Fashion For Home, bevh, Cartier.

von Christian Bach am 29.Juli 2014 in Kurzmeldungen

– LOCAL HEROES powered by meinestadt.de, dem Reichweitenführer für lokale und regionale Informationen in Deutschland. –

meinestadt-de

Fashion For Home hat eine konsequente Multichannel-Strategie entwickelt, sagt Co-Geschäftsführer und Mitgründer Marc Appelhoff heute. Im Mai 2013 hatte die Online-Möbelmarke gerade einen ersten stationären Showroom in Berlin eröffnet. Gut ein Jahr später ist daraus eine Ladenkette mit sechs Standorten geworden. Wir unterhielten uns über diesen Strategiewandel mit Appelhoff und fragten dabei auch nach den Effekten für das Online-Geschäft sowie nach weiteren stationären Plänen.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Bevh startet eigenes Startup-Programm: Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) will damit junge Dienstleistungs- und Handelsunternehmen durch Networking, Lobbying und Workshops unterstützen. Der bevh integriert u.a. auch eine Startup-Sektion im Magazin „Online Handel“. bevh-Hauptgeschäftsführer Christoph Wenk-Fischer sagt: „Auch unsere etablierten Mitgliedsunternehmen erhalten durch den Innovationstransfer mit jungen Unternehmen einen deutlichen Mehrwert.“
bevh.org

Cartier kooperiert mit Selfridges in Großbritannien: Die französische Schmuck- und Uhrenfirma lässt ihre Kunden seit heute online bestellte Produkte bei der Nobelwarenhauskette Selfridges abholen. Der neue Click&Collect-Dienst soll den gleichen Service bieten wie in Cartier-Geschäften.
wwd.com

Kontakt.io sammelt 2 Mio Dollar ein: Das polnische Startup erhält die Finanzierung von Sunstone Capital. Kontakt.io hat eine eigene Beacon-Plattform entwickelt und kümmert sich um die Bereitstellung und Anpassung der Hardware. Das 2013 gegründete Startup aus Krakau arbeitet u.a. mit Unternehmen wie Google, Facebook, Apple und Siemens zusammen.
techcrunch.com

Swirl bringt Beacons in Luxus-Segment: Die Mobile-Marketing-Plattform integriert die Beacon-Technologie in 130 Filialen des Luxus-Händlers Lord & Taylor und der Handelskette Hudson’s Bay. Beide gehören zum kanadischen Handelsunternehmen Hudson’s Bay Company (HBC). Kunden erhalten auf Wunsch Push-Nachrichten mit Angeboten.
zdnet.commashable.com

Airbnb eröffnet Portal für Geschäftsreisen: Die Vermittlungsplattform für Privatunterkünfte nennt die neue Plattform „Business Travel on Airbnb“. Das US-Unternehmen hat das Programm gemeinsam mit dem Cloud-Anbieter Salesforce und Facebook entwickelt. Erst vor zwei Wochen hatte sich Airbnb ein neues Design verpasst.
airbnb.comcnet.comlocationinsider.de (Hintergrund Redesign)

Hilton plant Smartphones ab 2015 als Schüssel und Check-In-Tool zu nutzen: Die US-Hotelkette hat dafür 550 Mio Dollar investiert und will so vor allem junge Gäste ansprechen. Noch diese Woche will Hilton die Nutzung dieser und anderer Technologien für 4.200 Hotels weltweit verkünden, berichtet das „Wall Street Journal“.
wsj.com9to5google.com

– Anzeige –
tankfuchsNur ein Fuchs tankt clever: Der Tankfuchs ist die neuste mobile App von meinestadt.de. Mit der App können Sie ganz einfach Benzinpreise in Ihrer Umgebung vergleichen. Über die Routenfunktion zeigt der Tankfuchs zudem mit nur einem Fingertipp die günstigsten Tankstellen entlang Ihrer Lieblingsroute an. Jetzt kostenlos herunterladen für Android oder iOS!

– L-NUMBER –

40 Mio Dollar erhält Easy Taxi: Das Rocket-Startup bekommt das Geld von Phenomen und Tengelmann. Die Taxi-App ist nun mit 185.000 Fahrern in 162 Städten vertreten und will weiter in Asien und Lateinamerika expandieren. Easy Taxi hat nun insgesamt 77 Mio Dollar eingesammelt.
techcrunch.comgruenderszene.de

– L-QUOTE –

„Wir sind nicht der Meinung, dass der stationäre Handel einfach verschwinden wird. Die Königsdizplin ist, Offline- und Online-Handel erfolgreich zu kombinieren. Ob das analoge Pendant aber nun Filial-Kette, Pop-up Store oder Outlet-Store heißt, hängt vom jeweiligen Geschäftsmodell ab.“

Outfittery-COO Anna Alex schreibt den stationären Handel nicht ab. Das Curated-Shopping-Startup betreibt bereits jeweils einen Showroom in Berlin und Hamburg.
etailment.delocationinsider.de (Hintergrund Showrooms)

– L-TRENDS –

Innenstädte sollen Erlebnisparks werden, so ein erstes Ergebnis der Mönchengladbacher Studie „MG Retail 2020“. Laut der Webseite sollen die „Auswirkungen des Online-Handels für Städte und Gemeinden in NRW und Handlungsempfehlungen für den innerstädtischen stationären Einzelhandel“ erforscht werden. „Bei einem Besuch in der Innenstadt als Freizeitbeschäftigung stellt der Kunde den sozialen Aspekt in den Mittelpunkt“, erklärt Handelsexperte Gerrit Heinemann den Vorteil gegenüber dem E-Commerce.
mgretail2020.derp-online.de

Uber könnte vielleicht wirklich bald 200 Mrd Dollar wert sein, mutmaßt der US-Korrespondent des „Spiegel“ Thomas Schulz. Derzeit scheint seiner Meinung nach ein neuer kalifornischer Goldrausch im Gange zu sein. „Airbnb soll über zehn Mrd Dollar wert sein und Uber mehr Potenzial haben als Audi und BMW zusammen. Ist das alles Wahnsinn – oder der Beginn eines neuen wirtschaftlichen Zeitalters?“, fragt sich Schulz.
spiegel.de

Foursquare ist nicht mehr das schöne Spielzeug, das es einst war, so Daniel Rehn von der Kommunikationsagentur achtung! – trotzdem gibt er Foursquare und Swarm noch eine Chance. Denn auch große Unternehmen sollten Veränderungen vornehmen dürfen. Die meisten User reagieren aber allergisch auf Neues, so Rehn.
danielrehn.wordpress.com

– Anzeige –
Favendo-Anzeige bei Location InsiderLocation Nerds sowie iOS, Android und Backend Entwickler aufgepasst! Beacons, Location-based Services und Apps sind dein Ding? Dann komm zu Favendo nach Bamberg und tobe dich in lässiger Startup-Atmosphäre aus. Wir bauen innovative Lösungen wie die Indoor-Navigation auf Basis der Beacon-Technologie.
Bewirb dich jetzt: favendo.de/jobs

Beacon-FAQ: „Business Insider“-Analyst Cooper Smith hat die wichtigsten Fragen rund um die Bluetooth-Low-Energy-Technik beantwortet. Zum Beispiel: „Funktionieren Beacons mit iPhones und Android-Smartphones?“ und „Woher weiß ich als Händler, dass meine App Beacons unterstützt?“
businessinsider.com

Lokale Suche ist der beste Weg, um Händler zu finden, schreibt Joe Morsello, Communication Manager bei der Handelsorganisation Local Search Association. Aber lokale SEO ist weniger effektiv als E-Mails und soziale Medien, wenn es darum geht, Kunden zu halten, die das Geschäft bereits kennen. So sollten E-Mail-, Socia-Media-Kanäle und die Webseite zu den zentralen Tools im digitalen Marketing von lokalen Händern gehören, so Morsello.
streetfightmag.com

– L-VIDEO –

Standortbasiertes Marketing: Darum geht es bei dem wöchentlichen Podcast der Location Based Marketing Association (LBMA). Diese Woche sprechen LBMA-Gründer Asif Khan und Rob Woodbridge von Untether.tv u.a. darüber, dass Hillshire Brands die Einnahmen durch den Beacon-Einsatz um 20 Prozent steigern konnte.
thelbma.com

– L-FUN –

App als ÖPNV: San Francisco und das Silicon Valley gelten als hipp und modern – außer beim Öffentlichen Personennahverkehr zwischen diesen beiden Orten. Vor allem in den Abendstunden ist man ohne Auto aufgeschmissen. Das studentische Startup Fleet will dieses Problem nun mit einer neuen App ändern. Gute Ideen, denn: Don’t drink and drive.
takefleet.com

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.