Shoepassion, Facebook Messenger, Amazon.

von Christian Bach am 26.März 2015 in Kurzmeldungen

– L-BUSINESS –

Shoepassion.com eröffnet einen weiteren Laden in Hamburg. Der Online-Schuhhändler betreibt bereits einen Store in Berlin und eine zweite Filiale in München. Mit der für Anfang April geplanten Eröffnung des dritten Geschäfts wird aus Shoepassion schon eine kleine Ladenkette.
weiterlesen auf locationinsider.de

Facebook macht seinen Messenger zur Mobile-Commerce-Plattform. Der Messenger soll künftig nicht nur einen eigenen App-Store bekommen, sondern auch von Online-Händlern für die Kundenkommunikation genutzt werden können. Händler können z.B. mit Kunden per Chat kommunizieren, sie über den Versandstatus informieren und Reklamationen bearbeiten.
mobilbranche.de

Amazon will am Montag den Marktplatz für lokale Dienstleistungen „Amazon Home Services“ starten. Der Marktplatz soll zum Start in fast allen US-Bundesstaaten verfügbar sein. Zudem testet Amazon Produktbewertungen mit vorgegebenen Antworten und soll angeblich an dem Luxusmodehändler Net-a-porter interessiert sein.
techcrunch.com (Marktplatz), amazon-watchblog.de (Bewertungen), wwd.com (Net-a-porter)

OpenTable ermöglicht Mobile Payment nun auch für Android-Nutzer. Nutzer des Online-Reservierungsdienstes können ab sofort auch per App Restaurant-Plätze reservieren und ihre Rechnung bezahlen. Die neue iOS-Version war bereits Anfang März verfügbar, nun lieferte OpenTable das Update für Android-Geräte nach.
venturebeat.comlocationinsider.de (Hintergrund)

Apple bläst zur Verfolgungsjagd: Der iPhone-Bauer hat sich eine Tracking-Funktion patentieren lassen, mit der Nutzer ihren Standort in Echtzeit anzeigen und mit Freunden über Apple Maps teilen können. Der Standort soll u.a. per Bluetooth, GPS und Mobilfunk getrackt werden. Kritiker schlagen Alarm.
uspto.gov via appleinsider.commacerkopf.de

Walmart ködert US-Kunden mit Rabatten von bis zu 20 Prozent, um den eigenen „Click & Collect“-Service zu bewerben. Der ist aber nur in ausgewählten US-Städten verfügbar. Walmart will durch Click & Collect das Verhalten seiner Kunden besser nachvollziehen.
consumerist.comthecitywire.com

Sonata hat die Beacon-Technologie in die eigene Mobile-Ad-Plattform integriert. Das New Yorker Unternehmen hat bereits vergangenes Jahr den Beacon-Anbieter Grasner SL übernommen. Nun will Sonata mithilfe der Bluetooth-Technologie die Genauigkeit von hyperlokaler Werbung verbessern.
venturebeat.com

– L-NUMBER –

Auf 5 Mrd Dollar soll der Markt mit standortbasiertem Marketing in den USA bis 2019 wachsen, so ein Ergebnis einer Studie von Borrell Associates. Besonders kleine Unternehmen haben die Beacon-Technologie bisher nur wenig eingesetzt.
netnewscheck.com

– L-QUOTE –

„Die Kunden haben weniger Zeit, kaufen dafür effizienter ein. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde steigt.“

ECE-Chef Alexander Otto ist trotzdem froh, nicht selbst Händler zu sein. Durch die Internet-Konkurrenz werden Kunden immer mächtiger, so Otto im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin „Bilanz“.
presseportal.de

– L-TRENDS –

Kosmetikhandel entdeckt den E-Commerce für sich. Im Jahr 2014 wurde im deutschen Online-Handel mit Körperpflege und Kosmetik ein Umsatz von 800 Mio Euro erwirtschaftet. Das ist eine Steigerung von 223 Prozent gegenüber 2008, so eine IFH-Studie. Der stationäre Handel hat vergangenes Jahr 412 Mio Euro umgesetzt – mehr als 50 Prozent des Online-Volumens.
ifhkoeln.de

Online-Händler eröffnen stationäre Läden: Das ist heutzutage gar nicht mehr so ungewöhnlich. Amazon betreibt zum Beispiel zwei eigene Abholstationen an einer US-Universität. Aber auch andere einst als Online-Pureplayer gestartete Händler verkaufen inzwischen auch offline. Dabei benötigt nicht Online-Händler einen eigenen Laden.
channelpartner.de

Standortbasierte Dienste ermöglichen das Erstellen von Profilen. Das Street Fight Mag stellt fünf Tools vor, die diese Profilbildung vereinfachen sollen. Zur Liste gehören neben Facebook, die etwas weniger bekannten Plattformen PlaceIQ, Urban Airship, Placed und Placemeter.
streetfightmag.com

Location-based Service: Der Markt für standortbasierte Dienste soll in China bis 2018 jährlich um 29,76 Prozent wachsen, so eine Studie von Industrial Market Research. Wachstumstreiber sollen die in Deutschland eher unbekannten Unternehmen Dianping.com, Digu.com und Jiepang Api sein.
whatech.com

– L-QUOTE –

„Unser durchschnittlicher Kunde ist kein Startup-Gründer aus Berlin-Mitte.“

Laut David Federhen, CEO der Geomarketing-Plattform Uberall, haben viele Kunden noch nie von Whatsapp gehört.
gruenderszene.de

– L-FUN –

Händler freuen sich schon auf Ostern: Dann stehen die eingeschmolzenen Weihnachtsmänner als Hasen in den Regalen der Supermärkte. Aber: Andere Länder, andere Sitten. Im Garten des Weißen Hauses rollen tausende Kinder bemalte Eier um die Wette. Als Belohnung gibt es ein vom Präsidenten signiertes Holzei. Wow, da werden die Kinder sich aber freuen.
presseportal.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.