Location-based Services und Local Commerce: Die Top 10 von Location Insider im April 2015.

von Christian Bach am 04.Mai 2015 in Trends & Analysen

1. 20.000 Kunden nutzen die Beacon-App der Schweizerischen Bundesbahn.

Mit Volldampf voraus: Nach diesem Motto agiert die Schweizerische Bundesbahn (SBB), wenn es um Innovationen geht. Die SBB testet seit Januar 2015 die App „Mein Bahnhof“ für Indoor Navigation, die unter anderem auf der Beacon-Technologie basiert. „Grundsätzlich steht der Test allen Kunden zur Verfügung. Aktuell machen 20.000 Kunden beim Piloten mit“, verrät Manuel Gerres von der SBB gegenüber Location Insider.
weiterlesen auf locationinsider.de‏

2. Mister Spex startet Shop-in-Shops für den stationären Handel.

Das 2011 gestartete Partnerprogramm von Mister Spex ist ein voller Erfolg: sowohl der Online-Brillenhändler wie auch die teilnehmenden stationären Optiker profitieren von der Zusammenarbeit. Nun wird das stationäre Angebot mit Shop-in-Shops weiter ausgebaut. Für die Zukunft kann sich Mister-Spex-Gründer Dirk Graber sogar eigene Ladengeschäfte vorstellen.
weiterlesen auf locationinsider.de

3. How to Create a Successful Apple Watch App: 5 Major Guidelines.

With the most ballyhooed smartwatch ever soon to be adorning customers’ wrists, it’s a terrific opportunity for developers to get into the game. We’re talking of course about the Apple Watch, that sleek aluminum, steel or gold object of envy that retails from $349 to $17,000 and goes on sale April 24.
weiterlesen auf locationinsider.de

4. Facebook ermöglicht hyperlokale Werbung nun auch in Deutschland.

Lokale Werbung: Was so altmodisch klingt, will Facebook nun ganz modern aussehen lassen. Das soziale Netzwerk bringt die Funktion „Local Awareness Ads“ nach Deutschland. Ab sofort können auch deutsche Unternehmen Anzeigen in einem bestimmten Umkreis schalten. Facebook hatte die hyperlokale Werbelösung bereits im Oktober in den USA gestartet und den weltweiten Rollout nur angekündigt.
weiterlesen auf locationinsider.de

5. Notebooksbilliger.de entwickelt Store-Strategie mit klarem Fokus weiter.

Unter den Online-Händlern, die den Weg in den stationären Handel gefunden haben, ragt Notebooksbilliger.de mit einem schlanken, auf die wesentlichen Kompetenzen fokussierten Ladenkonzept heraus. Nach dem Erfolg der ersten Geschäfte plant der Elektronikversender nun Neueröffnungen in Hamburg und Hannover. Und mit einem Store auf der diesjährigen CeBIT hat Notebooksbilliger.de eine Blaupause für mögliche künftige temporäre Verkaufsformate entwickelt.
weiterlesen auf locationinsider.de

6. Eindrücke vom Forum Handel 4.0: „Klotzen gegen Amazon“.

Der Handelsverband Deutschland (HDE) will die Digitalisierung des Handels stärker in den Fokus rücken und hat dazu am Montag den Startschuss zur neuen Veranstaltungsreihe „Forum HANDEL 4.0“ im Berliner BASE_camp gegeben. Als Botschafter für dieses Anliegen war Prof. Dr. Gerrit Heinemann von der Hochschule Niederrhein am Start – der Experte für die Digitalisierung des Handels schlechthin.
weiterlesen auf locationinsider.de

7. Infografik: Drei Mythen des stationären Handels.

Nichts als die Wahrheit: Die Digitalisierung setzt dem stationären Handel zu. Doch nicht alle Schlagzeilen, die durchs Netz geistern, sind auch wahr. InReality will drei Mythen entlarven. Das US-Marketingunternehmen hat dazu einige Ergebnisse des „2015 Reality of Retail Report“ in einer Infografik veranschaulicht. Location Insider erläutert zwei der Mythen.
weiterlesen auf locationinsider.de

8. Beacon-Technologie: Was Händler vor einem Beacon-Einsatz wissen sollten.

Beacon-Technologie: Was Händler vor einem Beacon-Einsatz wissen sollten, fasst Rechtsanwältin Kathrin Schürmann zusammen. Denn auch die Nutzung der Bluetooth-Funksender hat rechtliche Grenzen. Die folgende Checkliste umfasst u.a. das Datenschutzrecht und die Frage der Einwilligung.
weiterlesen auf locationinsider.de

9. Fashion For Home: Auch nach Showroom Nr. 7 bleibt der Fokus klar auf Online.

Die Online-Möbelmarke Fashion For Home betreibt inzwischen sieben stationäre Showrooms. Doch steckt dahinter keine Multichannel-Schwärmerei, sondern kommt den lokalen Filialen eine wichtige Funktion innerhalb des E-Commerce-Geschäftsmodells des Unternehmens zu. Auch beim weiteren Ausbau der Showrooms setzt Fashion For Home deshalb ganz individuelle Akzente.
weiterlesen auf locationinsider.de

10. Apple hat sich Beacon-basiertes Geofencing patentieren lassen.

8.996.030: Diese Nummer trägt ein neues Patent von Apple. Um genau zu sein, hat sich der iPhone-Bauer damit Beacon-basiertes Geofencing patentieren lassen. Das US-Patentamt hat Apple offiziell 36 Patente genehmigt, berichtet Patently Apple. Darunter ist eines für standortbasierte Aktionen auf iOS-Geräten, wenn der Geräte-Nutzer eine bestimmte geografische Zone betritt.
weiterlesen auf locationinsider.de


Artikel teilen




Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir liefern darin täglich gegen 11 Uhr business-relevante Hintergründe zur Digitalisierung des Handels.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.