Real, 4Xpress, Uber.

von Christian Bach am 17.November 2014 in Kurzmeldungen

– L-BEACON –

Beacons – in Deutschland keine Seltenheit mehr: Location Insider hat in den vergangenen vier Monaten im Rahmen einer Serie über Beacon-Projekte in Deutschland berichtet. Sechs Unternehmen haben sich daran beteiligt. Bei den meisten Use Cases handelt es sich aber immer noch um zeitlich begrenzte Pilotprojekte, in dessen Rahmen die Bluetooth-Low-Energy-Funksender getestet wird.
weiterlesen auf locationinsider.de

– L-BUSINESS –

Real testet Lebensmittel-Lieferservice: Die Metro-Supermarktkette beliefert mithilfe des DPD Kunden im Raum Köln. 5.000 Produkte stehen zur Auswahl. Real will den Dienst Anfang 2015 mit einen Click&Collect-Service und Drive-in-Stationen ausbauen.
lebensmittelzeitung.net (kostenpflichtiges Abo)

4Xpress weitet Same-Day-Delivery-Dienst „10er“ aus: Der Dienstleister für Expressversendungen hatte den lokalen Dienst zur taggleichen Lieferung für 10 Euro im April dieses Jahres gestartet. Kunden des Frankfurter Shopping-Centers NordWestZentrum können ab dem 24. November ihre Einkäufe für „nen 10er“ nach Hause liefern lassen – egal wohin in Frankfurt.
per E-Mail, locationinsider.de

Uber kooperiert mit HelloFresh: Der Limousinendienst reagiert auf das Verbot in Berlin und liefert mithilfe des Online-Lebensmittelbringdienstes auf Anfrage kostenlose Obst-Kisten. Die Aktion ist natürlich begrenzt und soll für beide Dienste neue Nutzer anlocken.
wsj.comhellofresh.de

Gorilly ermöglicht Showrooming ohne Showroom: Das Startup aus San Francisco lässt Kunden ein Produkt ansehen und es anschließend online kaufen. Dazu können Nutzer, die auf der Suche nach einem bestimmten Produkt sind, sich die Waren bei Produktbesitzern aus der Umgebung anschauen. Beide Seiten werden durch Rabatte und Provisionen dazu ermutigt.
usatoday.com

Yik Yak steht laut Techcrunch kurz vor Abschluss einer 75 Mio Dollar hohen Finanzierungsrunde: Die hyperlokale Chat-App lässt Nutzer anonym miteinander kommunizieren. Die mobile Anwendung gehört schon jetzt zu den beliebtesten Social-Networkung-Plattformen der USA.
techcrunch.com

Hoodline soll hyperlokale News pushen: Die Plattform veröffentlicht Nachrichten aus Bezirken von San Francisco. Eric Eldon, einer der Hoodline-Mitgründer, hatte im Januar seinen Posten als Mitherausgeber von Techcrunch aufgegeben. Gründer Michael Arrington hatte die Seite bereits unter dem Namen „Haighteration“ gestartet.
techcrunch.comrecode.net

– Anzeige –
Frühbucher-Countdown 2015: Sichern Sie sich schon jetzt die besten Anzeigenplätze fürs kommende Jahr im Newsletter von Location Insider und sprechen Sie die Entscheider in Handel, Marketing und Medien gezielt an. Bis zum 30. November 2014 erhalten Sie auf alle Buchungen für 2015 einen Rabatt von 25 Prozent. Vom 1. bis 31. Dezember 2014 gibt’s noch 15 Prozent Rabatt. Weitere Infos in den Mediadaten oder direkt bei Florian Treiß: treiss@locationinsider.de

– L-NUMBER –

72 Prozent der kostenlosen Apps nutzen Standortdaten in irgendeiner Form. Laut der ‏Local Search Association aus den USA spielt der Standortbezug eine große Rolle bei kostenlosen Apps.
twitter.com

– L-QUOTE –

„Eigentlich gehören Click&Collect-Services zum Online-Umsatz, denn wenn es das Geschäft des Multi-Channel-Händlers nicht gäbe und er die Selbstabholung nicht incentivieren würde, ließe sich der Kunde die Ware zuhause zustellen.“

Handelsexperte Gerrit Heinemann über die Trennung von Online- und Offline-Handel.
buchreport.de

– L-TRENDS –

Offline schrumpft, Online wächst, lautet das Fazit der „Internationalen Weihnachtsstudie 2014“ der
Gutscheinplattform deals.com. Demnach soll der stationäre Umsatz deutscher Händler im Vergleich zum Weihnachtsgeschäft 2013 um 1,3 Prozent auf 60,4 Mrd Euro sinken und der E-Commerce-Umsatz um 21,5 Prozent auf 12,1 Mrd Euro wachsen.
deals.com

Click&Collect macht die Hälfte der E-Commerce-Verkäufe von Hunkemöller aus, sagt Philip Mountford, CEO des Unterwäsche-Labels Hunkemöller. 60 Prozent aller Retouren werden beim niederländischen Bekleidungsunternehmen mittlerweile in den eigenen Filialen abgegeben.
styleranking.de

Beacons verbessern die Gästebetreuung in Hotels, resümiert Mehul Nayak, Informatiker beim US-App-Entwickler Softweb Solutions. Neben den Standard-Funktionen Check-in und Indoor-Navigation könnten User die Beacon-App auch als Türschlüssel und für Bonusprogramme einsetzen.
tech.co

Amazon stellt sich selbst dar wie ein völlig normaler Betrieb, schreibt Händlerbund-Redakteur Michael Pohlgeers über seine Eindrücke vom Pressetag des E-Commerce-Riesen. Über Niedriglöhne, Saisonarbeiter oder befristete Verträge verliert Amazon kein Wort. Die negativen Seiten werden bewusst völlig unter den Teppich gekehrt, findet Pohlgeers.
onlinehaendler-news.de

Beacons sind eine erstaunliche Technologie, trotzdem werden kommendes Jahr Dreiviertel der Projekte scheitern, schreibt Puneet Mehta, CEO der New Yorker Marketing-Plattform MobileROI. Denn Kunden wissen bisher kaum etwas über die Bluetooth-Funksender, sodass Projekte meist an Datenschutz-Bedenken scheitern, so Metha.
adage.com

– L-QUOTE –

„Immer mehr Menschen nutzen schon heute die Möglichkeiten von Smartphones, Apps und Location-based Services, um minutengenau die Mobilitätsangebote an ihrem Standort zu erfragen. In solchen möglichst genauen und zuverlässigen Angeboten liegt ein Schlüssel zum Erfolg.“

Tarek Al-Wazir, Hessischer Wirtschaftsminister, sieht die Vernetzung von Bus, Bahn, Auto und Fahrrad als die zentrale Aufgabe moderner Verkehrspolitik.
frankfurt-live.com

– L-VIDEO –

Location-based Services (LBS) als Marketingchance nutzen, lautet der Titel der Präsentation von Achim Hepp, Berater für digitale Medien, vom eBusiness-Kongress Ruhr 2014. Darin erklärt er wie Händler, Gastronomen oder andere kleine Unternehmen standortbasierte Dienste nutzen können, um Kunden in das eigene Geschäft zu lotsen.
youtube.com (13:08 Min)

– L-FUN –

Vom Postmann zum Millionär? Der Postbote Carlos Pedro liefert Briefe in einer Favela in Rio de Janeiro aus. Die offizielle Post schafft es nicht, weil es teilweise keine Straßennamen gibt. Nun hat Pedro eine eigene Straßenkarte entwickelt, deren Genauigkeit über Google Maps hinausgeht. Ob der Webriese die Plattform kauft, ist aber fraglich.
morgenpost.de

Location Insider ist der Fachdienst für Entscheider in Handel, Marketing und Medien, die sich über relevante Themen und Trends in den Bereichen Location-based Services und Local Commerce informieren wollen. Unser täglicher Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@locationinsider.de bestellt und abbestellt werden. Sie können Location Insider auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.