibt Julian Smith, Head of Strategy and Innovations bei der Mobile-Agentur Fetch. So könnten zum Beispiel Hunde für Fitness-Aufgaben mit Leckerlis belohnt werden, wie das deutsche Unternehmen GranataPet zeigt. Auch Nivea setzt auf Beacons, in dem es Eltern auf den Einsatz von Sonnencreme für ihre Kinder hinweist.
thedrum.com

Lokale Händler sollten Omni-Channel-Strategien verfolen, aber wie genau? Gemeinsame Online-Marktplätze könnten Antworten geben. Vorteil: Die Plattformen verbinden Online- und Offline-Handel und könnten Kunden zurück in den Laden um die Ecke locken.
etailment.de

E-Food: Hat das Ausland die Erfolgsformel für den Lebensmittel-Onlinehandel gefunden, fragt sich Etailment-Redakteur Olaf Kolbrück. Laut Handelsexperte Gerrit Heinemann wird der deutsche Online-Handel mit Lebensmitteln nur in Nischenmärkten funktionieren. In Großbritannien und Frankreich dagegen erreicht der E-Food-Markt bereits Milliardenumsätze (7,8 Mrd und 6,7 Mrd Euro). Ein Grund dafür: Dort entwickelt sich der Online-Handel mit Lebensmitteln bereits seit zehn Jahren.
etailment.de

Taxi-Industrie reagiert verschnupft auf fahrerlose Zukunft: Genau diese hatte Uber-CEO Travis Kalanick nach der Bekanntgabe des fahrerlosen Google-Autos vorhergesagt. „Kalanick denkt in seinem Kommentar wieder nicht an die Menschen. So wie es Uber schon bei der öffentlichen Sicherheit im Transport-Markt getan hat“, sagt Alfred LaGasse, Geschäftsführer der Taxicab. Der Verbund repräsentiert weltweit 1.000 Taxi- und Limousinen-Unternehmen.
venturebeat.com

– L-FUN –

Zu Besuch bei Kim Jong Un: Sie wollten schon immer Mal in den Norden der koreanischen Halbinsel reisen? Bisher scheiterten Nutzer bereits bei der Reiseplanung. Nordkorea war auf Google Maps ein weißer Fleck. Diese Zeiten sind nun vorbei, denn der Webriese hat seinen Kartendienst auf Nordkorea ausgeweitet. Jetzt muss „nur“ noch das Visum genehmigt werden.
gizmodo.dethenextweb.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.