Facebook weitet Bewertungs- und Event-Funktion aus.

von Christian Bach am 04.Juli 2014 in News

DrukwerkLokal und sozial: Facebook weitet die eigenen Bewertungs- und Event-Funktionen aus. Das soziale Netzwerk bietet mit Places inzwischen Rankings für lokale Unternehmensseiten – v.a. für Händler und Restaurants – an. Nutzer können die Locations anhand von Sternen bewerten und Seitenbetreiber können auf Bewertungen antworten. Facebook hat bereits seit Monaten die Bewertungs-Möglichkeiten gepusht und immer sichtbarer platziert. Zukünftig könnte das Feature wohl auch in der GraphSearch integriert werden. Lokale Geschäfte könnten nun vermehrt auf positive Bewertungen, Likes und Check-Ins hinarbeiten. Welche Faktoren genau zu positiven Rankings führen, ist jedoch noch unklar. Noch haben Yelp und Foursquare jedoch einen Vorsprung, da sie wesentlich mehr Daten vorzuweisen haben. Neben der Review-Funktion, testet Facebook das neue „Events For You“-Tool, das Nutzern Veranstaltungen empfiehlt, auch wenn sie zu diesen gar nicht eingeladen worden sind. Das standortbasierte Feature nutzt dazu alle mit Facebook geteilten Informationen. In den kommenden Wochen soll es weltweit verfügbar sein. Die Integration in die App soll noch dieses Jahr erfolgen. Bereits im Mai hat Facebook in seiner iOS-App ein neues Feature getestet, welches Nutzer bei einem Check-In weiterführende Infos zum Ort liefert. Darüber sollen sich User Fotos, Events und Freunde, die ebenfalls bereits an Ort und Stelle waren, anzeigen lassen können. Mit all diesen Neuerungen setzt Facebook anscheinend immer mehr auf den Standort des Users. Im besten Fall organisieren User selbst Events und suchen sich eine Location über das Netzwerk. Diese Veranstaltungen posten sie anschließend bei Facebook. Falls sie einen Freund vergessen haben, wird er trotzdem eingeladen. (Beitragsbild Daumen: shutterstock.com, Artikelbild Händle: shutterstock.com)
allfacebook.det3n.de (Bewertungen), techcrunch.com (Events)

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Argos wird zur Abholstelle für eBay in UK, Nubon kooperiert mit KATAG, Salamander führt Produkt-Verfügbarkeits-Funktion ein. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.