Location-based Services und Local Commerce: Die Top 10 von Location Insider im November 2014.

von Christian Bach am 01.Dezember 2014 in Trends & Analysen

1. Interview: Media-Saturn-Chef Pieter Haas über lokale Einkaufsplattformen.

Wo geht es für Europas größten Elektronik-Retailer im Multichannel-Handel hin? Und welche Rolle spielt dabei die Dimension „Local“? Im Umfeld der Eröffnung der Multichannel-Pilot-Filiale von Saturn in Ingolstadt hatte Location Insider die Chance, sich mit Media-Saturn-Chef Pieter Haas und dem Leiter der neuen Electronics Online Group von Media-Saturn, Martin Sinner, über einige Fragestellungen zur Zukunft des kanalübergreifenden Handels zu unterhalten.
weiterlesen auf locationinsider.de‏

2. Parallel zu Mobile Payment: Payback testet Beacon-Technologie.

Das vielleicht nächste große Ding: So leitete Oliver Bohl seinen Vortrag gestern am zweiten Tag des Deutschen Handelskongresses in Berlin ein. Bohl ist Director Digital Business Development bei Payback. Das Münchner Unternehmen will die auf Bluetooth Low Energy (BLE) basierende Beacon-Technologie in die eigene Bonus-App integrieren. Derzeit werde aber noch getestet, so Bohl.
weiterlesen auf locationinsider.de

3. Interview mit Jan Pleser von Brdge: „Wir bieten zwangloses Business Networking ohne Streuverlust“.

Casual Business Networking: So lautet das Ziel von Brdge. Das Frankfurter Startup um CMO Jan Pleser hat die neue standortbasierte App gestern auf dem Web Summit in Dublin vorgestellt. Die Networking-App verspricht eine noch zielgerichtetere und ungezwungenere Anbahnung von Geschäftskontakten als bei Xing und LinkedIn.
weiterlesen auf locationinsider.de

4. Interview mit Tim Frey und Christian Schmitt über die neue App Stappz: „Eine Mischung aus Twitter und standortbasierter Wikipedia.“

“Stappz ist eine neue Plattform, mit der sich Menschen über lokale Ereignisse und Informationen austauschen können”, erklärt Tim Frey. Tim Frey ist gemeinsam mit Christian Schmitt Geschäftsführer des Karlsruher Startups Iunera. Beide starten morgen die neue Android-App Stappz.
weiterlesen auf locationinsider.de

5. Liefery ist bereit für den zweiten Evolutionsschritt im Same-Day-Delivery-Geschäft.

Mit der Ausgründung des Same-Day-Delivery-Geschäfts unter dem Namen Liefery will die Lufthansa-Tochter time:matters dem Geschäftsfeld nicht nur ein stärkeres Profil verleihen, sondern wird auch eine neue Entwicklungsstufe in dem Unternehmensbereich eingeläutet. Mit der wachsenden Erfahrung und der steigenden Anzahl an Handelspartnern kristallisieren sich inzwischen etablierte Muster für den Einsatz von taggleichen Lieferservices heraus.
weiterlesen auf locationinsider.de

6. eBay Enterprise ermöglicht die Einbeziehung von Filialen in die E-Commerce-Wertschöpfung.

Ähnlich wie Gaxsys versteht auch die von eBay Enterprise angebotene E-Commerce-Lösung Ship-from-Store Ladennetze gewissermaßen als virtuelles Logistikzentrum: im Onlineshop eingehende Bestellungen können von den Filialen vor Ort abgewickelt werden.
weiterlesen auf locationinsider.de

7. Click & Collect und iPad-Bestellung im Store: Hugo Boss macht sein Store-Konzept fit.

Digitale Zeitenwende: Der Mode-Konzern möchte sowohl seine Online- und Mobile-Aktivitäten als auch sein Store-Konzept optimieren. Dazu will Hugo Boss mehr stationäre Läden in Eigenregie führen und den stationären mit dem Online-Handel stärker verknüpfen. Außerdem will Hugo Boss verstärkt um die Damenwelt buhlen.
weiterlesen auf locationinsider.de

8. Online City Wuppertal: Sieht so die Zukunft des Handels aus?

Das Einkaufsportal Online City Wuppertal, über dessen Aufbauphase wir bereits in unserer Artikelserie „Local Heroes“ berichteten, ist nun offiziell gestartet. Unter den derzeit in Umsetzung befindlichen lokalen Shopping-Plattformen ist Online City Wuppertal eine der am weitesten entwickelten Lösungen – und lädt deshalb zu einem genaueren Blick auf die Tragfähigkeit des Modells ein.
weiterlesen auf locationinsider.de

9. Mobile Produktverfügbarkeiten und 360°-Ansicht: Google Shopping macht sich fit für Weihnachten.

Neues bei Shopping und Maps: Der Webriese Google integriert mobile Produktverfügbarkeiten in Google Shopping und fügt neue Zusatzinformationen beim eigenen Kartendienst hinzu. Aber eins nach dem anderen: Pünktlich zum Start der Weihnachtseinkaufssaison (Black Friday) können sich Nutzer der Online-Produktsuchmaschine Google Shopping auch unterwegs die Verfügbarkeiten von Produkten in stationären Läden anzeigen lassen. Google fügt zudem ab dieser Woche detaillierte Shopping-Informationen, 360-Grad-Ansichten von Produkten und Kundenbewertungen hinzu. Das hat Google-Managerin Jennifer Liu auf dem Google-Blog bekannt gegeben.
weiterlesen auf locationinsider.de

10. Zwischenfazit zur Beacon-Serie: Beacon-Projekte – in Deutschland keine Seltenheit mehr.

Location Insider hat in den vergangenen vier Monaten im Rahmen einer Serie über Beacon-Projekte in Deutschland berichtet. Sechs Unternehmen haben sich daran beteiligt. Bei den meisten Use Cases handelt es sich aber immer noch um zeitlich begrenzte Pilotprojekte, in dessen Rahmen die Bluetooth-Low-Energy-Funksender getestet werden.
weiterlesen auf locationinsider.de



Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Location Insider. Wir informieren Sie montags bis freitags um 11 Uhr per E-Mail über Location-based Services und Local Commerce, z.B. über Beacon-Projekte im Handel.