Strahlende Schaufensterpuppen: Iconeme stattet Puppen mit Beacons aus.

von Julian Heck am 13.August 2014 in News

iconeme beacon schaufensterpuppenNur gucken war gestern: Wer in den Innenstädten Großbritanniens an Bekleidungsgeschäften vorbeiläuft, der könnte mehr als nur einen Blick ins Schaufenster werfen. Iconeme stattet Schaufensterpuppen zahlreicher Läden mit Beacons aus. Passanten und Kunden werden über eine App umfassend über die ausgestellten Waren informiert. Das Tech- und Design-Unternehmen wurde von den Gründern des Schaufensterpuppen-Lieferanten Universal Display gegründet. Vor wenigen Monaten wurde die innovative Beacon-Lösung VMBeacons gelauncht. Jetzt werden auf Bluetooth Low Energy basierenden Funksensoren in den ersten Geschäften in Großbritannien eingesetzt. Hierzu zählen House of Fraser in Aberdeen, Hawes & Curtis in London und Bentalls in Kingston. Mit einer Reichweite von bis zu 50 Meter erhalten Nutzer Push-Benachrichtigungen des jeweiligen Geschäfts. Die enthalten Informationen über die ausgestellten Waren. In der App werden Bilder angezeigt, die mit Produktinformationen ergänzt werden. Außerdem wird Nutzern angezeigt, wo sich die im Schaufenster ausgestellte Kleidung im Laden befindet. Geschäfte erhalten zudem zusätzliche Informationen über ihre Nutzer. Diese werden nämlich getrackt und können in der App einige persönliche Daten, beispielsweise das Alter und Geschlecht, über sich preisgeben. (Foto: Iconeme)
ib.times.co.uk, gigaom.com


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.