Zukunft des Shoppings: US-Investor will Indoor-Location-Startups mit Millionen fördern.

von Christian Bach am 17.Juni 2014 in News

Simon Property GroupMillionen für Indoor-Location: Die US-amerikanische Simon Venture Group will Millionen-Beträge in 50 Indoor-Location-Unternehmen investieren. Die im März gegründete Investment-Tochter der Simon Property Group plant eigenen Angaben zufolge in den kommenden fünf Jahren Ausgaben in Höhe von 250.000 bis zu 5 Mio Dollar pro Startup. Vorraussetzung für die Förderung ist: Die Unternehmen müssen sich schwerpunktmäßig mit der Zukunft des stationären Shoppings beschäftigen. J. Skyler Fernandes‘, Head der Simon Venture Group, Hauptaugenmerk liegt dabei auf fünf Bereichen: Der erste umfasst Daten-Analysen für stationäre Geschäfte. Denn viele E-Commerce-Unternehmen haben stationäre Händler in Sachen Big Data-Analyse längst überholt. Zweitens will Fernandes Shopping-Malls in Lieferzentren ausbauen. Die Simon Property Group hat bereits 2012 in Deliv investiert, um lokalen Same-Day-Delivery zu pushen. Der dritte Bereich umfasst Internet of Things (IOT) in Einkaufszentren. Smartphones sollen Kunden per Indoor-Navigation den schnellsten Weg durch große Malls und Einkaufszentren zeigen. Viertens soll das Geld in Unternehmen mit Loyalty-Programmen fließen. Demnach sollen sich Händler für solche Programme auch zusammenschließen und kooperieren. Lust but not least sucht die Investment-Gruppe nach Startups mit neuen Bezahl-Technologien. Denn bisher nutzen US-Kunden kaum Mobile-Payment-Lösungen. Die Simon Venture Group nutzt Studien, um ihre Investitionen abzuschätzen. Die Gelder fließen daher in verschiedene Bereiche. So wird das Risiko beim Scheitern eines Unternehmens reduziert. Da es sich bei der Simon Property Group um eine der größten US-amerikanischen Immobilien-Investment-Stiftungen handelt, können wir davon ausgehen, dass es sich bei den ausgegeben Zielen nicht um leere Versprechungen handelt.
streetfightmag.commarketwatch.com (Hintergrund Gründung)

– Anzeige –
branding_week_abb_NL_300x150DIE MEINESTADT.DE-APP IN IHREM DESIGN: Durch die Branding Week von meinestadt.de bündeln Sie ein exklusives Branding und eine direkte Möglichkeit zur Leadgenerierung oder Steigerung Ihrer App-Downloads – in einem einzigen Werbemittel. Durch eine passgenaue Integration erscheint die App in Ihrem Corporate Design und bietet Ihnen so individuelle und aufmerksamkeitsstarke Gestaltungsmöglichkeiten.
Alle Infos: meinestadt.de

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Mein RHWD soll kleinstädtische Händler im Web konkurrenzfähig machen, Instacart erhält eine Finanzierung über 44 Mio Dollar, WalmartLabs übernimmt die Mode-App Stylr. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.