Karstadt-Kaufhof schließt 62 Filialen, Muji eröffnet Flagship-Store, Shopware zieht es in die Cloud.

von Stephan Lamprecht am 19.Juni 2020 in News

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

meinen Sie nicht, dass man sich kurz vor dem Wochenende ein bisschen die Arbeit erleichtern darf? Auf jeden Fall haben uns zahlreiche Unternehmen Pressemitteilungen mit fast identischem Inhalt geschickt. DM, Lidl, Kaufland, Netto, Edeka und auch Globus wollten Sie wissen lassen, dass die Mehrwertsteuersenkung an die Kunden weitergegeben wird. Lidl geht bei der Preisschlacht schon mal voran und wird das bereits ab kommenden Montag umsetzen. Und damit zu den weiteren News des Tages.

Tschüss und bis zur nächsten Ausgabe
Ihr Stephan Lamprecht

62 Filialen von Karstadt-Kaufhof werden schließen, Sioux GmbH beantragt Insolvenz

Nun ist die Katze aus dem Sack und die Mitarbeiter stehen vor einem sorgenvollen Wochenende. Die Verhandlungen mit Betriebsrat und Gewerkschaften sind zu einem vorläufigen Ende gekommen. Demnach werden 62 der 172 Filialen von Galeria-Karstadt-Kaufhof geschlossen. Die Zahl ist etwas geringer als befürchtet, standen doch auch bis zu 80 Filialen im Raum. 5.000 Arbeitsplätze sind bedroht. Für die betroffenen Mitarbeiter sollen Sozialpläne aufgestellt werden.

Wenn große Abnehmer finanzielle Probleme haben, erwischt es fast zwangsläufig deren Lieferanten. So auch im Falle der Sioux GmbH, die innerhalb der Sioux-Gruppe die B2B-Geschäfte bündelt. Der Schuhanbieter hat jetzt Insolvenz in Eigenverantwortung beantragt. Der Geschäftsbetrieb soll uneingeschränkt weiter gehen. Begründet wurde der Schritt, der aber nicht für die Gruppe insgesamt gilt, mit den Problemen bei Galeria-Karstadt-Kaufhof und Insolvenzen wie des Schuhfilialisten Dielmann.

Muji eröffnet Flagship-Store in Berlin, gläserne Chocolaterie in Hamburg

Die Geschichte hinter Marke und Namen ist ja nun schon fast legendär: Bisher war Muji in Deutschland eher mit kleineren Flächen vertreten. Jetzt eröffnen die Japaner am Kurfürstendamm 236 (ja, dit is Berlin) einen Flagship-Store. Im Marmorhaus präsentiert das Unternehmen auf fast 1.400 Quadratmetern sein vollständiges Sortiment (Möbel, Mode, Schreibwaren, Kosmetikprodukte). Zwei Besonderheiten des neuen Stores: Erstmals werden hier auch Bücher verkauft, zudem betont Muji lokale Bezüge und verkauft die Produkte von 20 lokalen Firmen.

Sie mögen es süß und nussig? Dann freuen Sie sich auf die Eröffnung des neuen Stores der KERNenergie Group mit einer gläsernen Chocolaterie in Hamburg-Eimsbüttel. Auf 80 Quadratmetern können sich die Kunden mit vor Ort produzierten Schokoladenkreationen eindecken. Der Anbieter von Nüssen betritt mit der Eröffnung der ersten gläsernen Chocolaterie in Hamburg Neuland, sieht die Verbindung zur Schokolade allerdings als logischen nächsten Schritt.

Regionalstrategie von Picnic, Shopware bietet Starter-Edition, Baby One setzt auf Bütema-Kundenampel

Nur zu gern würde unsere Redaktion ja das Angebot von Picnic ausprobieren. Aber aktuell stehen weder Leipzig noch der Norden Hamburgs auf der Agenda des E-Food-Anbieters. Wie Picnic seine Geschäfte plant, Gespräche mit Bürgermeistern führt und die regionale Nähe (letztlich auch zu den Kunden) sucht, ist mehr als interessant. Peer Schader hat das einmal zusammengestellt.

Den Anbieter von Shoplösungen Shopware zieht es in die Cloud. Auf dem in diesem Jahr digital abgehaltenen Community Day hat Shopware eine Starter-Edition vorgestellt, die ausschließlich als SaaS in der Cloud läuft. Damit ziele man gerade auf Startups und kleinere Unternehmen. Ein echter Paradigmenwechsel, der aber gut in die Zeit passt. Schließlich stehen auch viele kleinere Händler vor der Aufgabe, ein Online-Standbein aufzubauen. Shopware kündigte auch an, dass die Enterprise-Edition ebenfalls den Weg in die Cloud finden solle.

Der nach einem Umbau wiedereröffnete BabyOne Fachmarkt in Waiblingen setzt auf ein umfassendes Hygiene- und Sicherheitskonzept. Ein Baustein ist die Kundenampel von Bütema. Über den 55 Zoll großen Monitor am Eingangsbereich können die Kunden so erkennen, ob die maximale Kundenanzahl im Geschäft bereits erreicht wurde, sie also warten müssen.

Interessante Events

KI-Talk zum Digitaltag 2020 (19.6.) +++ K5 Digital (30.6.–2.7.) +++ Omnichannel im B2B (8.7.)

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des Handels. Unser kostenloser Newsletter erscheint montags bis freitags um 11 Uhr. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns: Mediadaten 2020.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.