Samsung Pay startet in Deutschland, Nike kommt gut ins neue Geschäftsjahr, Amazon mit Klimalabel.

von Stephan Lamprecht am 24.September 2020 in News

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

interessant ist es, was Tarek Müller, Co-Founder von About you, im Interview zu den Erfahrungen des Unternehmens während der Coronavirus-Krise zu berichten hat. Denn das auf einen Schlag nachlassende Interesse der Konsumenten am Thema Mode kann auch ein Unternehmen ins Schleudern bringen, das auf Onlinehandel und Technik setzt. „Zunächst hatten wir absolut abstürzende Zugriffe und ein Teil unserer Algorithmen hat nicht mehr wie gewohnt funktioniert.“ Insgesamt sei About You bisher aber gut durch die turbulenten Zeiten gekommen. Unterm Strich habe man gegenüber dem Vorjahr nichts verloren. Wenig Hoffnung macht der Gründer allerdings dem stationären Modehandel. Der Vertrieb mit Bekleidung habe stark gelitten, daran dürfte sich auch in den kommenden Monaten wenig ändern.

Herzlichst Ihr Stephan Lamprecht

– Anzeige –

Kennen Sie Martec’s Law? Technologie wächst exponentiell, Ihr Unternehmen ändert sich jedoch nur logarithmisch. Kurz: Ihr Digital Commerce könnte schneller wachsen als es Ihre IT erlaubt. Die Folge: Fachabteilungen helfen sich selbst, es entsteht IT-Wildwuchs, Schatten-IT, Chaos… Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen und Ihr Unternehmen fit für Digital Commerce machen.
Jetzt kostenlos anmelden!

Unsere News des Tages:

Penny bringt vegane Eigenmarke, Samsung Pay startet, Nike kommt stark ins neue Geschäftsjahr

Penny reagiert auf die Veränderungen im Konsumverhalten und bringt als erster Discounter eine vegane Eigenmarke auf den Markt. “Food for Future” ist warengruppenübergreifend geplant. Die ersten Produkte kommen jetzt bundesweit in den Handel. Den Anfang machen “veganes Hack” und “vegane Burger Patties”, die auf Basis von Erbsenproteinen hergestellt wurden. Im Oktober folgen “Pea Burger” und “Rice Nuggets” im Tiefkühl-Bereich.

An die Schlachten zwischen den Anbietern von Videoformaten werden sich im Streaming-Zeitalter nur Veteranen wie ich erinnern. Der Wettbewerb zwischen den verschiedenen Paymentverfahren für mobile Geräte ähnelt dem Kampf zwischen VHS und Betamax. Jeder will eine Scheibe vom Kuchen abhaben, das eigentliche Produkt ist nahezu identisch. Ende Oktober startet in Deutschland Samsung Pay. Für die Nutzer von Samsung-Geräten also eine weitere Bezahloption. Abgewickelt werden die Transaktionen über die Solarisbank. Und gegenüber Google Pay gibt es für die Kunden auch eine Finanzierungsoption. Funktionieren wird Samsung Pay mit fast jedem Bankkonto in Deutschland, das als Referenz zur virtuellen Visa-Debit-Karte hinterlegt wird.

Nike hat die Analysten mit den aktuellen Zahlen des ersten Quartals seines Geschäftsjahres positiv überrascht, denn der Sportartikelkonzern kommt überraschend stark ins neue Geschäftsjahr. In den Monaten Juni bis August lag der Konzernumsatz bei 10,6 Mrd. Dollar und nur aufgrund von negativen Währungseffekten leicht unter dem entsprechenden Vorjahresniveau. Ein deutliches Plus im Online-Geschäft (Zuwachs um 82 Prozent) konnte die Umsatzeinbußen in den stationären Stores nahezu ausgleichen.

C&A eröffnet am Ku’damm neu, Zukunftstrends der Logistik, Amazon mit Klimalabel

Nach sechs Monaten Umbauzeit wird heute die Filiale von C&A am Berliner Kurfürstendamm wieder eröffnen. Die drei Etagen der 5.000 Quadratmetern Verkaufsfläche wurden komplett umgestaltet, wobei Elemente wie LED-Screens und Videoprojektionen integriert wurden. Doch nicht nur Optik und Warenangebot sollen die Kunden überzeugen. Auch bei den Serviceangeboten hat sich etwas getan, etwa bei der Personalisierung von Produkten. Außerdem gibt es nun auch digitale Beratungsmöglichkeiten per Touchpads.

DHL stellt in der fünften Ausgabe des “Logistics Trend Radar” 29 Entwicklungen vor, die die Logistikbranche in den kommenden Jahren beeinflussen sollen. Dazu gehören u.a. künstliche Intelligenz, Robotertechnik oder Quantencomputing. Die Analyse der Trends basiert auf Erkenntnissen aus dem Partnernetzwerk, zu dem Forschungsinstitute, Technologie-Unternehmen, Start-ups und Kunden gehören.

Mit dem Label “Climate Pledge Friendly” will Amazon den Kunden in den USA die Suche nach klimafreundlichen Produkten vereinfachen. Rund 25.000 Produkte wurden mit dem Label bereits versehen, das Nachhaltigkeit und Klimafreundlichkeit signalisiert. Um die Kennzeichnung zu tragen, muss das Produkt mindestens eine von 19 verschiedenen Zertifikaten erhalten haben.

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des Handels. Unser kostenloser Newsletter erscheint montags bis freitags um 11 Uhr. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns: Mediadaten 2020.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.