Strategien und Chancen von E-Food-Anbietern im Vergleich, Aussichten von Mietmodellen im Handel, Crate & Barrel eröffnet Restaurant.

von Stephan Lamprecht am 11.Juli 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

E-Food: Gemeinsam mit Handelsexperte Matthias Schu hat sich die Wirtschaftswoche einmal die relevanten Player beim Lebensmittelversand in Deutschland angesehen. Schu liefert eine Einschätzung zu deren Stärken und Perspektiven. Seiner Meinung nach vergehen aber noch fünf bis zehn Jahre, bis Internetbestellungen in diesem Segment die gleiche Relevanz wie bei Elektronik und Bekleidung haben werden.
wiwo.de

Mietmodelle: Bekanntlich steigt Ikea ja ebenfalls mit einem Mietmodell in die Sharing Economy ein. Wie kann der Handel von solchen Mietmodellen profitieren? Und wie groß ist das Potenzial? Diese Fragen beantwortet eine ausführliche Analyse, die auch die Strategien von Anbietern wie Otto Now, Grover, Media-Markt, Tchibo Share und Kilenda unter die Lupe nimmt.
ibusiness.de

Crate & Barrel: Nachdem Ottos US-Tochter kürzlich einen kleineren Rivalen übernommen hat, hat die Kette in Illinois ihr erstes Restaurant eröffnet. Natürlich möbliert mit Produkten aus dem eigenen Angebot. Geboten wird saisonale Küche von lokalen Zulieferern. Außerdem soll es in dem Restaurant auch Kochshows und Workshops geben.
retaildive.com

Giant Pickup: Nennt die Supermarktkette Giant Foods, die zu Ahold Delhaize gehört, einen neuen Service, der bis Ende des Jahres in 100 Filialen in den USA verfügbar sein soll. Die Kunden bestellen ihre Waren vorab. Diese werden dann im gewünschten Zeitfenster vor Ort direkt ins Auto geladen. Dafür werden vor den teilnehmenden Läden extra „Pickup Lanes“ eingerichtet.
lebensmittelpraxis.de, fruchtportal.de

Amazon: Mit dem Konzept „The Drop“ setzt Amazon auf Influencer und das klassische Instrument mit starker Verknappung von Produkten. Jetzt hat das Unternehmen bereits die zweite Kollektion herausgebracht. Diesmal ist YouTube-Star Patricia Bright an der Reihe.
fashionunited.de

– MITGEZÄHLT –

250.000 Euro will Decathlon in diesem Jahr noch in Ungarn investieren, um das Einkaufserlebnis für die Kunden zu verbessern. Dazu gehört auch die Aufstellung von neuen Abholstationen für Click & Collect. Die „Locker“ stammen vom Startup Cleveron.
internetretailing.net

– DA WAR NOCH WAS –

„Der Online-Markt ist sehr stark umkämpft. Aber es wird nicht einen einzelnen Gewinner über alle Zielgruppen hinweg geben. Denn diese unterscheiden sich beispielsweise nach Alter, Interessen oder auch Kaufkraft. Damit verträgt der Markt mehr Wettbewerber.“

Ebay-Deutschland-Chef Eben Sermon berichtet im Interview von den strategischen Plänen der Plattform, warum der Marktplatz immer noch mit seinem Image als Plattform für Gebrauchtwaren zu kämpfen hat und was es mit dem Wechsel zu Adyen auf sich hat.
onlinehaendler-news.de

Location Insider ist Deutschlands Fachdienst zur Digitalisierung des stationären Handels. Newsletter-Abo: abo@locationinsider.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Veranstaltungen: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.