Coupies, Instacart, Foursquare.

von Christian Bach am 08.Dezember 2014 in Kurzmeldungen

– L-INTERVIEW –

Coupies erwägt den Einsatz von NFC und Beacons für Mobile Couponing, wie Geschäftsführer Frank Schleimer gegenüber Location Insider verrät: „Wir hatten schon 2011 Mobile Couponing via NFC samt Touchpoints an Kassen im Handel ausgerollt, aber damals war die Resonanz verhalten. Diese Vorarbeiten ermöglichen es uns, jederzeit wieder auf NFC umzustellen, um beispielsweise Wallets mit Content beliefern zu können.“
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Instacart sammelt 100 Mio Dollar ein: Der Lebensmittel-Lieferdienst hat die aktuelle Finanzierungsrunde aber noch nicht abgeschlossen und will insgesamt bis zu 200 Mio Dollar einnehmen. Damit steigert das 2012 gegründete US-Startup, das inzwischen in 15 Städten verfügbar ist, seinen Wert auf 2 Mrd Dollar.
wsj.com, techcrunch.com

Foursquare kommt doch noch aufs iPad: Der Location-based Service wird in den kommenden Wochen eine eigenständige App für das iPad veröffentlichen, hat Foursquare-CRO Steven Rosenblatt angekündigt. Vor einigen Monaten hat Foursquare die Check-in-Funktion in die neue App Swarm ausgegliedert.
venturebeat.commashable.com

Fnac testet Same Day Delivery: Die französische Handelskette will Online-Bestellungen innerhalb von drei Stunden liefern. Der neue Service für knapp 10 Euro ist bislang aber nur in vier französischen Städten verfügbar, u.a. in Paris. Fnac kooperiert dafür mit dem französischen Lieferstartup Deliver.ee.
itespresso.frneuhandeln.de

Humin startet in Europa: Die standortbasierte, selbstlernende App ist ab dem 9.12. für iOS und Android auch in Deutschland verfügbar. Nutzer können über den digitalen Butler Beziehungen je nach Kontext speichern. Humin erinnert sich daran, wo und wann man bestimmte Personen getroffen hat.
per E-Mail, humin.com

Google Maps leitet Nutzer automatisch bei Straßensperrungen um: Die neue App-Version des Kartendienstes verbindet nun auch die Routenberechnung mit aktuellen Verkehrsinformationen. Dadurch können Autofahrer um eine gesperrte Straße umgeleitet werden.
iphone-ticker.decurved.de

Apple Maps soll per Crowdsourcing verbessert werden: Der iPhone-Bauer sucht neue Mitarbeiter für den eigenen Kartendienst. Ein „Maps Community Client Software Engineer“ soll z.B. Feedback der Nutzer einarbeiten. Zudem soll Apple Maps stärker mit dem Sprachassistenten Siri und Passbook verbunden werden.
jobs.apple.com9to5mac.comheise.de

– L-NUMBER –

10 Mio neue Loyalty-Nutzer hat Kohl’s eigenen Angaben zufolge allein seit Oktober hinzugewonnen. Das Bonusprogramm ist seitdem landesweit in 300 US-Filialen verfügbar und soll nun 20 Mio Nutzer haben. Kohl’s testet zudem einen „buy online, pick-up in store“-Service.
chainstoreage.com

– L-QUOTE –

„Ich habe bei Amazon Milliarden Dollar in den Sand gesetzt. Wenn ich da nun näher darauf eingehen muss, würde es sich wohl anfühlen wie eine Wurzelbehandlung ohne Betäubung.“

Amazon-Chef Jeff Bezos über den Misserfolg des Fire Phones. Das Smartphone von Amazon erkennt Filme, Musik und andere Dinge erkennen und lässt sie per Amazon bestellen.
manager-magazin.de

– L-TRENDS –

Beacons sind in Deutschland immer noch ein Nischenthema, schreibt Joachim Bader von der Kreativagentur SapientNitro. Trotzdem ist die Bluetooth-Technologie eines der Trendthemen des Jahres 2014. Zukünftig sollten Marken die Neugier der Konsumenten auf Beacons weiter vorantreiben und nutzen, so Bader.
wuv.de

Deutsche Kunden suchen immer den besten Preis, findet Ian McLeod, Manager beim australischen Multi-Konzern Wesfarmers. Demnach lesen die Kunden hierzulande wöchentlich jede einzelne Seite von Werbeflyern. In Großbritannien werden die Flyer hingegen kaum produziert, so McLeod in einem lesenswerten Interview.
german-retail-blog.com

Amazon könnte zum Lieferunternehmen, beschreibt Pando-Redakteur Nathaniel Mott. Amazon Local, ein Portal für lokale Deals, könnte ein Indiz dafür sein. Vergangene Woche hat Amazon in den USA zudem einen eigenen Restaurant-Lieferservice gestartet, der gestandenen Diensten wie Lieferando Konkurrenz machen soll.
pando.comlocationinsider.de (Hintergrund Amazon)

Stationäre Händler sollten ihre Filialen für die virtuelle Welt optimieren, rät SEO-Experte Chris Smith. Google kombiniert z.B. StreetView-Bilder und Netzwerkanalysen, um Außenbereiche von Läden zu analysieren. Händler müssen auch offline gut dastehen, um online hoch im Google-Ranking zu landen, so Smith.
searchengineland.com

– L-QUOTE –

„Wir merken tatsächlich, dass der Trend zum Online-Kauf rückläufig zu sein scheint. Viele Kunden teilen uns inzwischen mit, dass sie ganz bewusst vor Ort kaufen, um den Einzelhandel zu unterstützen.“

Laut Game-Ground-Inhaber Christian Wüstner kaufen viele Kunden bewusst vor Ort ein. Größter Vorteil ist seiner Meinung nach die persönliche Beratung.
weser-kurier.de

– L-FUN –

Irren ist (nicht nur) menschlich: Wenn Mitarbeiter streiken, muss man sie durch Maschinen ersetzen. Das hat Amazon schon richtig verstanden. Nur blöd, wenn selbst die Roboter Fehler machen. Laut Gizmodo hat ein US-Bauer ein Stück Förderband erhalten. Eigentlich hatte er ein Buch über Hühner bestellt – eine gelungene Weihnachtsüberraschung.
gizmodo.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.