Allyouneed lässt Lebensmittel an Packstationen bestellen.

von Christian Bach am 21.Juli 2014 in News

Allyouneed Packstation DHL berlinEinkauf im Vorbeigehen: Der Online-Supermarkt Allyouneed lässt seine Kunden Lebensmittel nun auch an Packstationen der Deutschen Post DHL bestellen. Dafür hat die DHL-Tochter 16 Paketstationen in Berlin mit ausgewählten Waren aus dem Sortiment plakatiert. Die Stationen sollen dadurch einem klassischen Marktstand ähneln (siehe Video). Nutzer der Allyouneed-App können nun die QR-Codes neben den Produkten scannen und ihren Kauf per App bestätigen. Die Angabe eines Wunschtages für die Lieferung soll ebenso möglich sein, wie Same-Day-Delivery. „Der Lebensmittel-Onlinemarkt ist in Deutschland ein noch sehr junger aber äußerst wachstumsträchtiger Markt“, sagt Dr. Andrej Busch, CEO DHL Parcel Europe und Geschäftsführer von Allyouneed.com. Im November vergangenen Jahres hatte Allyouneed die eigene App gelauncht. User können darüber Produkte per QR-Code-Scan und Spracheingabe ihrem Warenkorb hinzufügen. Der digitale Warenkorb kann von verschiedenen Geräten verwaltet werden. Damals sagte Jens Drubel, Gründer von Allyouneed: „Niemand muss in Zukunft noch Zeit zum Einkaufen im Supermarkt einplanen.“ Mit dem Packstationen-Projekt erhält Allyouneed sicher viel Aufmerksamkeit. Aber bereits in der Vergangenheit haben sich Unternehmen an ähnlichen Ideen probiert. Die britische Supermarktkette Argos ist unter anderem in Südkorea aktiv und hat in Seoul bereits U-Bahn-Stationen genutzt, um an Wänden das eigene Produktportfolio abzubilden. Ähnliches versuchte der deutsche Drogeriemarkt Budnikowsky sowie das Startup Emmas Enkel in Düsseldorf. Nun versucht sich hierzulande ein großes Player im E-Food-Markt. Falls die DHL-Tochter mit dem weitreichenden Netzwerk keinen Erfolg erzielt, wer dann?

Das folgende Video zeigt das Bekleben einer Packstation in Berlin im Schnelldurchgang:

allyouneed.comyoutube.com (Video 0:34 Min), locationinsider.de (Hintergrund Allyouneed-App)

– Anzeige –
tankfuchsNur ein Fuchs tankt clever: Der Tankfuchs ist die neuste mobile App von meinestadt.de. Mit der App können Sie ganz einfach Benzinpreise in Ihrer Umgebung vergleichen. Über die Routenfunktion zeigt der Tankfuchs zudem mit nur einem Fingertipp die günstigsten Tankstellen entlang Ihrer Lieblingsroute an. Jetzt kostenlos herunterladen für Android oder iOS!

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Candylabs-CEO Daniel Putsche hat mit dem Gastronomen Christian Mook die iBeacon-App Mook Group gelauncht, Foursquare zwingt User zum Swarm-Wechsel, MobyTick testet Kauf von Kino-Tickets.>>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.