Sheego baut Multi-Channel-Strategie und stationäre Präsenz aus – vielleicht sogar mit eigenen Filialen.

von Christian Bach am 22.Juli 2014 in News

Sheego Webseite

Von 20 auf 200: Der Übergrößen-Versender Sheego will seine stationäre Präsenz sowie die eigene Multi-Channel-Strategie ausweiten, kündigt Geschäftsführerin Sabine Tietz im offiziellen Blog der Otto-Gruppe „Unterwegs“ an. „Wir setzen momentan auf ein Shop-in-Shop-Konzept – für uns der ideale Weg in den Stationärhandel. Aktuell haben wir 20 Shop-in-Shops, mittelfristig wollen wir auf 200 kommen“, so Tietz. Was genau das mittelfristig bedeutet, erklärt sie allerdings nicht. Eigene Filialen seien jedoch auch vorstellbar, so Tietz. Bereits Ende Mai kündigte Sheego eine stationäre Expansion an. „Gleichzeitig ergänzen wir darüber unseren Multichannel-Ansatz. Dabei sind alle Kanäle wichtig“, sagt die Sheego-Chefin. Bisher ermöglicht Sheego den Partnern die Anbindung an die eigene E- und M-Commerce-Plattform. Diese gibt den Händlern Zugriff auf Produkte im Online-Shop, um Waren in die Filiale zu bestellen. „Im Umfeld des Geschäftes können wir die Kundinnen über aktuelle Sheego-Aktionen zum Beispiel per Newsletter informieren und so die Frequenz im Geschäft steigern. Wir verzahnen die Online- und Offline-Welt“, so Tietz. Sheego ist eine Vertriebsmarke für Frauen-Mode ab Konfektionsgröße 40 von der Schwab Gruppe, die wiederum eine Tochtergesellschaft der Otto Group ist. Otto will seine Marken allgemein stationär stärker in Stellung bringen. So soll zum Beispiel das Filialnetz des Spielzeughändlers myToys ausgebaut werden.
ottogroupunterwegs.comlocationinsider.de (Hintergrund Otto-Expansion)

Weitere Meldungen von locationinsider.de – dem täglichen Newsletter zu Location-based Services: Snipda gibt lokalen Händlern eine Plattform für Lockangebote, Ernsting’s Family launcht neue Cross-Channel-App, Groupon wird zum lokalen Marktplatz.>>


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.