Future Perfect – eröffnet weiteres shoppable Appartement.

von Stephan Lamprecht am 13.März 2019 in News

In dem Stadthaus ist alles käuflich. Das nötige Kleingeld für die Designstücke muss der Kunde schon besitzen. (Foto: Casa Perfect)

Den Kunden in der Ware wohnen zu lassen, ist zwar kein neues, aber doch seltenes Konzept. David Alhadeff, Gründer der Design-Plattform „Future Perfect“ wandelt den Ansatz ab. Denn er wird in dem neu eröffneten Appartement in New York wohnen. Seine Kunden werden also eher seine Gäste sein.

2003 hat Alhadeff sein Unternehmen gegründet, das sich auf den Onlinevertrieb zeitgenössischen Designs spezialisiert hat. Anfang vergangenen Jahres eröffnete das erste „Casa Perfect“ in Los Angeles seine Türen. Ein Showroom, der den Kunden die Möglichkeit bietet, in die kuratierte Designwelt von David Alhadeff einzutauchen. In San Francisco und Manhattan unterhält das Unternehmen auch zwei konventionelle Läden.

Im Gespräch mit dem WSJ sagt Bewohner und Firmeninhaber Alhadeff, das Konzept zwinge dazu, seine Klamotten nicht auf dem Boden liegen zu lassen. (Foto: Casa Perfect)

Im West Village von New York wird Aldaheff nun in dem Stadthaus auf über 400 Quadratmetern wohnen und arbeiten. Und seine „Gäste“, die sich allerdings vorab anmelden müssen, können jeden Gegenstand der Einrichtung kaufen. Zum Konzept des Appartments gehört, dass mehr als eine Einkaufsmöglichkeit geboten wird. Deswegen gibt es regelmäßig wechselnde Ausstellungen, in Los Angeles beispielsweise Bilder von Andy Warhol.

Abgeschlossen ist der Mietvertrag für das Objekt auf fünf Jahre. Ob der Standort so lange bewohnt sein wird, lässt der Unternehmer offen. Da dies aber nun bereits das zweite shoppable Appartement ist, scheint er einen Weg gefunden zu haben, die Kunden auch tatsächlich in die Stadt zu holen.

– Anzeige –

Warum sollten Händler mit neuen Touchpoints wie Chatbots, Voice oder Augmented Reality experimentieren? Welcher tatsächliche geschäftliche Mehrwert steckt dahinter? Und wie kann eine konkrete Umsetzung aussehen? Antworten liefert das Whitepaper „Jenseits des Webshops“ von Location Insider und commercetools.
Jetzt kostenlos herunterladen!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.