Bezahl-App: Flypay macht Zahlung ohne Kellner möglich.

von Christian Bach am 12.März 2014 in News

flypayOn the fly: Flypay launcht eine Mobile-Payment-App und erhält eine Finanzspritze. Das britische Startup startet heute seine mobile Bezahl-Anwendung und streicht gleich zu Beginn eine Finanzierung in Höhe von 1 Mio Pfund vom Mobile-Payment-Spezialisten Entreé Capital ein. Mit der Flypay-App können Restaurant-Kunden ihre Rechnung mobil bezahlen, indem sie einen QR-Code auf dem Tisch abscannen oder ihr Smartphone an einen NFC-Sticker halten. Die mobile Bezahlung erfolgt via Kreditkarte oder PayPal. Die Rechnung kann auch unter mehreren Kunden aufgeteilt werden. Der Kellner wird in Sachen Bezahlung dadurch überflüssig und kann sich voll und ganz auf die Annahme von Bestellungen und das Servieren der Speisen konzentrieren. Anbieter können auch ein Loyalty-Programm in die App integrieren, sodass Kunden weitere Vorteile wie Bonuspunkte oder Sonderaktionen nutzen können. Flypay will mit Hilfe der Finanzspritze die eigen Mobile Payment-Lösung weiter verbessern und neue Partner akquirieren. Zum Start beschränkt sich die Nutzung der iOS- und Android-App auf eine Handvoll Restaurants in London. Konkurrent MyCheck ist da bereits etwas weiter. Die App ist bereits in Tel Aviv, London, und New York nutzbar.
techcrunch.comtchnws.de, flypay.co.ukplay.google.com

– Anzeige –
Banner M-Days 2014_Mobilbrance_300-150Die Mobile-Branche trifft sich in Frankfurt: Am 13. und 14. Mai 2014 auf der M-Days ‒ der Fachmesse mit Vortragsforen für das Mobile Business. Die Veranstaltung für mobile Kommunikations-, Vertriebs- und Consultinglösungen ist der größte Event rund um das mobile Internet mit dem Fokus auf den europäischen Markt.
Seien Sie dabei: www.m-days.de

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Location Insider-Redakteur Christian Bach war auf Hausbesuch bei einer der heißesten standortbasierten Dienste Deutschlands, Deutsche Telekom und DocMorris wollen Live-Beratung starten, CityMaps2Go erhält Finanzspritze und gibt Download-Zahlen bekannt.>>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.