Whitepaper: B2B Commerce – Wie B2B-Firmen ihr Geschäft digitalisieren.

von Florian Treiß am 13.Juli 2020 in Highlight, News, Trends & Analysen, Whitepaper

War das B2B-Geschäft lange Jahre von manuellen Prozessen geprägt, so erkennen heute immer mehr B2B-Unternehmen, welch großes Potenzial die Digitalisierung ihres Geschäfts hat. Dabei sollte es im B2B Commerce längst nicht nur darum gehen, einen Online-Shop für Geschäftskunden anzubieten. Vielmehr geht es um ein komplettes Business-Prozess-Reengineering, bei dem sich Firmen überlegen: Wie können wir die Prozesse automatisieren, die heute überwiegend noch manuell stattfinden? Das kann soweit gehen, dass Maschinen oder Roboter an ein Bestellsystem angebunden werden, um Teile oder Komponenten genau dann zu produzieren, wenn sie bestellt wurden, also On-Demand-Production.

Mit freundlicher Unterstützung von commercetools liefern wir von Location Insider in diesem Whitepaper auf 40 Seiten einen Deep Dive in die Herausforderungen des B2B Commerce.

Die Themen im Überblick: 

  • E-Commerce-Plattformen für B2B – ein Marktüberblick
  • B2B Commerce heute und morgen – Expertenumfrage sowie Gastartikel von Robert Queck
  • B2B Commerce für Nachzügler: Perfektion vs. Geschwindigkeit
  • Interviews mit commercetools-Experte Bruno Teuber und Supply-Chain-Fachmann Max Meister
  • Case Studies: Wie Franka Emika und TROX im B2B Commerce erfolgreich sind

Gratis-Anforderung des Whitepapers „B2B Commerce“:

Das Whitepaper „B2B Commerce“ können Sie kostenlos bei commercetools anfordern!


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.