Payback will zur mobilen Geldbörse werden, Apple kooperiert mit Alibaba, Aponeo weitet Same Day Delivery aus.

von Julian Heck am 13.Mai 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Payback will noch dieses Jahr sein geplantes mobiles Bezahlsystem starten, kündigt Konzernchef Bernhard Brugger gegenüber dem „Handelsblatt“ an. Der Bonuscard-Anbieter mit rund 26 Mio Nutzern in Deutschland will dazu seine Smartphone-App weiterentwickeln und u.a. Apple Pay zuvorkommen. Zudem testet Payback seit Ende 2014 auch Beacons.
mobilbranche.de

Apple will mit dem E-Commerce-Spezialisten Alibaba kooperieren, um den Start seines Bezahldienstes Apple Pay in China zu pushen. Der iPhone-Bauer verhandelt dafür auch mit chinesischen Banken, erklärte Konzernchef Tim Cook der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua.
icrosschina.comzdnet.comderstandard.at

Aponeo will mit Same Day Delivery (SDD) ausweiten. Die Versandapotheke liefert in Kooperation mit DHL Medikamente am Tag der Bestellung aus – bislang allerdings nur in Berlin. Der Versanddienstleister hat dafür ein eigenes Zustellnetz aufgebaut. Aponeo will die taggleiche Lieferung in weiteren Städten anbieten, z.B. in Leipzig.
neuhandeln.de

eBay eröffnet Popup-Flohmarkt in Berlin, berichtet TextilWirtschaft. Der Marktplatz arbeitet dafür mit der Second-Hand-Plattform Mädchenflohmarkt zusammen. Kunden können in der „Ebay Fashion Shop & Sell Boutique“ Produkte abgeben, die dann vor Ort oder von Mädchenflohmarkt bei Ebay verkauft werden.
textilwirtschaft.de

Marks & Spencer kehrt zurück nach Belgien: Die britische Kaufhauskette hat einen neuen Flagship Store in Brüssel eröffnet, nachdem 2001 alle vier belgischen Filialen geschlossen worden waren. Bereits Ende 2012 hatte M&S eine belgische Website gestartet und verfolgt in dem Land nun eine Multichannel-Strategie.
thegrocer.co.uk

John Lewis lässt Kunden auf der Website zwölf verschiedene Beratungsdienstleistungen in Filialen buchen. Nutzer können z.B. Termine mit Personal Shoppern und Design-Beratern vereinbaren. Die britische Kette bietet auch Click & Collect an und will Beacons einsetzen.
internetretailing.net, locationinsider.de (Hintergrund)

PayPal hat einige Problemen beim Zahlungsverkehr: Händler des New Yorker Online-Marktplatzes Etsy klagen über nicht ankommende Zahlungen. Der US-Zahlungsanbieter arbeitet wohl bereits an einer Lösung.
ecommercebytes.com

– L-NUMBER –

1,5 Mrd Dollar wird die Autoindustrie dieses Jahr in lokale Werbung investieren, prognostiziert BIA/Kelsey in einer Studie. 77 Prozent der Budgets fließen demnach in traditionelle Werbung.
netnewscheck.com

– L-QUOTE –

„Den digitalen Wandel muss man wollen.“

Commerzbank-Vorstand Markus Beumer zufolge sollten Unternehmen bereit für Veränderungen sein, um den digitalen Wandel voranzutreiben.
manager-magazin.de

– L-TRENDS –

Lokale Dienstleistungen: Amazon und Google vermitteln in den USA auch Handwerker und Techniker. Deutsche Vermittler sehen die Aktivitäten bislang noch gelassen und setzen auf individuell zugeschnittene Leistungen statt standardisierter Angebote. So verweist etwa MyHammer-Chefin Claudia Frese auf die „langjährige Erfahrung auf dem deutschen Handwerksmarkt mit all seinen Besonderheiten“.
channelpartner.de

Social Media als Einkaufsberater: 27 Prozent der Social-Media-Nutzer in Deutschland haben schon mal eine Kaufentscheidung aufgrund von privaten Empfehlungen in sozialen Medien getroffen, 23 Prozent davon durch Social-Media-Werbung, so eine Faktenkontor-Studie. Besonders einflussreich ist Social Media, wenn es um den Einkauf von Unterhaltungselektronik geht.
presseportal.de

CRM-Studie: Nordamerikanische Händler sehen es derzeit am wichtigsten an, Customer Experience & Engagement zu steigern und ein strukturiertes Loyalty-Programm anzubieten, so eine Erhebung von Boston Retail Partners. Viele Händler sehen es als besonders wichtig an, den Kunden künftig besser zu identifizieren.
bostonretailpartners.com

Übernahmen von Filialen: Laut Andrew Shotland, Inhaber der SEO-Agentur Local SEO Guide, müssen Unternehmer dabei zehn Dinge beachten – auch im Internet. Denn neben dem stationären Geschäft sollten bei einer Übernahme auch Zugänge und Accounts zu Online-Plattformen inbegriffen sein – z.B. zu Google My Business, Yelp oder den Gelben Seiten.
searchengineland.com

Uber will Here kaufen. Warum, glaubt „MIT Technology Review“ zu wissen. Der US-Fahrdienst könnte damit seine Ambitionen unterstreichen, in das Geschäft mit automatisierten Autos einzusteigen. Aber vielleicht will Here auch nur die Abhängigkeit von Google Maps reduzieren.
technologyreview.com

– L-VIDEO –

Online- vs. Offline-Handel: Die ARD hat in der Sendung „Der Geld-Check: Wie günstig ist online? Amazon & Co. im Check“ einen Vergleich zwischen dem E-Commerce und stationären Läden gezogen. Das Fazit: Online ist günstiger, außer z.B. bei Hotelbuchungen.
ardmediathek.de (44:13 Min)

– L-FUN –

24-h-Tracking: Diese Totalüberwachung musste eine US-Amerikanerin durch ihren Arbeitgeber über sich ergehen lassen. Nachdem die Angestellte die Tracking-App löschte, wurde sie gefeuert. Nun klagt sie auf 500.000 Dollar Schadenersatz. Bleibt nur zu hoffen, dass sie den Prozess gewinnt. arstechnica.com via futurezone.at

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.