Otto schließt Retourenzentrum, E-Arena bei Saturn, Monoprix testen smarten Einkaufswagen für Heimlieferung.

von Stephan Lamprecht am 04.September 2020 in News

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

gerade war Herbstanfang und damit ist es bis zum Weihnachtsfest nicht mehr so lang hin. Falls Sie noch kleinere Mitbewohner zu Hause haben, dann ist die von Walmart veröffentliche Liste der “Hot Toys 2020” vielleicht eine Inspirationsquelle für den Weihnachtsmann oder das Christkind (wer auch immer bei Ihnen die Geschenke unter den Baum legt). Die meisten von Walmart ausgewählten Produkte sind auch in Deutschland zu bekommen.

Herzlichst Ihr Stephan Lamprecht

– Anzeige –

Der Mobile Commerce boomt nicht erst seit der Coronakrise: Händler brauchen deshalb richtig gute Apps, um bei Kund*innen erfolgreich zu sein. Unser Schwesterportal mobilbranche.de bietet die passenden Online-Kurse an, um Ihre App noch erfolgreicher zu machen. Seien Sie dabei und erfahren Sie, wie Sie App Design & Usability optimieren können oder lernen Sie das 1×1 des App-Marketings.
Weitere Infos & Anmeldung hier!

Otto schließt Retourenzentrum, Breuninger eröffnet Flagship-Store

Mitte des kommenden Jahres will Otto das Retourenzentrum der Tochter Hermes Fulfilment in Hamburg-Bahrenfeld schließen. Das kostet bis zu 840 Mitarbeitende den Job. Um Kosten zu sparen, sollen die Retouren künftig in Polen und Tschechien bearbeitet werden.

Nach mehrmonatiger Umbauphase eröffnet Breuninger den neuen Flagship-Store in Nürnberg. Auf mehr als 11.000 Quadratmetern bietet der Store ein hochwertiges Sortiment an Premium- und Designer-Marken. Die Tagesbar Eduard’s und die Breuninger Confiserie runden das Shoppingerlebnis ab. Der Laden bietet zahlreiche Serviceangebote: Über Terminals können die Kunden Produkt- und Sortimentsabfragen starten. Sie haben damit die Möglichkeit, selbst oder mithilfe eines Verkaufsberaters, Warenbestände häuserübergreifend abzurufen. Die digital vernetzten Umkleidekabinen erleichtern das stationäre Einkaufen. Außerdem wurde der bereits bestehende Click&Collect-Service verbessert.

E-Arena bei Saturn, Rose Bikes übernimmt Mitarbeiter von Runners Point

Saturn bietet am Hansaring in Köln nach einer fünfmonatigen Umbauphase mit “Xperion” eine Erlebniswelt rund um das Thema E-Sport und Gaming. Gemeinsam mit zahlreichen Industriepartnern, darunter Asus, Red Bull, Sony, Vodafone, Microsoft, Western Digital und EA sollen die Besucher in virtuelle Welten entführt werden. Die neue Saturn E-Arena erstreckt sich auf 3.000 Quadratmetern und verteilt sich auf zwei Ebenen. Dort befindet sich auch eine Bühne für Veranstaltungen, die dann auch live gestreamt werden sollen.

Es gibt manchmal besondere Geschichten in der Welt des Handels. Hier folgt eine davon. Bekanntlich schließt der US-Händler Foot Locker die Kette Runners Point in Deutschland. Damit verlieren die Mitarbeiter ihren Job. Auf „kurzem Dienstweg” hat sich Marcus Diekmann von Rose Bikes eingemischt und den Mitarbeitern von RPG in Recklinghausen, Tochterunternehmen von Foot Locker, die Gelegenheit gegeben, ihre Lebensläufe direkt abzugeben. Über diese gemeinsame Initiative berichtet Dennis Mühlenstädt, bisher Senior Director Customer Experience Technology bei Runners Point. Und wie uns berichtet wurde, werden eine ganze Reihe der 27 Bewerbungen auch erfolgreich sein: „Wir werden definitiv Leute einstellen und das war für alle gegenseitig eine ganz tolle Erfahrung“, so Marcus Diekmann gegenüber Location Insider. So hilft sich der Handel gegenseitig.

Händlerbund partnert mit Aifinyo, Shopify startet mit internationalen Domains

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen dem Händlerbund und Aifinyo wird es für die angeschlossenen Händler leichter, sich bankenunabhängig Liquidität zu beschaffen. Genutzt wird das “Finetrading”, das als Alternative zur Vorfinanzierung des Wareneinkaufs entwickelt wurde. Im Auftrag des Händlers bestellt Aifinyo die Ware beim Lieferanten und begleicht diese sofort. Das Unternehmen übernimmt also die Rolle des Zwischenhändlers. Der Händler kann anschließend den Kaufpreis innerhalb von sechs Monaten zurückzahlen.

Shopify hat für seine Händler die Möglichkeit ausgerollt, internationale Domains für die Shops einzusetzen. Das erleichtert den Verkauf auch in andere Regionen. Währungen und Sprachen werden dann automatisiert angepasst. Händler können auch Top-Level-Domains mit Shopify verbinden. Wie das funktioniert, wird im Hilfebereich erklärt. Es gibt aber auch eine Einschränkung: Die internationalen Domains sind nicht für Shops verfügbar, die den Lite-Plan oder Basic-Plan verwenden.

Monoprix testet intelligenten Einkaufswagen für Heimlieferung, Millionen für Moteefe

Die französische Kette Monoprix testet intelligente Einkaufswagen des Startups Knap, um die Lieferung nach Hause zu vereinfachen. Die Einkaufswagen sind mit einem Tablet ausgestattet, über das sich der Kunde einmalig registriert. Bei späteren Käufen genügt der Aufruf des Benutzerkontos. Das Tablet bildet auch das zentrale Element für das Scannen der Produkte. Die so erkannten Artikel landen automatisch in der Händler-App, mit der auch die Bezahlung erfolgt. Die Besonderheit des Systems besteht darin, dass der Kunde über das Tablet auch seinen Slot für die Heimlieferung auswählt. Ist der Termin bestätigt, schiebt er den Wagen in den entsprechenden Kühlbereich. Dort wird dann der Versand vorbereitet.

Das britische Startup Moteefe hat sich darauf spezialisiert, Händlern und Markenherstellern eine Plattform zu bieten, über die Produkte personalisiert und direkt vertrieben werden können. Das junge Unternehmen kann den erfolgreichen Abschluss einer Finanzierungsrunde in Höhe von über 9 Mio. Euro vermelden. Mehr als 5.000 Anbieter nutzen die Dienste der Plattform bereits.

Veranstaltungshinweise

Digital Fashion Summit (10.9., Frankfurt & online) +++ Lehrgang zum Zertifizierten GS1 Online Category Manager (ab 14.9., online) +++ Connect – Digital Commerce Conference (15.9., Zürich)

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des Handels. Unser kostenloser Newsletter erscheint montags bis freitags um 11 Uhr. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns: Mediadaten 2020.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.