Rewe darf Lekkerland übernehmen, Thalia feiert erfolgreiches Jahr, Picnic mit 60.000 Kunden in DE.

von Florian Treiß am 09.Oktober 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Rewe darf Lekkerland übernehmen: Das Bundeskartellamt gibt grünes Licht, denn es sieht im Bereich Großhandel mit Lebensmitteln auf einen gemeinsamen, „unbedenklichen Marktanteil“ von unter 10 Prozent. Zwar seien beide Unternehmen bei der Belieferung von Tankstellen und sonstigen Convenience-Geschäften gemeinsam der mit Abstand stärkste Anbieter. Allerdings beschränke die „starke Nachfragemacht der großen Mineralölgesellschaften die Handlungs- und Preissetzungsspielräume“. Auch für kleinere Tankstellenbetreiber gebe es Ausweichmöglichkeiten.
bundeskartellamt.de

Thalia klopft sich selbst auf die Schultern und feiert das „erfolgreichste Geschäftsjahr“ seiner Geschichte: Ohne absolute Zahlen zu nennen, rühmt sich der Buchhändler mit einem Umsatzplus von 6 Prozent. Durch den Zusammenschluss mit dem NRW-Lokalmatador Mayersche umfasst die Gruppe jetzt 371 Filialen. Geschäftsführer Michael Busch will das Netz demnächst auf 400 Läden erweitern.
buchreport.de

Picnic expandiert nach Essen: Damit erzielt der Lebensmittel-Onlineshop aus den Niederlanden, der hierzulande von Edeka unterstützt wird, ab November erstmals eine theoretische Reichweite von einer Million Haushalte in Deutschland. Laut Pressemitteilung konnte Picnic seit dem Deutschlandstart im vergangenen Jahr bereits 60.000 Kunden gewinnen.
excitingcommerce.de

– Anzeige –

Was sind die aktuellen Trends im Mobile Commerce? Das verrät die neue „Mobile in Retail“-Studie. Händler, Markenartikler sowie Banken und Finanzdienstleister schätzen darin Potenziale und ihre Erwartungen zu den wichtigsten Entwicklungen ein. Die Ergebnisse werden am 30.10. auf der Konferenz Mobile in Retail, #MiR19, in Berlin vorgestellt.
Infos & Anmeldung hier!

Top 1.000 Onlineshops in Deutschland: Ein neues Umsatzranking von EHI und Statista zeigt, wer im E-Commerce hierzulande die Nase vorn hat – natürlich Amazon. Mit deutlichem Abstand folgen Otto, Zalando, Media Markt und Notebooksbilliger. In einer interaktiven Grafik kann man mit den Daten herumspielen und sich diese z.B. auch Segment-spezifisch nach verschiedenen Kategorien sortieren.
ehi.org

Black Friday und Cyber Monday spielen auch in Deutschland eine immer größere Rolle: Im vergangenen Jahr gaben deutsche Käufer eine Rekordsumme von mehr als zwei Milliarden Euro allein am Cyber Monday aus. In diesem Jahr steigt dieser Betrag voraussichtlich weiter, so eine Studie von MiQ. Vor allem bei den 18- bis 39-jährigen Kunden sind diese Shopping-Events besonders beliebt.
marketingmag.com.au

– MITGEZÄHLT –

40.000 Tonnen Verpackungsmaterial haben Aldi Nord und Süd in den vergangenen drei Jahren eingespart. Neben 22.000 Tonnen Plastik sind hierbei auch Metalle, Papier, Pappe oder Glas berücksichtigt. Im Rahmen der Social-Media-Aktion #ALDIVerpackungsmission will Aldi seine Kunden nun für weitere Einsparungen sensibilisieren.
presseportal.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Das Bezahlen wird Teil anderer Produkte und Services werden. Jeder Payment-Anbieter muss sich deshalb überlegen, wie sein Geschäft in Zukunft bestehen kann.“

Bain-Partner Ingolf Zies über eine Studie der Unternehmensberatung zur Zukunft des Zahlungsverkehrs.
bain.com

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.