So sieht es bei Saturn in Köln aus.

von Andre Schreiber am 07.Mai 2018 in News

Über einen LED-Walk betreten die Kunden die neue Saturn-Filiale in Köln. (Quelle: Saturn)

Pünktlich am geplanten Termin hat Saturn in Köln seinen derzeit modernsten Markt eröffnet. Bereits seit 1961 ist das Unternehmen in der Domstadt vertreten. Und seit 1995 residierte Saturn im Obergeschoss von Galerie Kaufhof. Als sich die Chance geboten hat, in das benachbarte ehemalige Textilkaufhaus Jacobi umzuziehen, hat Saturn seine Chance ergriffen. Mehr Verkaufsraum, mehr Lagerfläche und mehr Technik.

In den neuen Flagshipstore investierte Saturn eine Summe im zweistelligen Millionenbereich. Das Haus wurde entkernt und die Fassade vollständig umgestaltet. Die Immobilie hat einen neuen Haupteingang erhalten und wurde um zwei Panoramaglasaufzüge ergänzt.

Statt der 4.100 qm in der bisherigen Filiale stehen nun rund 6.500 qm Verkaufsfläche zur Verfügung. Mit Lager und Verwaltung umfasst die neue Filiale eine Fläche von 10.000 Quadratmetern. Und für die Kunden wurden zahlreiche Hingucker eingebaut.

Auf jeden Fall ein Hingucker. Die Original-Flugzeugkabine zum Testen von Kopfhörern. (Quelle Saturn)

Im Eingang begrüßt Roboter „Pepper“ die Kunden, die dann über einen 21 Quadratmeter großen Bereich mit digitalen LED-Effekten den Markt betreten. Eine 25 Meter lange Servicetheke mit einem Abholschalter für Online-Bestellungen im Erdgeschoss transportiert bereits den Servicegedanken. Das Erdgeschoss widmet sich dem Thema „mobile Welt“. Blickfang ist sicherlich die zur Demonstration von geräuschreduzierenden Kopfhörern aufgebaute DC9-Flugzeugkabine.

Im ersten Stock wird das Sortiment „Haushalt, Küche, Beauty und Wellness“ präsentiert. Dort ist auch eine Showküche für Livecooking-Events und Produktpräsentationen installiert.

Das zweite Obergeschoss setzt neue Fernseher und Audiosysteme in Szene. „Home Entertainment und Fotografie“ nennt sich der Bereich. Dort gibt es eine Wüstenlandschaft mit abgestürztem Raumschiff, die zum Test von Foto- und Videokameras einlädt. Außerdem können sich Kunden in einem 3D-Fotostudio fotografieren. Wer Drohnen ausprobieren will, kann das ebenfalls gefahrlos in dieser Etage tun.

Auch die TV-Abteilung weis optisch zu überzeugen. (Quelle: Saturn)

Das dritte Obergeschoss widmet sich den Themen „Smart Home“ und Computer samt Software und Zubehör. Das klassische „Entertainment“ darf indes nicht fehlen. Das wird auf 1.000 Quadratmetern in unterschiedlichen Themenwelten präsentiert. Damit die Kunden sich besser orientieren können, setzt Saturn auf Hologramme, die die einzelnen Abteilungen vorstellen.

Zur Eröffnung kamen rund 30.000 Kunden. Das Haus musste teilweise geschlossen werden.

– Anzeige –

Spannende Kunden-Beispiele von dodenhof, scrappel und REWE erwarten Sie auf der ECC-Club Tour im commercetools Office in Berlin. Unsere Experten zeigen ihnen wie diese Unternehmen mit neuen Technologien und Business Modellen experimentieren, um die Digitalisierung im Handel voranzutreiben. Wann: 17. Mai 2018. Wo: Berlin.
Lösen Sie jetzt Ihr Ticket!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.