Sidecar will lokalen „Same Day Delivery“-Service starten.

von Christian Bach am 10.Februar 2015 in News

Sidecar deliveriesNach dem Uber-Vorbild: Wenn Fahrdienste keine Personen befördern, können sie doch Waren ausliefern. So nutzen die Unternehmen ihre Ressourcen effektiver. Genau nach diesem Konzept will nun auch Sidecar vorgehen. Der Ridesharing-Dienst will in den kommenden Monaten US-weit die taggleiche Lieferung von Produkten ermöglichen. Das Unternehmen kooperiert für „Sidecar Deliveries“ mit dem Online-Lieferdienst Eat24. Beide Unternehmen haben den Service bereits in San Francisco getestet, wo Lieferfahrten eigenen Angaben zufolge bereits 10 Prozent aller Sidecar-Fahrten ausmachen. „Same Day Delivery wird Ende 2015 bereits die Hälfte unseres Geschäfts ausmachen“, prognostiziert Sidecar in einer Mitteilung. Demnach können Fahrer 75 Prozent mehr verdienen, wenn sie neben Personen auch Produkte von A nach B kutschieren. Der Uber-Konkurrent hat erst im September vergangenen Jahres eine Finanzierungsrunde über 15 Mio Dollar abgeschlossen. Zu den Investoren des Fahrdienstes aus San Francisco zählt auch Unternehmerlegende Richard Branson. Geld für die US-Expansion sollte also genug vorhanden sein.

Sidecar App DeliverySidecar agiert damit ganz nach dem Vorbild des Konkurrenzen Uber. Der umstrittene Fahrdienst hat ebenfalls als reiner Ridesharing-Dienst begonnen, viel Geld eingesammelt und sein Geschäftsfeld auf verschiedene Branchen ausgeweitet. Seit August 2014 testet Uber zum Beispiel den Lieferdienst „UberFresh“. Der Limousinenservice liefert u.a. in Santa Monica und Los Angeles Essen zum Kampfpreis aus. Aus Nutzer- und Betreibersicht sind solche Ideen auf jeden Fall von Vorteil. Denn warum sollen Fahrer untätig auf den nächsten Fahrgast warten.
side.crnytimes.comventurebeat.com

Weitere spannende Meldungen von Location Insider, dem täglichen B2B-Newsletter zu Location-based Services und Local Commerce: Shoepassion.com plant dritte Ladeneröffnung, Media-Saturn streitet mit Minderheitseigner, Notebooksbilliger.der eröffnet doch keine Filiale in Wien. >>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.