MyLorry, Google, Square.

von Christian Bach am 08.April 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

MyLorry fokussiert sich auf E-Food, wie CEO Max von Waldenfels gegenüber Location Insider sagt. Dazu passt, dass der Lieferdienst-Vermittler Delivery Hero vor einer Woche für einen zweistelligen Millionenbetrag mit 16 Prozent bei MyLorry eingestiegen ist. Mit dem Kapital will das Berliner Startup expandieren – u.a. ins Ausland.
weiterlesen auf locationinsider.de

Google will in den Dienstleistungsmarkt einsteigen, meldet BuzzFeed. Nutzer sollen ab Frühjahr 2015 Elektriker und andere Dienstleister direkt über die Suchergebnisse buchen können. Der Webriese folgt damit Amazon. Der E-Commerce-Riese hat vergangene Woche den Marktplatz „Amazon Home Services“ gestartet, über den Kunden 700 lokale Dienstleistungen buchen können.
buzzfeed.combusinessinsider.com

Square hat ein E-Mail-Marketing-Tool für Händler gestartet. Über das neue Tool „Square Marketing“ können Händler ihren Kunden zum Beispiel Nachrichten mit Angeboten schicken. Ein Feedback-Tool zeigt Händlern zudem an, ob die Empfänger anschließend tatsächlich im Laden kaufen.
techcrunch.comlocationinsider.de (Hintergrund)

Shopkick und ShopperTrak kooperieren. Die standortbasierte Shopping-App und die Analyse-Firma arbeiten zusammen, um das Omnichannel-Shopping zu verbessern. Dafür will ShopperTrak seine Analyse-Software mit der Beacon-Technologie von Shopkick verbinden, um Händlern mehr Kundeninfos zu liefern.
marketwatch.com

GS1 Germany will kommende Woche eigenen Angaben zufolge die größte deutsche „Mobile Payment“-Initiative starten. Der Mobile-Commerce-Experte will im Rahmen des Projekts „NFC City Berlin“ das mobile Bezahlen bei sechs Einzelhandelsmarken, darunter Kaiser’s Tengelmann, Galeria Kaufhof, Real, Obi, Rewe und Penny ermöglichen.
per E-Mail

Microsoft will ein eigenes Mobile-Payment-System starten, berichtet Business Insider. Demnach arbeitet der Softwarekonzern an einer „Apple Pay“-Alternative. Laut dem Bericht hat Microsoft bereits eine entsprechende Banklizenz für den US-Bundesstaat Idaho erhalten.
businessinsider.com

LivingSocial zieht sich nun auch aus Australien und Neuseeland zurück. Die Deal-Plattform hat im Februar bereits die letzte verbliebene Tochterfirma Let’s Bonus abgestoßen. LivingSocial will sich nur noch auf das eigene Kerngeschäft konzentrieren.
streetfightmag.combizjournals.com

– L-PEOPLE –

Romain Voog ist CEO der neu formierten Global Fashion Group von Kinnevik und Rocket Internet. Voog war bisher Amazon-Chef in Frankreich.
techcrunch.com

– L-NUMBER –

50 bis 200 Euro sollen Salzburger Einzelhändler monatlich für ihren eigenen Online-Shop zahlen, wenn es nach den „Salzburger Nachrichten“ und Coolshop geht. Die Mediengruppe und das E-Commerce-Startup haben ein Joint Venture gegründet und planen für Juni den Start des lokalen Online-Marktplatz salzburgshop.at.
salzburgshop.atots.at

– L-QUOTE –

„Es geht nicht ohne Filialen. Da wird die Marke erlebbar. Da kann man hingehen, da sind Menschen.“

Hugendubel-Geschäftsführerin Nina Hugendubel will Teile des eigenen Filialnetzes erhalten.
derhandel.de

– L-TRENDS –

Virtuelle Umkleidekabinen steigern die Kaufbereitschaft: Die Wahrscheinlichkeit für einen Kauf ist doppelt so hoch, wenn Kunden eine solche Kabine nutzen, berichtet der US-Handelsverband NRF. Grundlage dafür ist das neue Buch „Fit Happens: Analog Buying in a Digital World“.
nrf.comlocationinsider.de (Hintergrund)

Amazon hat die Kundenbindung mit dem Programm Prime perfektioniert: Wie, beschreibt haufe.de. Der E-Commerce-Riese bietet den Mitgliedern immer mehr Vorteile. Diese reichen von Expresslieferungen bis hin zum Video-Streamingdienst.
haufe.de

Mobile sollte heute zum Marketing-Mix lokaler Unternehmen gehören, schreibt Sharon Rowlands vom lokalen Online-Vermarkter ReachLocal. Denn Kunden lassen sich u.a. über mobiloptimierte Webseiten anlocken. Aber auch mobile Apps und In-App-Werbung sollten zum Werkzeugkasten gehören.
huffingtonpost.com

Webseiten sind die effektivste Marketing-Methode, sagen 45 Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen in den USA im Rahmen einer Studie von Thrive Analytics. Vor einem Jahr waren es noch 50 Prozent. Dahinter folgen Facebook und andere soziale Netzwerke (39 Prozent) sowie die gedruckten Gelben Seiten (26 Prozent).
emarketer.com

– L-QUOTE –

„Ein Zugang zum Internet ist für viele Hotelgäste inzwischen eine Selbstverständlichkeit. Genauso wie ein bequemes Bett für einen erholsamen Schlaf und ein gut ausgestattetes und sauberes Badezimmer.“

Stefan Dinnendahl vom Hotelverband Deutschland zur Bedeutung von Wlan in Hotels.
udldigital.de

– L-KLICKTIPP –

„Click & Collect“-Stationen in London sind meist weit entfernt vom Stadtzentrum und in schlechtem Zustand, resümiert Peer Schader. Sein Fazit zu den Abholparkplätzen der britischen Supermarktkette Asda: „Notfalls scheint dafür ja auch ein schäbiger U-Bahn-Parkplatz am Stadtrand zu reichen.“
supermarktblog.com

– L-FUN –

Schweizer Genauigkeit: Das Schweizer Unternehmen Sensirion hat einen ein Millimeter großen Drucksensor entwickelt. Der Sensor mit dem einprägsamen Namen „SPT-B10W“ ermöglicht u.a. Indoor-Navigation anhand der Messung von Luftdruckunterschieden und erkennt sogar Höhenunterschiede einzelner Treppenstufen. Beacons und Wlan adé.
elektroniknet.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.