Facebook, Metro, Media-Saturn.

von Christian Bach am 11.Februar 2015 in Kurzmeldungen

– L-GASTBEITRAG –

Aufholjagd im Einzelhandel: Der Online-Handel ist ein ganz anderes Feld als der stationäre Handel. Was in der realen Welt ein schönes Schaufenster ist, ist online Suchmaschinenoptimierung und Webdesign. Daher sollte man sich bei der Aufholjagd im Einzelhandel nicht zu sehr an der Online-Konkurrenz orientieren, rät Christopher Frank von der lokalen Online-Produktsuchmaschine ClerkWire.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Metro startet das Accelerator-Programm „Techstars“. Das Handelsunternehmen will Startups mit digitalen Lösungen in den Bereichen Restaurant, Hotel und Catering zum Durchbruch verhelfen. Dafür kooperiert es mit dem US-Partner Techstars und der Digitalagentur R/GA. Metro will zudem eigene Läden für reine Online-Shops öffnen, die dort Verkaufsflächen erhalten.
metrogroup.detechstarsmetro.com via internetworld.de

Media-Saturn stärkt die Metro-Bilanz. Die Elektronikkette hat im 1. Quartal einen Umsatz von 6,87 Mrd Euro erwirtschaftet (+ 3,8 Prozent). Die Onlineumsätze stiegen um 28 Prozent auf 500 Mio Euro, das sind 7 Prozent des Gesamtumsatzes von Media-Saturn.
metrogroup.de via derhandel.de

Walmart weitet Abholtests aus: Der US-Supermarktkette weitet seinen „Click&Collect“-Service nun auf drei weitere Filialen im US-Bundesstaat Arizona aus. Kunden können ihre Waren dort online bestellen und vor Ort abholen.
azcentral.comlocationinsider.de (Hintergrund)

Burger King startet in 17 deutschen Filialen Bestellung und Bezahlung per App: Über die Bezahl-App von opentabs können Kunden Burger vorbestellen, zahlen und über eine extra eingerichtete „Fastlane“ ohne Anstehen in den Filialen abholen.
opentabs.de

Facebook startet sozialen Flohmarkt: Facebook-Nutzer können ab sofort weltweit über die Verkaufsfunktion für Gruppen Produkte über das Netzwerk verkaufen. Eine Kleinanzeige kann u.a. Standort, Preis, Beschreibung und Bild enthalten.
techcrunch.comrecode.netlocationinsider.de (Hintergrund)

Valuephone erweitert seine Bezahllösung um eine digitale Stempelkarte. An die Kundenbindungsplattform angeschlossene Händler können ihren Kunden über die eigene App Rabatte, Coupons oder andere Treueaktionen anbieten. Der Bezahldienstleister will u.a. auch eine Händler-Lösung für die Verknüpfung von Mobile, Online und stationärem Handel präsentieren.
valuephone.com

Ricardo wird von der Schweizer Mediengruppe Tamedia für 230 Mio Euro übernommen. Der eBay-Konkurrent Ricardo gehört zur südafrikanischen Mediengruppe Naspers und steht bereits seit September vergangenen Jahres zum Verkauf.
nzz.chhandelszeitung.ch

– L-NUMBER –

2 Mrd Mobilgeräte mit Sensoren, die standortbasierte Daten verständlich zusammenführen und nutzbringend aufbereiten können, soll es 2019 weltweit geben. Das schätzen die Marktforscher von ABI Research. Zu den Markttreibern gehören demnach die lokale Suche, der Handel und Connected Home.
abiresearch.com via mobilemarketingwatch.com

– L-QUOTE –

„Es war eine dumme, langweilige Idee, die gerade zufällig auf Resonanz traf.“

Groupon-Gründer Andrew Mason scheint nicht gerade von seiner Deal-Plattform überzeugt zu sein.
seattletimes.com via theweek.com

– L-TRENDS –

Aldi und Primark sind die letzten großen Online-Verweigerer. Beide Händler machen einen Bogen um den E-Commerce. Aldi ist aber offenbar in Lauerstellung: „Aldi verfolgt das Thema Online-Handel sehr genau. Wenn sie glauben, dass der Zeitpunkt reif ist, werden sie klotzen, nicht nur kleckern“, sagt Handelsexperte Gerrit Heinemann.
heise.de

Media-Saturns Zukunft ist offen. Laut channelpartner.de sind fünf Szenarien für das Unternehmen möglich: Der Rückkauf durch den Unternehmensgründer, der Gang an die Börse, die Übernahme durch ein Beteiligungsunternehmen, eine Fusion oder alles bleibt beim alten.
channelpartner.de

Standortbezug gehört zur Zukunft der mobilen Werbebranche. Denn standortbasierte Kampagnen sind erfolgreicher als solche ohne Location-Bezug. Werbetreibende sollten aber z.B. auch lokale Daten, Bildmaterial und einfache Nachrichten verwenden, um die Erfolgschancen zu erhöhen.
mobilecommercedaily.com

Lokale Unternehmen benötigen keine Kunden-Apps, findet Viktor Nagornyy vom Marketing-Spezialisten ProjectArmy. Oft lassen kleine und mittlere Unternehmen Apps nur deshalb entwickeln, weil sie von externen Agenturen und Entwicklern dazu gedrängt wurden.
localsearchinsider.org

– Anzeige –
Seminar iBeacon mit Alexander OellingNur noch 1 Tag zum Frühbucherpreis! Im Seminar „iBeacon – the new normal“ am 12. März 2015 in Berlin gibt Alexander Oelling von Sensorberg einen Überblick über das Thema iBeacon, zeigt Chancen und Herausforderungen und gibt Tipps und strategische Tricks zum Kampagnen-ManagementBei Anmeldung bis Donnerstag sparen Sie 100 Euro!

– L-QUOTE –

„Die Drogeriemärkte müssen sich im Bereich Onlineshop erst noch erfinden.“

windeln.de-Gründer Alexander Brand macht sich keine Sorgen um die Online-Konkurrenz.
etailment.de

– L-FUN –

Do it yourself: Die britische Baumarktkette B&Q bereitet sich auf einen Ansturm auf Kabelbinder und Klebeband vor. Grund: Der neue Film „Fifty Shades of Grey“ könnte unerotische Baumarktartikel zu Sadomaso-Werkzeugen fürs Schlafzimmer machen. Das Sortiment wurde vorsorglich aufgestockt. Safety first eben.
handelsblatt.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.