Bestellung per Sprachbefehl: Domino’s Pizza gibt es jetzt per Ansage.

von Christian Bach am 18.Juni 2014 in News

Domino's PizzaVirtuelle Bestellung, realer Genuss: Kunden von Domino’s Pizza können ab sofort per Sprachbefehl ihre Pizza ordern. Die US-Pizza-Kette hat den virtuellen Assistenten Dom in die eigene App integriert. Dieser hilft per Spracherkennung bei der Pizza-Suche und -Bestellung. Domino’s kooperiert dafür mit Nuance. Das US-Unternehmen hat sich auf virtuelle Assistenzprogramme spezialisiert. Nuance versucht die Sprache so natürlich wie möglich klingen zu lassen. „So soll die Bestellung ähnlich wie in einer Filiale oder am Telefon ablaufen“, sagt Robert Weideman, Vice President bei Nuance. Bereits jetzt sollen 40 Prozent der Online-Bestellungen bei Domino’s über mobile Geräte erfolgen. Die iOS- und Android-App der US-Pizza-Kette beinhaltet auch eine Filialsuche und einen Standort-Tracker für den Lieferanten. „Der Standortbezug ist ein wichtiges Feature, das die App von Domino’s für Kunden und vielleicht auch für Fahrer auf eine neue Stufe hebt“, sagt Djamel Agaoua, CEO des Mobile-Affiliate-Netzwerkes MobPartner. Domino’s Pizza ist mit 5.000 Filialen in den USA vertreten. Die Pizza-Kette scheint sich als Technologie-Führer in der Branche etablieren zu wollen. Im Januar dieses Jahres kündigte Domino’s Pizza eine App an, über die Kunden ihre Pizza vom Auto aus bestellen können. Gemeinsam mit dem US-Autobauer Ford soll bis Mitte dieses Jahres eine entsprechende App entwickeln werden. Im April integrierte Domino’s Pizza erst Google Wallet in die eigene App. Später launchte das Unternehmen den 3D-Pizza-Builder in der eigenen App. Sprachassistenten bringen einen Hauch von Menschlichkeit in die technikgetriebene digitale Welt. Das weckt Begehrlichkeiten: Der Spracherkennungs-Spezialist Nuance soll zum Verkauf stehen, wie das „Wall Street Journal“ berichtet. Demnach verhandelt das US-Unternehmen mit Samsung über eine Übernahme. Aber auch Apple könnte zu den Interessenten gehören, denn die Nuance-Technik wurde auch für Siri verwendet. Es bleibt also spannend im Übernahmepoker.
mobilecommercedaily.commashable.commarketwatch.com (Dom), wsj.comhandelsblatt.com (Nuance)

– Anzeige –
branding_week_abb_NL_300x150DIE MEINESTADT.DE-APP IN IHREM DESIGN: Durch die Branding Week von meinestadt.de bündeln Sie ein exklusives Branding und eine direkte Möglichkeit zur Leadgenerierung oder Steigerung Ihrer App-Downloads – in einem einzigen Werbemittel. Durch eine passgenaue Integration erscheint die App in Ihrem Corporate Design und bietet Ihnen so individuelle und aufmerksamkeitsstarke Gestaltungsmöglichkeiten.
Alle Infos: meinestadt.de

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: adsquare-CEO Sebastian Doerfel im Interview, LevelUp integriert Beacon-Technologie, Estimote und Knoll kooperieren. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.